Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Curriculum Studium Energie- und Umwelttechnik

Das Curriculum Ihres Studiums setzt sich aus verschiedenen Modulklassen zusammen, die Ihnen Fachwissen, mathematisch-wissenschaftliche Grundlagen, Praxiserfahrung sowie Kontextwissen aus Bereichen wie Kommunikation und Wirtschaft vermitteln.

Im dritten Studienjahr wählen Sie je nach Interesse zwischen drei Schwerpunkten und belegen die entsprechenden Schwerpunkt- sowie Wahlpflichtmodule. Klicken Sie auf die einzelnen Module, um mehr über Wahlmöglichkeiten, Unterrichtssprache oder ECTS-Credits zu erfahren.

Modulübersicht Vollzeitstudium

Diese Modultafel ist gültig ab 16. September 2019

Modul Legende

Kontextmodule

Projektmodule

Fachmodule

Mathematisch-Naturwiss. Module

1. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Communication Competence 1

Communication Competence 1

Im Modul Communication Competence 1 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Information im wissenschaftlichen Kontext recherchieren und verarbeiten // Auftritts- und Sprachkompetenz für Präsentationen weiterentwickeln // Im Team Kommunikation gestalten und Feedback geben // Unterrichtssprache: DE

Messtechnik in Solarsystemen

Messtechnik in Solarsystemen

Das Modul vermittelt elektrische Methoden um die Leistung von Photovoltaikzellen zu messen. Mit der Projektarbeit im Team wird die Messung des elektrischen Stroms und der Spannung der Solarzelle praktisch umgesetzt. Für die Messdatenerfassung und Analyse wird eine kommerzielle Software eingesetzt. // Unterrichtssprache: DE

Energie, Effizienz und Politik

Energie, Effizienz und Politik

Das Modul Energieeffizienz und Politik (ENEP) umfasst u.a.: Energiestrategie 2050, Cleantech, UN Agenda 2030 // Schweizer Energiepolitik, Energie- und Umweltrecht, CO2-Gesetz // Berechnung, Interpretation und Optimierung von Energie- und Stoffflusssystemen // Indikatoren zur ökol. Bewertung von Produkten / Dienstleistungen // Unterrichtssprache: DE

Elektrotechnik und Halbleiter 1

Elektrotechnik und Halbleiter 1

Der Kurs vermittelt die Grundlagen der Elektrizitätslehre und Halbleiterphysik sowie den praktischen Umgang mit elektrischen Bauelementen und entsprechender Messtechnik // Unterrichtssprache: DE

Informatik Programmieren 1

Informatik Programmieren 1

Einführung in die Programmierung mit der Programmiersprache Python. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 1

Analysis 1

Einführung in die Differential- und Integralrechnung. // Unterrichtssprache: DE

Algebra und Statistik 1

Algebra und Statistik 1

In diesem Modul geht es um lineare Gleichungssysteme, Matrizenrechnung, Vektorgeometrie sowie elementare Wahrscheinlichkeitsrechnung und diskrete Zufallsvariablen. // Unterrichtssprache: DE

Physik 1

Physik 1

Das Modul Physik 1 behandelt die physikalischen Grundlagen und Arbeits-methoden auf folgenden Gebieten: 1) Kinematik und Dynamik von ein - und zweidimenionalen Bewegungen von Massenpunkten (inkl. Kreisbewegungen und Schwingungen) 2) Wellenausbreitung und den damit verküpften Phänomenen (Transmission, Reflexion, Brechung und Interferenz) 3) Erhaltungsätze und Bilanzen ( anhand der Impuls und Energieerhaltung). Dabei lernen die Studierenden an ausgewählten Beispielen die physikalische Denk- und Arbeitsweise als Teil des modernen technischen Denkens des Ingenieurs kennen und anwenden. // Unterrichtssprache: DE

2. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Communication Competence 2

Communication Competence 2

Im Modul Communication Competence 2 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kollaboratives Schreiben und Peer-Feedback im wissenschaftlichen bzw. beruflichen Kontext // Vertiefung der Recherchierfähigkeit // Adressatenorientierte Kommunikation // Unterrichtssprache: DE

Technology Assessment

Technology Assessment

Das Modul PM2 (Technology Assessment) umfasst u.a.: Grundlagen der Ökobilanzierung (ISO 14040/44) // Anwendung von Ökobilanzmethoden an einem konkreten Fallbeispiel (Energietechnologie) mit der Software SimaPro® // Präsentation der Ergebnisse (technischer Bericht und Schlusspräsentation) // Unterrichtssprache: DE

Fluiddynamik

Fluiddynamik

Im Modul Fluiddynamik aus der Reihe Fluid- und Thermodynamik (FTH) werden die Grundlagen der Strömungslehre auf Bachelorniveau für FH vermittelt. Das übergeordnete Ziel ist die Auswahl von Pumpen für zu gestaltende Rohrleitungsanlagen. // Unterrichtssprache: DE

Elektrotechnik und Halbleiter 2

Elektrotechnik und Halbleiter 2

Aufbauend auf dem Modul ELHL1 werden die Kenntnisse in Elektronik vertieft. Hierzu gehört das Verständnis wichtiger analoger Elektronik-Bauelemente wie Dioden, Transistoren und Operationsverstärker, sowie die Grundfunktion von Schaltnetzteilen. // Unterrichtssprache: DE

Informatik Tools

Informatik Tools

Lernen numerische Probleme mit MATLAB zu lösen. Benutzung von commands, Scripts, Live Scripts und Darstellung der Ergebnisse mit den graphischen Tools. Lernen wie eine Simulation ab den Differentialgleichungen mit Simulink-Bloecken programmiert wird. Parametrisierung und Steuerung eines Simulink-Programms mit MATLAB. Symbolische Berechnungen mit MATLAB. Einfuehrung in die Boolesche Algebra mit MATLAB logische Variablen und Stateflow. Einfuehrung in die Open Source Programmiersprachen Scilab und Octave. // Unterrichtssprache: DE

CAD für EU

CAD für EU

Die Studierenden sollen den Einsatz eines dreidimensionalen, architekturnahen CAD Systems erlernen und in der Praxis anwenden können. Ein Ausblick auf darauf basierenden Heiz- und Kühllastberechnungen und Rohr- und Kanalplanungen wird die Austrittskompetenz der Studierenden massgeblich steigern. Die Studierenden sollen den Zeitbedarf für die Erstellung von CAD-Arbeiten abschätzen können. Die Anwendung des erlernten Wissens soll in den nachfolgenden Projektmodulen ermöglicht werden. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 2

Analysis 2

Vertiefung der Differential- und Integralrechnung. // Unterrichtssprache: DE

Algebra und Statistik 2

Algebra und Statistik 2

In diesem Modul geht es um Lineare Abbildungen, Eigenvektoren und Eigenwerte sowie stetige Verteilungen, insbesondere die Gauss’sche Normalverteilung, den Zentralen Grenzwertsatz, schliessende Statistik und lineare Regression. // Unterrichtssprache: DE

Physik 2

Physik 2

Das Modul Physik 2 behandelt die physikalischen Grundlagen und Arbeitsmethoden auf den Gebieten Elektrostatik, Magnetismus, Elektromagnetismus, Optik und Radioaktivität. An ausgewählten Beispielen lernen die Studierenden die physikalische Denk- und Arbeitsweise als Teil des modernen technischen Denkens des Ingenieurs kennen und anwenden. // Unterrichtssprache: DE

3. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Communication Competence 3

Communication Competence 3

Im Modul Communication Competence 3 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kommunikation im internationalen und interdisziplinären Umfeld // Sprachmittlung und Transfer zwischen Englisch und Deutsch // Argumentations- und Diskussionsführung // Unterrichtssprache: DE/EN

Projektmanagement im Energieanlagenbau

Projektmanagement im Energieanlagenbau

Das Modul Projektmanagement im Energieanlagenbau vermittelt die Anwendung von Projektmanagementtechniken auf Gebiete des Energieanlagenbaus. Das Modul ist Teil der Projektmodule des Studiengangs. // Unterrichtssprache: DE

Thermodynamik

Thermodynamik

Im Modul Thermodynamik aus der Reihe Fluid- und Thermodynamik (FTH) werden die Grundlagen der Thermodynamik auf Bachelorniveau für FH vermittelt. Das übergeordnete Ziel ist das Verständnis für Zustandsänderungen von Gasen in technischen Prozessen. // Unterrichtssprache: DE

Transformation soziotechnischer Systeme

Transformation soziotechnischer Systeme

Die Studierenden werden befähigt, (selbst-)kritisch denkend technologische und sozialwissenschaftliche Lösungsansätze in die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Systeme einbetten zu können, die Herausforderungen der Transformation der Energie-, Mobilitäts- und Ressourcensysteme zu verstehen und dies methodisch und fachtechnisch abstützen zu können. // Unterrichtssprache: DE

Solartechnik Solarstrom

Solartechnik Solarstrom

Ein tragender Pfeiler der neuen Energiewelt ist die massive Stromerzeugung mit Photovoltaik (PV) Kraftwerken. In diesem Modul werden sowohl die Grundlagen der Funktionsweise einer Solarzelle wie auch die verschiedenen Baumformen von Solarmodultypen besprochen. Die Funktionsweise von PV-Modulen im realen Betrieb, die Komponenten eines PV-Kraftwerks, das Design des Kraftwerks, auch mit kommerziellen Planungstools mit der Performance Prognose, so wie die Wirtschaftlichkeit, runden das behandelte Themenfeld mit einem kurzen Ausblick auf den Einbezug von Batteriespeichern ab. // Unterrichtssprache: DE

Wechselstrom und Stromnetze

Wechselstrom und Stromnetze

Dieses Modul gehört zu den technischen Grundlagenfächern im zweiten Studienjahr. Es besteht aus theoretischen (Vorlesung) und praktischen Teilen (Labor/Praktikum). Es werden Kenntnis der physikalischen und technischen Grundlagen der Wechselstromlehre (inkl. Drehstrom) und des frequenzabhängigen Verhalten elektrischer Schaltungen und Netzen vermittelt. Zusätzlich werden das Verhalten der wichtigsten realen Bauelemente vermittelt. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 3

Analysis 3

In Analysis 3 wird aufbauend auf den Modulen Analysis 1 und 2 das Thema der gewoehnlichen Differentialgleichungen vertieft. Des weiteren erfolgt eine Einfuehrung in das Rechnen mit komplexen Zahlen und die Anwendung bei der diskreten Fourier-Transformation. Im zweiten Teil stehen die mehrdimensionale Analysis und Aspekte der Vektoranalysis im Fokus. // Unterrichtssprache: DE

Physik 3: Statik und Festigkeitslehre

Physik 3: Statik und Festigkeitslehre

Ziel des Modules ist es, an das Verstehen der wesentlichen Grundgesetze und Methoden der Statik für starre und elastische Körper heranzuführen. // Unterrichssprache: DE

4. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Wirtschaft für Ingenieure

Wirtschaft für Ingenieure

Die Ingenieure erhalten einen Einblick in die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Grundlagen und Zusammenhänge. Sie sollen die Funktionsweise von Unternehmen verstehen, Strategien und Prozesse einordnen können sowie die Grundlagen von Finanz- und Betriebsbuchhaltung kennen. // Unterrichtssprache: DE

Smartgrid und Elektromobilität

Smartgrid und Elektromobilität

Die Elektromobilität bietet das Potential einen Grossteil der heutigen fossilen Mobilität durch erneuerbare Quellen zu substituieren. Mit der Gestaltung und Analyse unterschiedlicher Nutzungs- und Ladestrategien von Elektromobilität, vorzugsweise gespeist von Solar, Wind und Biomasse, werden unterschiedliche Szenarien des Zusammenwirkens erarbeitet (Smart Grid Electromobilität SMEM). Neben der Erarbeitung des Stands der Technik der SMEM Kernelement im Zusammenwirken von Fahrzeug und Ladeinfrastruktur entwickeln die Teams der Studierenden eigene innovative Lösungen und präsentieren sie. // Unterrichtssprache: DE

Angewandte Wärmeübertragung

Angewandte Wärmeübertragung

Im Modul Angewandte Wärmeübertragung aus der Reihe Fluid- und Thermodynamik (FTH) werden die Grundlagen der Wärmeübertragung auf Bachelorniveau für FH vermittelt. Das übergeordnete Ziel ist die Auslegung von Wärmeübertragern für technische Anwendungen. // Unterrichtssprache: DE

Technologiefeldanalyse

Technologiefeldanalyse

Das Modul Technologiefeldanalyse vermittelt den angehenden Ingenieuren die wesentlichen Methodenkompetenzen, welche für technisch orientierte Unternehmen entscheidend sind, um in einem dynamischen Marktumfeld erfolgsversprechende Entwicklungsrichtungen für Dienstleistungs- und Produktverbesserungen zu identifizieren. // Unterrichtssprache: DE

Thermische und elektrische Grundlagen der Kraftwerkstechnik

Thermische und elektrische Grundlagen der Kraftwerkstechnik

Das Modul thermische und elektrische Grundlagen der Kraftwerkstechnik besteht aus einem thermischen und einem elektrischen Teil. Der thermische Teil beschäftigt sich mit den thermodynamischen Grundlagen verschiedener Wärmekraftwerkstypen und der Funktion einzelner Anlagenkomponenten. Im elektrischen Teil werden Grundlagen zur elektrischen Antriebs- und Generatortechnik vermittelt. // Unterrichtssprache: DE

Regelungstechnik

Regelungstechnik

Aufgabe der Regelungstechnik ist es, geeignete Methoden und Verfahren bereitzustellen, mit deren Hilfe das Verhalten technischer Systeme untersucht und beeinflusst werden kann. In diesem Modul werden Methoden und Verfahren der klassischen Regelungstechnik vermittelt, die auf Übertragungsfunktionen basieren. // Unterrichtssprache: DE

Materialtechnologie für EU

Materialtechnologie für EU

Sie erwerben die Fähigkeit, für die Enerige- und Umwelttechnologie aktuelle, problembasierte Fragestellungen mit Hilfe von Modellen und Werkzeugen aus der Materialwissenschaft und Chemie zu verstehen, zu analysieren und zu beantworten. Dafür eignen Sie sich in kombinierter, theortischer und praktischer Arbeit relevante Eigenschaften von Materialien und Werkstoffen an. // Unterrichtssprache: DE

Numerik

Numerik

Einführung in numerische Methoden für Ingenieure // Unterrichtssprache: DE

5. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Projektarbeit Energie- und Umwelttechnik

Projektarbeit Energie- und Umwelttechnik

  • ECTS : 6

In der Projektarbeit bearbeiten die Studierenden eigenständig Themen aus ihrem gewählten Schwerpunkt des Energie und Umweltstudiengangs in enger Zusammenarbeit mit Industrie- und Dienstleistungsunternehmen und dem betreuenden Dozentin/Dozent. // Unterrichtssprache: DE/EN

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Abgas- und Abwasserbehandlung
  • Business Dynamics
  • Elektrische Energiesysteme – Power Grids
  • Elektrische Speicher und Leistungselektronik
  • Foresight und Szenarien
  • Kältemaschinen und Wärmepumpen

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus. Die Auswahl variiert je nach gewähltem Schwerpunkt.

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Abgas- und Abwasserbehandlung
  • Business Dynamics
  • Elektrische Energiesysteme – Power Grids
  • Elektrische Speicher und Leistungselektronik
  • Foresight und Szenarien
  • Kältemaschinen und Wärmepumpen

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus. Die Auswahl variiert je nach gewähltem Schwerpunkt.

Wahlmodul

Wahlmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Höhere Analysis
  • Operations Research
  • Photonics – Angewandte Optik
  • Mathematik: Kryptologie
  • Moderne Physik
  • Sensors
  • Statistik 2

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus.

6. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Bachelorarbeit

Bachelorarbeit

  • ECTS : 12

In der Bachelorarbeit bearbeiten die Studierenden eigenständig Themen aus ihrem gewählten Schwerpunkt des Energie und Umweltstudiengangs in enger Zusammenarbeit mit Industrie- und Dienstleistungsunternehmen und dem betreuenden Dozentin/Dozent. // Unterrichtssprache: DE/EN

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Business Models
  • Photovoltaic Power Electronics and Systems
  • Photovoltaiktechnologie und Speicherproduktion
  • Smart Solutions
  • Thermische Energiesysteme
  • Windkraft Wasserkraft Solarthermie

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus. Die Auswahl variiert je nach gewähltem Schwerpunkt.

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Business Models
  • Photovoltaic Power Electronics and Systems
  • Photovoltaiktechnologie und Speicherproduktion
  • Smart Solutions
  • Thermische Energiesysteme
  • Windkraft Wasserkraft Solarthermie

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus. Die Auswahl variiert je nach gewähltem Schwerpunkt.

Die Liste der Wahlpflichtmodule bildet den heutigen Stand des Angebots ab. Es kann sich bis zum Erreichen des dritten Studienjahres ändern.

Modulübersicht Teilzeitstudium

Diese Modultafel ist gültig ab 9. November 2019

Modul Legende

Kontextmodule

Fachmodule

Mathematisch-Naturwiss. Module

Projektmodule

1. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Communication Competence 1

Communication Competence 1

Im Modul Communication Competence 1 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Information im wissenschaftlichen Kontext recherchieren und verarbeiten // Auftritts- und Sprachkompetenz für Präsentationen weiterentwickeln // Im Team Kommunikation gestalten und Feedback geben // Unterrichtssprache: DE

Energie, Effizienz und Politik

Energie, Effizienz und Politik

Das Modul Energieeffizienz und Politik (ENEP) umfasst u.a.: Energiestrategie 2050, Cleantech, UN Agenda 2030 // Schweizer Energiepolitik, Energie- und Umweltrecht, CO2-Gesetz // Berechnung, Interpretation und Optimierung von Energie- und Stoffflusssystemen // Indikatoren zur ökol. Bewertung von Produkten / Dienstleistungen // Unterrichtssprache: DE

Elektrotechnik und Halbleiter 1

Elektrotechnik und Halbleiter 1

Der Kurs vermittelt die Grundlagen der Elektrizitätslehre und Halbleiterphysik sowie den praktischen Umgang mit elektrischen Bauelementen und entsprechender Messtechnik // Unterrichtssprache: DE

Informatik Programmieren 1

Informatik Programmieren 1

Einführung in die Programmierung mit der Programmiersprache Python. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 1

Analysis 1

Einführung in die Differential- und Integralrechnung. // Unterrichtssprache: DE

Algebra und Statistik 1

Algebra und Statistik 1

In diesem Modul geht es um lineare Gleichungssysteme, Matrizenrechnung, Vektorgeometrie sowie elementare Wahrscheinlichkeitsrechnung und diskrete Zufallsvariablen. // Unterrichtssprache: DE

2. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Communication Competence 2

Communication Competence 2

Im Modul Communication Competence 2 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kollaboratives Schreiben und Peer-Feedback im wissenschaftlichen bzw. beruflichen Kontext // Vertiefung der Recherchierfähigkeit // Adressatenorientierte Kommunikation // Unterrichtssprache: DE

Fluiddynamik

Fluiddynamik

Im Modul Fluiddynamik aus der Reihe Fluid- und Thermodynamik (FTH) werden die Grundlagen der Strömungslehre auf Bachelorniveau für FH vermittelt. Das übergeordnete Ziel ist die Auswahl von Pumpen für zu gestaltende Rohrleitungsanlagen. // Unterrichtssprache: DE

Elektrotechnik und Halbleiter 2

Elektrotechnik und Halbleiter 2

Aufbauend auf dem Modul ELHL1 werden die Kenntnisse in Elektronik vertieft. Hierzu gehört das Verständnis wichtiger analoger Elektronik-Bauelemente wie Dioden, Transistoren und Operationsverstärker, sowie die Grundfunktion von Schaltnetzteilen. // Unterrichtssprache: DE

Informatik Tools

Informatik Tools

Lernen numerische Probleme mit MATLAB zu lösen. Benutzung von commands, Scripts, Live Scripts und Darstellung der Ergebnisse mit den graphischen Tools. Lernen wie eine Simulation ab den Differentialgleichungen mit Simulink-Bloecken programmiert wird. Parametrisierung und Steuerung eines Simulink-Programms mit MATLAB. Symbolische Berechnungen mit MATLAB. Einfuehrung in die Boolesche Algebra mit MATLAB logische Variablen und Stateflow. Einfuehrung in die Open Source Programmiersprachen Scilab und Octave. // Unterrichtssprache: DE

CAD für EU

CAD für EU

Die Studierenden sollen den Einsatz eines dreidimensionalen, architekturnahen CAD Systems erlernen und in der Praxis anwenden können. Ein Ausblick auf darauf basierenden Heiz- und Kühllastberechnungen und Rohr- und Kanalplanungen wird die Austrittskompetenz der Studierenden massgeblich steigern. Die Studierenden sollen den Zeitbedarf für die Erstellung von CAD-Arbeiten abschätzen können. Die Anwendung des erlernten Wissens soll in den nachfolgenden Projektmodulen ermöglicht werden. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 2

Analysis 2

Vertiefung der Differential- und Integralrechnung. // Unterrichtssprache: DE

Algebra und Statistik 2

Algebra und Statistik 2

In diesem Modul geht es um Lineare Abbildungen, Eigenvektoren und Eigenwerte sowie stetige Verteilungen, insbesondere die Gauss’sche Normalverteilung, den Zentralen Grenzwertsatz, schliessende Statistik und lineare Regression. // Unterrichtssprache: DE

3. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Communication Competence 3

Communication Competence 3

Im Modul Communication Competence 3 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kommunikation im internationalen und interdisziplinären Umfeld // Sprachmittlung und Transfer zwischen Englisch und Deutsch // Argumentations- und Diskussionsführung // Unterrichtssprache: DE/EN

Messtechnik in Solarsystemen

Messtechnik in Solarsystemen

Das Modul vermittelt elektrische Methoden um die Leistung von Photovoltaikzellen zu messen. Mit der Projektarbeit im Team wird die Messung des elektrischen Stroms und der Spannung der Solarzelle praktisch umgesetzt. Für die Messdatenerfassung und Analyse wird eine kommerzielle Software eingesetzt. // Unterrichtssprache: DE

Thermodynamik

Thermodynamik

Im Modul Thermodynamik aus der Reihe Fluid- und Thermodynamik (FTH) werden die Grundlagen der Thermodynamik auf Bachelorniveau für FH vermittelt. Das übergeordnete Ziel ist das Verständnis für Zustandsänderungen von Gasen in technischen Prozessen. // Unterrichtssprache: DE

Transformation soziotechnischer Systeme

Transformation soziotechnischer Systeme

Die Studierenden werden befähigt, (selbst-)kritisch denkend technologische und sozialwissenschaftliche Lösungsansätze in die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Systeme einbetten zu können, die Herausforderungen der Transformation der Energie-, Mobilitäts- und Ressourcensysteme zu verstehen und dies methodisch und fachtechnisch abstützen zu können. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 3

Analysis 3

In Analysis 3 wird aufbauend auf den Modulen Analysis 1 und 2 das Thema der gewoehnlichen Differentialgleichungen vertieft. Des weiteren erfolgt eine Einfuehrung in das Rechnen mit komplexen Zahlen und die Anwendung bei der diskreten Fourier-Transformation. Im zweiten Teil stehen die mehrdimensionale Analysis und Aspekte der Vektoranalysis im Fokus. // Unterrichtssprache: DE

Physik 1

Physik 1

Das Modul Physik 1 behandelt die physikalischen Grundlagen und Arbeits-methoden auf folgenden Gebieten: 1) Kinematik und Dynamik von ein - und zweidimenionalen Bewegungen von Massenpunkten (inkl. Kreisbewegungen und Schwingungen) 2) Wellenausbreitung und den damit verküpften Phänomenen (Transmission, Reflexion, Brechung und Interferenz) 3) Erhaltungsätze und Bilanzen ( anhand der Impuls und Energieerhaltung). Dabei lernen die Studierenden an ausgewählten Beispielen die physikalische Denk- und Arbeitsweise als Teil des modernen technischen Denkens des Ingenieurs kennen und anwenden. // Unterrichtssprache: DE

4. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Wirtschaft für Ingenieure

Wirtschaft für Ingenieure

Die Ingenieure erhalten einen Einblick in die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Grundlagen und Zusammenhänge. Sie sollen die Funktionsweise von Unternehmen verstehen, Strategien und Prozesse einordnen können sowie die Grundlagen von Finanz- und Betriebsbuchhaltung kennen. // Unterrichtssprache: DE

Technology Assessment

Technology Assessment

Das Modul PM2 (Technology Assessment) umfasst u.a.: Grundlagen der Ökobilanzierung (ISO 14040/44) // Anwendung von Ökobilanzmethoden an einem konkreten Fallbeispiel (Energietechnologie) mit der Software SimaPro® // Präsentation der Ergebnisse (technischer Bericht und Schlusspräsentation) // Unterrichtssprache: DE

Angewandte Wärmeübertragung

Angewandte Wärmeübertragung

Im Modul Angewandte Wärmeübertragung aus der Reihe Fluid- und Thermodynamik (FTH) werden die Grundlagen der Wärmeübertragung auf Bachelorniveau für FH vermittelt. Das übergeordnete Ziel ist die Auslegung von Wärmeübertragern für technische Anwendungen. // Unterrichtssprache: DE

Materialtechnologie für EU

Materialtechnologie für EU

Sie erwerben die Fähigkeit, für die Enerige- und Umwelttechnologie aktuelle, problembasierte Fragestellungen mit Hilfe von Modellen und Werkzeugen aus der Materialwissenschaft und Chemie zu verstehen, zu analysieren und zu beantworten. Dafür eignen Sie sich in kombinierter, theortischer und praktischer Arbeit relevante Eigenschaften von Materialien und Werkstoffen an. // Unterrichtssprache: DE

Numerik

Numerik

Einführung in numerische Methoden für Ingenieure // Unterrichtssprache: DE

Physik 2

Physik 2

Das Modul Physik 2 behandelt die physikalischen Grundlagen und Arbeitsmethoden auf den Gebieten Elektrostatik, Magnetismus, Elektromagnetismus, Optik und Radioaktivität. An ausgewählten Beispielen lernen die Studierenden die physikalische Denk- und Arbeitsweise als Teil des modernen technischen Denkens des Ingenieurs kennen und anwenden. // Unterrichtssprache: DE

5. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Projektmanagement im Energieanlagenbau

Projektmanagement im Energieanlagenbau

Das Modul Projektmanagement im Energieanlagenbau vermittelt die Anwendung von Projektmanagementtechniken auf Gebiete des Energieanlagenbaus. Das Modul ist Teil der Projektmodule des Studiengangs. // Unterrichtssprache: DE

Solartechnik Solarstrom

Solartechnik Solarstrom

Ein tragender Pfeiler der neuen Energiewelt ist die massive Stromerzeugung mit Photovoltaik (PV) Kraftwerken. In diesem Modul werden sowohl die Grundlagen der Funktionsweise einer Solarzelle wie auch die verschiedenen Baumformen von Solarmodultypen besprochen. Die Funktionsweise von PV-Modulen im realen Betrieb, die Komponenten eines PV-Kraftwerks, das Design des Kraftwerks, auch mit kommerziellen Planungstools mit der Performance Prognose, so wie die Wirtschaftlichkeit, runden das behandelte Themenfeld mit einem kurzen Ausblick auf den Einbezug von Batteriespeichern ab. // Unterrichtssprache: DE

Wechselstrom und Stromnetze

Wechselstrom und Stromnetze

Dieses Modul gehört zu den technischen Grundlagenfächern im zweiten Studienjahr. Es besteht aus theoretischen (Vorlesung) und praktischen Teilen (Labor/Praktikum). Es werden Kenntnis der physikalischen und technischen Grundlagen der Wechselstromlehre (inkl. Drehstrom) und des frequenzabhängigen Verhalten elektrischer Schaltungen und Netzen vermittelt. Zusätzlich werden das Verhalten der wichtigsten realen Bauelemente vermittelt. // Unterrichtssprache: DE

Physik 3: Statik und Festigkeitslehre

Physik 3: Statik und Festigkeitslehre

Ziel des Modules ist es, an das Verstehen der wesentlichen Grundgesetze und Methoden der Statik für starre und elastische Körper heranzuführen. // Unterrichssprache: DE

6. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Smartgrid und Elektromobilität

Smartgrid und Elektromobilität

Die Elektromobilität bietet das Potential einen Grossteil der heutigen fossilen Mobilität durch erneuerbare Quellen zu substituieren. Mit der Gestaltung und Analyse unterschiedlicher Nutzungs- und Ladestrategien von Elektromobilität, vorzugsweise gespeist von Solar, Wind und Biomasse, werden unterschiedliche Szenarien des Zusammenwirkens erarbeitet (Smart Grid Electromobilität SMEM). Neben der Erarbeitung des Stands der Technik der SMEM Kernelement im Zusammenwirken von Fahrzeug und Ladeinfrastruktur entwickeln die Teams der Studierenden eigene innovative Lösungen und präsentieren sie. // Unterrichtssprache: DE

Thermische und elektrische Grundlagen der Kraftwerkstechnik

Thermische und elektrische Grundlagen der Kraftwerkstechnik

Das Modul thermische und elektrische Grundlagen der Kraftwerkstechnik besteht aus einem thermischen und einem elektrischen Teil. Der thermische Teil beschäftigt sich mit den thermodynamischen Grundlagen verschiedener Wärmekraftwerkstypen und der Funktion einzelner Anlagenkomponenten. Im elektrischen Teil werden Grundlagen zur elektrischen Antriebs- und Generatortechnik vermittelt. // Unterrichtssprache: DE

Regelungstechnik

Regelungstechnik

Aufgabe der Regelungstechnik ist es, geeignete Methoden und Verfahren bereitzustellen, mit deren Hilfe das Verhalten technischer Systeme untersucht und beeinflusst werden kann. In diesem Modul werden Methoden und Verfahren der klassischen Regelungstechnik vermittelt, die auf Übertragungsfunktionen basieren. // Unterrichtssprache: DE

Technologiefeldanalyse

Technologiefeldanalyse

Das Modul Technologiefeldanalyse vermittelt den angehenden Ingenieuren die wesentlichen Methodenkompetenzen, welche für technisch orientierte Unternehmen entscheidend sind, um in einem dynamischen Marktumfeld erfolgsversprechende Entwicklungsrichtungen für Dienstleistungs- und Produktverbesserungen zu identifizieren. // Unterrichtssprache: DE

7. Semenster , Semester ECTS : 24 , Semester Wochenlektionen : 18

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Projektarbeit Energie- und Umwelttechnik

Projektarbeit Energie- und Umwelttechnik

  • ECTS : 6

In der Projektarbeit bearbeiten die Studierenden eigenständig Themen aus ihrem gewählten Schwerpunkt des Energie und Umweltstudiengangs in enger Zusammenarbeit mit Industrie- und Dienstleistungsunternehmen und dem betreuenden Dozentin/Dozent. // Unterrichtssprache: DE/EN

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Wahlmodul

Wahlmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Höhere Analysis
  • Operations Research
  • Photonics – Angewandte Optik
  • Mathematik: Kryptologie
  • Moderne Physik
  • Sensors
  • Statistik 2

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus.

8. Semester , Semester ECTS : 24 , Semester Wochenlektionen : 12

Bachelorarbeit

Bachelorarbeit

  • ECTS : 12

In der Bachelorarbeit bearbeiten die Studierenden eigenständig Themen aus ihrem gewählten Schwerpunkt des Energie und Umweltstudiengangs in enger Zusammenarbeit mit Industrie- und Dienstleistungsunternehmen und dem betreuenden Dozentin/Dozent. // Unterrichtssprache: DE/EN

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Schwerpunktmodul

Schwerpunktmodul

Sie entscheiden sich für einen von drei Schwerpunkten: Thermische Energietechnik, Nachhaltigkeit und Technologie, Elektrische Erneuerbare Energien. Sie belegen alle 4 Schwerpunktmodule im selben Schwerpunkt.

Die Liste der Wahlpflichtmodule bildet den heutigen Stand des Angebots ab. Es kann sich bis zum Erreichen des dritten Studienjahres ändern.