Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Arbeiten an der ZHAW

An der ZHAW arbeiten rund 3’000 Personen aus 49 Nationen. Mitarbeitende schätzen das anregende Arbeitsumfeld und den Gestaltungs- und Handlungsfreiraum an unserer Hochschule. Die Arbeitsorte Winterthur, Zürich und Wädenswil bieten zudem eine hohe Lebensqualität.

Die ZHAW als Arbeitgeberin

Die ZHAW ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz und beschäftigt in den Bereichen Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung rund 3’000 Mitarbeitende. Zur ZHAW gehören acht Departemente, die praxisorientiert lehren sowie disziplinär und interdisziplinär mit Partnern aus Industrie, Wirtschaft und öffentlicher Hand forschen. Alle drei Standorte gehören zur wirtschaftlich starken «Greater Zurich Area». Sie bieten eine hohe Lebensqualität und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erschlossen.

Die ZHAW setzt auf qualifizierte, motivierte und leistungsorientierte Mitarbeitende und Führungspersonen und schafft das Umfeld, um diese Personen zu gewinnen, zu fördern und zu halten. Wir bieten hochschulgerechte Arbeits- und Anstellungsbedingungen und fördern aktiv die Personalentwicklung unserer Mitarbeitenden und Führungspersonen. Die Hochschulkultur der ZHAW basiert auf Eigenverantwortung, Kreativität, Reflexions- und Konfliktfähigkeit, Wertschätzung, Dialog, Mitwirkung, Chancengleichheit und «Diversity».

Arbeitskultur

Piktogramm Arbeitskultur

Die ZHAW bietet ein Umfeld, in dem qualifizierte und motivierte Mitarbeitende und Führungskräfte ihre Fähigkeiten und ihr Wissen entfalten können. Unsere Arbeitskultur fordert und fördert Eigenverantwortung, Leistung und Kreativität, Reflexions- und Konfliktfähigkeit, Wertschätzung, Dialog und Mitwirkung sowie Chancengleichheit und Diversity.

Entwicklungsmöglichkeiten

Piktogramm Entwicklungsmöglichkeiten

Die ZHAW fördert aktiv die Personalentwicklung ihrer Mitarbeitenden und Führungspersonen. Unsere Entwicklungszyklen sind langfristig ausgelegt und fördern Mitarbeitende auf individueller und institutioneller Ebene.

Gesundheit

Piktogramm Gesundheit

Ein positives Arbeitsumfeld fördert die Gesundheit der Mitarbeitenden. Die ZHAW sensibilisiert daher für Gesundheitsthemen und bietet:

Angebote und Vergünstigungen

Piktogramm Angebote und Vergünstigungen

Die Mitarbeitende der ZHAW profitieren von zahlreichen Angeboten und Vergünstigungen.

Arbeitszeit

Piktogramm Arbeitszeit

An der ZHAW beträgt die Arbeitszeit 42 Stunden pro Woche bei einem Pensum von 100%. Für Teilzeitbeschäftigte richtet sie sich nach dem vereinbarten Anstellungsgrad. Sie wird grundsätzlich auf 5 Tage verteilt, wobei Samstag und Sonntag arbeitsfrei sind. Wegen des Schulbetriebs an Samstagen muss ein Teil des Personals auch samstags arbeiten. Ein positiver Arbeitszeitsaldo kann stundenweise oder durch den Bezug von arbeitsfreien Tagen kompensiert werden.

Anstellung und Lohn

Piktogramm Anstellung und Lohn

Die ZHAW ist eine staatliche Hochschule, die zur Zürcher Fachhochschule ZFH gehört. Die Anstellung der Mitarbeitenden erfolgt nach dem öffentlichen Personalrecht des Kantons Zürich.

Versicherung und Pensionskasse

Piktogramm Versicherung und Pensionskasse
  • Pensionskasse
    Die Mitarbeitenden der ZHAW sind bei der Beamtenversicherungskasse (BVK) des Kantons Zürich versichert. Die privatrechtliche Stiftung ist die Vorsorgeeinrichtung für die Angestellten des Kantons Zürich. Die Leistungen der BVK sind arbeitnehmerfreundlich ausgestaltet und gehen deutlich über das gesetzliche Minimum hinaus.

    Aufgenommen werden alle Mitarbeitenden, deren Jahreslohn CHF 21'150.– übersteigt (Stand 01.01.2015). Der BVK-Sparbeitrag wird zu 60% von der ZHAW und zu 40% von den Mitarbeitenden finanziert. Das Pensionsalter liegt bei 65 Jahren. Eine vorzeitige Pensionierung ist frühestens ab dem 60. Altersjahr möglich.
  • Lohnfortzahlung bei Krankheit
    Wenn Mitarbeitende aufgrund einer Krankheit zeitweise arbeitsunfähig sind, erhalten sie in der Regel ihren Lohn wie folgt:

    im 1. Dienstjahr: 3 Monate 100% und 3 Monate 75%
    im 2. Dienstjahr: 6 Monate 100% und 6 Monate 75%
    ab 3. Dienstjahr: 12 Monate 100%

    Ist nach Ablauf der ordentlichen Lohnfortzahlung absehbar, dass der oder die Mitarbeitende bald wieder arbeitsfähig ist, oder ist die Wiederaufnahme der Arbeit oder die Auflösung des Arbeitsverhältnisses wegen Invalidität noch ungewiss, kann der Lohn zu 75% bis zu einer Lohnfortzahlungsdauer von maximal zwei Jahren ausgerichtet werden.
  • Lohnfortzahlung bei Betriebsunfall und Nichtbetriebsunfall
    Wenn Mitarbeitende aufgrund eines Betriebs- oder Nichtbetriebsunfalls vorübergehend arbeitsunfähig sind, erhalten sie in der Regel ihren Lohn wie folgt:

    Betriebsunfall
    im 1. Dienstjahr: 12 Monate 100%
    im 2. Dienstjahr: 12 Monate 100%
    im 3. Dienstjahr: 12 Monate 100%

    Nichtbetriebsunfall
    im 1. Dienstjahr: 3 Monate 100% und 3 Monate 75%
    im 2. Dienstjahr: 6 Monate 100% und 6 Monate 75%
    ab 3. Dienstjahr: 12 Monate 100%

    Falls das Unfalltaggeld der Versicherung höher ist als die Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers (über 75%), wird der Lohn entsprechend erhöht und so lange im selben Umfang entrichtet, wie der Unfallversicherer die Taggelder ausbezahlt.
  • Berufsunfall und Nichtberufsunfall
    Die Mitarbeitenden der ZHAW sind im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften (UVG) versichert. Ab einem Arbeitspensum von acht Wochenstunden sind sie daher gegen Nichtberufsunfälle versichert. Ergänzend können Mitarbeitende freiwillig eine Zusatzversicherung abschliessen.