Institut für Angewandte Mathematik und Physik (IAMP)

Das IAMP

Die Mitarbeitenden des IAMP bilden ein interdisziplinäres Team, das mit und für Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in angewandten Forschungsprojekten komplexe Probleme löst und das seine Expertise sowohl in Beratung und Dienstleistung als auch in Aus- und Weiterbildung anwendet und weitergibt. Dabei fokussiert das IAMP auf fünf thematische Forschungsschwerpunkte:

  • Angewandte Optik
    Im Schwerpunkt Angewandte Optik konzentrieren wir uns auf die Entwicklung (Berechnungen, Aufbau von Labormustern bis zur Prototypenherstellung) von fluoreszenz-basierten und spektroskopischen Nachweisverfahren in der Bio-, Prozess- und Umweltanalytik und auf optische Messverfahren zur Analyse von Geometrien, Positionen und Bewegungen. 
  • Applied Complex Systems Science
    Mit moderner Mathematik, statistischer Physik und objektorientierter Modellierung analysieren wir komplexe Technologien und Systeme effizient und entwickeln sie weiter. Zusammen mit Kunden und Partnern implementieren fallspezifische Lösungen für Probleme, die fächerübergreifende Ansätze und die Kombination deterministischer und stochastischer Methoden erfordern.
  • Medizin und Biophysik
    Das Spektrum unserer Aktivitäten reicht von der medizinischen Bildgebung und Instrumentation über die Optimierung von Krebstherapien bis hin zu zur Entwicklung von Verfahren und Geräten für die optische Diagnostik und biophysikalische Analytik.
  • Sicherheitskritische Systeme
    Wir entwickeln quantitative und formale Methoden zur Risikoanalyse und zum Sicherheitsnachweis von komplexen, sicherheitsrelevanten und soziotechnologischen Systemen wie Anlagen zur Strahlentherapie oder Bahnsystemen.
  • Wissenschaftliches Rechnen und Algorithmik
    In enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber realisieren wir Entwicklungsprojekte an der Schnittstelle von Physik, Mathematik und Informatik mit Methoden des wissenschaftlichen Rechnens. Unser Fokus liegt auf Problemstellungen, deren Lösungen einen unkonventionellen Ansatz erfordern.
Das IAMP ist tätig in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistung und umfasst fünf Forschungsschwerpunkte

Hintergründe

Das IAMP wurde 2009 als Zentrum für Angewandte Mathematik und Physik gegründet und beruht auf dem Zusammenschluss der ehemaligen Zentren für Mathematik und für Physik.

Finanzierung
Das IAMP finanziert sich aus Projekterlösen, Fördermittel (wie EU, KTI, SNF, Stiftungen) sowie der Entschädigungen für Unterricht und Weiterbildung.

In Kooperation
Die Forschungsteams des IAMP denken und arbeiten vernetzt, mit Partnerinstituten der School of Engineering und in enger Kooperation mit Industrie und Forschung.

Studium
Im Institut für Angewandte Mathematik und Physik (IAMP) hat der Unterricht an der School of Engineering eine grosse Bedeutung. In den Bachelor-Studiengängen sind Mathematik und Physik als Grundlage der Ingenieurausbildung und teilweise auch in den Studiengang-Vertiefungen fest verankert. Der Mathematikunterricht in den ersten beiden Studienjahren umfasst Bereiche wie Analysis, lineare Algebra, Numerik und diskrete Mathematik. In höheren Semestern werden Wahlfächer angeboten. Der Physikunterricht deckt klassische Themen und den Bereich der dynamischen Systeme und der Systemwissenschaft ab. In Vertiefungen werden Optik und physikalische Biomedizin sowie die Thematik der Funktionalen Sicherheit unterrichtet.

Dozierende des IAMP leiten Projekt- und Bachelor-Arbeiten, beteiligen sich am Unterricht in der  Projektschiene, bieten Vorlesungen im Rahmen der Allgemeinbildung an und arbeiten aktiv an der Entwicklung neuer Lernformen und zugehöriger Infrastruktur, wie Studio-Unterricht.

Das IAMP beteiligt sich am Unterricht des fachhochschulübergreifenden Master of Science in Engineering (MSE) und bietet zusammen mit dem Institute of Computational Physics und dem Institut für Energiesysteme und Fluid-Engineering die Master-Research-Unit "Computational Engineering" an.

Veranstaltungen, Fachseminare und Weiterbildungen
Im Kontext der Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte organisiert und veranstaltet das IAMP Veranstaltungen, Fachseminare und Weiterbildungen.

 

 

Aktuelles

Auf einen Blick

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte:
Angewandte Optik
Applied Complex Systems Science
Medizin- und Biophysik
Sicherheitskritische Systeme
Wissenschaftliches Rechnen und Algorithmik

Infrastruktur:
Optiklabor
Funktionales Testlabor
Physik Werkstatt

Fachseminare und Weiterbildungen:
Seminar Funktionale Sicherheit 

Publikationen

Team (70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)

Institutsbroschüre