Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Regelungstechnik & Advanced Control

Schwerpunktthemen

Autopilot in Flugzeugen, Motormanagement in Fahrzeugen, Kühl- oder Wärmeanlagen – geregelte Systeme sind sowohl im normalen Alltag als auch im industriellen Umfeld omnipräsent. Sie werden immer dann eingesetzt, wenn auf erfasste Messgrössen in irgendeiner Weise reagiert werden soll. 

Die Güte eines mechatronischen Systems beruht typischerweise auf der optimalen Abstimmung aller Teilkomponenten (Mechanik, Aktorik, Sensorik und Regler) untereinander. Bei „Regelungstechnik und Advanced Control“ liegt der Fokus deshalb auf der detaillierten mathematischen Abbildung von Systemen sowie der Ausarbeitung von geeigneten Regelalgorithmen für industrielle Anwendungen. Der breite Erfahrungsschatz der Mitarbeitenden sowie eine Palette weit entwickelter Werkzeugen ermöglichen die laufende Optimierung bestehender Systeme und die frühzeitige Abbildung und Verbesserung von Neuentwicklungen. 

Fokus

  • Regelungstechnik 
  • Simulation mechatronischer Systeme
  • Experimentelle Untersuchungen an mechatronischen Systemen
  • FE-Modellierung mechanisch / elektrisch und gekoppelt
  • Modellbildung und Simulation

Projekte in Regelungstechnik & Advanced Control

XoSoft: Soft-Exoskelett für Menschen mit Beeinträchtigungen im Bewegungsapparat

In Zusammenarbeit mit europäischen Partnern entwickelt das IMS ein Soft-Exoskelett für Menschen mit Beeinträchtigungen im Bewegungsapparat. Das verwendete Material soll lernfähig sein und sich je nach Bewegungsablauf mehr oder weniger versteifen. Mehr Informationen zu diesem Projekt

DIWA – Drone Interaction with Animals

Das Projekt DIWA – Drone Interaction with Animals – ist im Bereich des Wildtiermanagements angesiedelt. In dieser von der KTI geförderten Machbarkeitsstudie wird ausgelotet, inwieweit z.B. Jagdverwalter, Wildbiologen und Jäger durch Flugdrohnen in Ihrer Arbeit unterstützt werden können. Mehr Informationen zu diesem Projekt

ACTIVAL: Elektromechanisches Ventil für Kolbenkompressoren

Das IMS hat in Zusammenarbeit mit Burckhardt-Compression das erste aktiv gesteuerte Ventil für Kolbenkompressoren entwickelt. Mehr Informationen zu diesem Projekt

New Drive: Prüfmodul für Lenkwellen und Lenksäulen

In Zusammenarbeit mit den Firmen oehri electronic ag und ThyssenKrupp Presta entwickelt das IMS ein modulares, hochintegriertes Prüfmodul für Lenkwellen. Das System in der Leistungsklasse von wenigen Kilowatt führt hochdynamische Bewegungsvorgänge durch und ist mit sensitiver Messsensorik ausgerüstet. Typische Lastprofile sind dynamische Schwingungsmessungen oder die Simulation von Lenkbewegungen durch zwei gekoppelte Prüfmodule. Mehr Informationen zu diesem Projekt