Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Emergency Response System

Emergency Response System am Beispiel einer pflegebedürftigen Person (Bildquelle: https://www.medgadget.com/2019/08/personal-emergency-response-systems-pers-market-growth-size-opportunities-and-analysis-forecast-2019-2025.html, Aufgerufen am 23.12.2019)

Funktion: Das Emergency-Response-System besteht in der Regel aus einem Transponder, welcher mit einem GPS-Tracker und einer Mikrophon-Lautsprechereinheit sowie einem Notfallknopf ausgestattet ist. Notrufe werden per Knopfdruck an die zentrale Kommunikationsstelle des Anbieters weitergeleitet. Diese lokalisiert die betroffene Person, kommuniziert mit ihr über den Transponder und leitet ggf. den Notruf an Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst weiter. Dieses Angebot gibt es auch in Kombination mit Apps auf Smartphones, sowie als reine App, welche per Knopfdruck die nächstgelegene Notrufstelle informiert, Mikrofon und Lautsprecher aktiviert und der Notfallstelle die letzten GPS-Daten des Smart-Phones übermittelt.

Vorteile: Lebenswichtiger Zeitgewinn in der Lokalisierung der Hilfsbedürftigen. Wahrt die Selbstständigkeit älterer Menschen, erleichtert die Kommunikation bei Unfällen in Sport, Freizeit und Arbeit. Kann lokalisierte Gefahrenwarnungen versenden, wenn ein Smartphone im Gefahrenbereich geortet wird. Steigert das subjektive Sicherheitsgefühl.

Beispiele: Diverse Pflegezentren/Spitäler in der Schweiz (z.B. Bauma, Esslingen Zürich), SBB, Universitäten und Labore Produktbeispiel: kostenlose Notfall-App Echo112