Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Bachelorstudium Energie- und Umwelttechnik

«Mir gefielen besonders die Schwerpunkte und Vertiefungen, die man in dem Studiengang auswählen kann.»

Marc Stöckli, Absolvent Energie- und Umwelttechnik
Zum Absolventenportrait

Gute Gründe für ein Bachelorstudium Energie- und Umwelttechnik

Mit einem Bachelorabschluss in Energie- und Umwelttechnik können Sie:

Make the Change – become an Engineer!

Die Studierenden  

Die Branche

Das Studium

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Science ZHAW in Energie- und Umwelttechnik
Arbeitsaufwand: 180 ECTS-Credits
Dauer: 6 Semester
Organisationsform: Vollzeit- und Teilzeitstudium, Praxisintegriertes Bachelorstudium
Studienbeginn: Herbst
Anmeldeschluss: 30. April
Unterrichtsort: Winterthur
Unterrichtssprache: Deutsch
Studiengebühr: CHF 720 pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium
Weiterführende Studiengänge: Master of Science in Engineering (MSE)
Zulassung: Aufnahmebedingungen

Hinweis: Der Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen wird am Departement Life Sciences und Facility Management angeboten. 

Studieninhalte Bachelorstudium Energie- und Umwelttechnik

Die Energieversorgung steht vor einem Umbruch, weg von den fossilen hin zu erneuerbaren Energien. In der Schweiz sind Fachpersonen, die vertieftes Wissen in den Bereichen Photovoltaik, Batteriespeicher, Stromnetze, Wärmepumpen, thermische industrielle Prozesse, Windkraft und Nachhaltigkeit mitbringen, sehr gesucht. Das Studium vermittelt energietechnische Grundlagen und ermöglicht die Spezialisierung in den Schwerpunkten elektrische erneuerbare Energien, thermische Energietechnik sowie Technologien und Nachhaltigkeit. Die zukünftigen Einsatzbereiche sind so vielfältig wie die Herausforderungen.

«Der EU-Studiengang leistet einen Beitrag zur Energiewende»

Lesen Sie hier das Interview mit Studierenden und Absolvent:innen.

«Mein Ziel war es, mit meiner Ausbildung zum Allgemeinwohl der Gesellschaft beizutragen – und das habe ich geschafft.»

Sandro Mazzier, Absolvent Energie- und Umwelttechnik
Portrait

Studienmodelle

Sie können das Bachelorstudium sowohl als Vollzeitstudium mit einer Dauer von drei Jahren wie auch als Teilzeitstudium mit einer Mindestdauer von vier Jahren absolvieren. Falls Sie berufsbegleitend studieren, empfehlen wir Ihnen ein maximales Arbeitspensum von 60 Prozent während der Unterrichtszeit.

Für gymnasiale Maturand:innen bieten wir das Praxisintegrierte Bachelorstudium an, welches Praktika und Studium in einem vierjährigen Modell vereint.

Sie haben die Möglichkeit, während des Bachelorstudiums ein Austauschsemester an einer unserer Partnerhochschulen zu verbringen.

Praxisbezug

Das Bachelorstudium Energie- und Umwelttechnik garantiert einen hohen Praxisbezug. Bereits ab dem ersten Semester setzen Sie die vermittelten Lerninhalte in praktischen Projekten um. In der Projekt- und der Bachelorarbeit am Ende des Studiums bearbeiten Sie selbstständig aktuelle Themen und Problemstellungen, häufig in Kooperation mit einem Unternehmen.

Die Dozierenden im Studiengang Energie- und Umwelttechnik sind auch in der Forschung und Entwicklung tätig. Die Ergebnisse der Projekte, die meist in Zusammenarbeit mit Wirtschaftspartnern stattfinden, fliessen laufend in den Unterricht ein.

Student for a Day

Möchten Sie Studienluft schnuppern und einen Einblick in das Bachelorstudium Energie- und Umwelttechnik erhalten? Haben Sie sich bereits intensiv mit der Studienwahl beschäftigt, benötigen für den definitiven Entscheid aber noch mehr Informationen aus erster Hand? «Student for a Day» bietet Ihnen die Möglichkeit, einzelne Studierende für einen Tag zu Vorlesungen und Praktika zu begleiten, den Campus kennen zu lernen und Fragen zum Studium zu stellen.

Anmeldung

Thementage Bachelorstudium

Möchten Sie einen Einblick in die Studieninhalte gewinnen? Im Rahmen der Thementage bieten wir zu verschiedenen Studiengängen Workshops für Studieninteressierte an.

Broschüre