Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Bachelorstudium Medizininformatik

«An der Schnittstelle zwischen Medizin und Informatik sind Medizininformatiker:innen wertvolle Player bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens.»

Barbara Haller, Leiterin ICT Business Partner Services bei der Hirslandengruppe
Zum Interview

Gute Gründe für ein Bachelorstudium in Medizininformatik

Mit einem Bachelorabschluss in Medizininformatik können Sie:

Film über das Bachelorstudium Medizininformatik

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Science ZHAW in Medizininformatik
Arbeitsaufwand: 180 ECTS-Credits
Dauer: 6 Semester (Vollzeit), 8 Semester (Teilzeit)
Organisationsform: Vollzeit- und Teilzeitstudium, Praxisintegriertes Bachelorstudium
Studienbeginn: Herbst
Anmeldeschluss: 30. April
Unterrichtsort: Winterthur
Unterrichtssprache: Deutsch
Studiengebühr: CHF 720 pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium
Weiterführende Studiengänge: Master of Science in Engineering (MSE)
Zulassung: Aufnahmebedingungen

Studieninhalte Bachelorstudium Medizininformatik

Die Medizin ist zunehmend daten- und technologiegetrieben. Informatiker:innen mit einem vertieften Verständnis der Prozesse in Spitälern und dem Gesundheitswesen sind daher sehr gefragt. Im interdisziplinären Studiengang Medizininformatik eignen Sie sich Kompetenzen an, die für die Arbeit an der Schnittstelle zwischen Medizin und Informatik wichtig sind. 

Das Studium vermittelt unter anderem Fachkompetenzen in Informatik, IT-Management, Datenmanagement und -analyse sowie in der Medizintechnik. Im Hauptstudium liegt der Fokus auf Systemen und Anwendungen im Gesundheits- und Spitalwesen. Sie lernen, komplexe Systeme zu integrieren sowie Interfaces zu spezifizieren und zu implementieren. Das Praxissemester im zweiten Studienjahr ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die erlernten Kompetenzen in der Praxis anzuwenden und einen ersten Einblick in die Arbeitswelt der Medizininformatik zu erhalten.

Studienmodelle

Sie können das Bachelorstudium sowohl als Vollzeitstudium mit einer Dauer von drei Jahren wie auch als Teilzeitstudium mit einer Mindestdauer von vier Jahren absolvieren. Falls Sie berufsbegleitend studieren, empfehlen wir Ihnen ein maximales Arbeitspensum von 60 Prozent während der Unterrichtszeit.

Für gymnasiale Maturand:innen bieten wir zusätzlich das Praxisintegrierte Bachelorstudium an, das Praktika und Studium in einem vierjährigen Modell vereint.

Praxisbezug

Das Bachelorstudium Medizininformatik garantiert einen hohen Praxisbezug. Bereits ab dem ersten Semester setzen Sie die vermittelten Lerninhalte in praktischen Projekten um. Im zweiten Studienjahr absolvieren Sie ein Praxissemester in einem Spital, bei einem Software-Dienstleister, Medizintechnik-Hersteller oder einer Behörde. In der Projekt- und der Bachelorarbeit am Ende des Studiums bearbeiten Sie selbstständig aktuelle Themen und Problemstellungen, häufig in Kooperation mit einem Unternehmen.

Die Dozierenden im Studiengang Medizininformatik sind auch in der Forschung und Entwicklung tätig. Die Ergebnisse der Projekte, die meist in Zusammenarbeit mit Unternehmen stattfinden, fliessen laufend in den Unterricht ein.

Student for a Day

Möchten Sie Studienluft schnuppern und einen Einblick in das Bachelorstudium Medizininformatik erhalten? Haben Sie sich bereits intensiv mit der Studienwahl beschäftigt, benötigen für den definitiven Entscheid aber noch mehr Informationen aus erster Hand? «Student for a Day» bietet Ihnen die Möglichkeit, ein:e Student:in für einen Tag zu Vorlesungen und Praktika zu begleiten, den Campus kennen zu lernen und Fragen zum Studium zu stellen. 

Anmeldung

Thementage Bachelorstudium

Möchten Sie einen Einblick in die Studieninhalte gewinnen? Im Rahmen der Thementage bieten wir zu verschiedenen Studiengängen Workshops für Studieninteressierte an.

Broschüre