Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Fotografie von Prof. Dr. Frank Tillenkamp, Institutsleiter

«Um nachhaltige Lösungen für die Energiesysteme der Zukunft zu gestalten, müssen die Kompetenzen von thermischer und elektrischer Energietechnik zusammengeführt werden. Das realisieren wir am IEFE.»

Prof. Dr. Frank Tillenkamp, Institutsleiter

Institut für Energiesysteme und Fluid-Engineering (IEFE)

Aktuelles

International Workshop DynPOWER 2020

Die vierte Ausgabe des DynPOWER-Workshops, organisiert von Petr Korba und Rafael Segundo, ist erstmals online über die Bühne gegangen. Forscherinnen und Forscher aus aller Welt lieferten acht verschiedene Präsentationen zu Herausforderungen und Lösungen der Stromnetze der Zukunft. Alle Präsentationen in PDF- und Videoform und weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.

Über uns

Die Forschenden des Instituts für Energiesysteme und Fluid-Engineering (IEFE) leisten in den Bereichen der thermischen und elektrischen Energiesysteme, sowie erneuerbare Energien gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie wichtige Beiträge zu energieeffizienten Systemen, Verfahren, Prozessen und Anlagen. Wir stellen in drei strategischen Forschungsschwerpunkten Spezialwissen bereit: 

Unsere drei Schwerpunkte sind in folgende Forschungsgruppen gegliedert:

In diesen Bereichen entwickeln wir unsere Kompetenzen kontinuierlich, um Energiesysteme effizienter zu gestalten und erneuerbare Energie zielgerichtet zu nutzen. Das Zusammenspiel unserer Schwerpunkte ermöglicht es dem IEFE, Problemstellungen seiner industriellen Partner aus verschiedenen fachlichen Perspektiven zu betrachten und so innovative und effiziente Lösungen zu entwickeln. In enger Zusammenarbeit mit seinen Partnern kann das IEFE in gut ausgerüsteten Laboratorien im Rahmen von Arbeiten von Studierenden oder Direktaufträgen Know-how gewinnen und weitergeben.

Gerne unterstützen wir auch Sie bei der Neu- und Weiterentwicklung Ihrer Produkte, indem wir unsere Erfahrung in angewandter Forschung und Entwicklung und unsere moderne Infrastruktur für Sie einsetzen. Kontaktieren Sie bei Fragen unser kompetentes Team

Zusammenarbeit bei internationalen Projekten

 

Derzeit arbeitet das IEFE an der Akquisition internationaler Projekte und ist an der Bildung von Konsortien mit internationalen Partnern interessiert. Wir würden gerne mit anderen Forschungsinstitutionen und Industriepartnern zusammenarbeiten, um neue Ideen für den Energiesektor zu entwickeln. Darüber hinaus wollen wir unser Fachwissen und unsere Infrastruktur zur Unterstützung dieser Projekte zur Verfügung stellen. Das IEFE ist an der Teilnahme an den folgenden Ausschreibungen interessiert:

  • LC-SC3-B4E-3-2020: Upgrading smartness of existing buildings through innovations for legacy equipment (10.09.2020)
  • LC-SC3-SCC-2-2020: Positive Energy Districts and Neighbourhoods for urban energy transitions (01.09.2020)

Wir freuen uns auf die Teilnahme an einem Konsortium für Smart Cities im neuen Programm Horizon Europe.

Für weitere Informationen oder für eine zukünftige Zusammenarbeit wenden Sie sich bitte an Serena Danesi, verantwortlich für die EU-Akquisition.

Studium

Bachelorstudium

Im Mittelpunkt der Lehrtätigkeit des Instituts für Energiesysteme und Fluid-Engineering (IEFE) im Bachelorstudium stehen die Studierenden aus den Studiengängen Maschinentechnik und Energie- und Umwelttechnik, die in den Fächern Thermodynamik, Strömungslehre, Energietechnik, Numerische Strömungsberechnung, Verbrennungsmotoren und Verfahrenstechnik unterrichtet werden.

Die interdisziplinäre Bedeutung der Fluidmechanik und Thermodynamik zeigt sich darin, dass auch Studierende aus anderen Studiengängen der ZHAW durch das Institut für Energiesysteme und Fluid-Engineering (IEFE) ausgebildet werden. Im fachübergreifenden Unterricht unterrichten unsere Dozierenden verschiedene Vertiefungsprojekte in diversen Studiengängen.

Im gut ausgestatteten Maschinenlabor testen unsere Studierenden ihr theoretisches Wissen und erweitern es mit praktischen Erfahrungen.

Lehrtätigkeiten des IEFE in den Bachelorstudiengängen:

Masterstudium

Die Dozierenden des IEFE unterrichten im Rahmen des Master of Engineering (MSE). Der MSE ist ein von den Schweizer Fachhochschulen gemeinsam entwickeltes Bildungsangebot, das sich an hoch motivierte Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen mit einem sehr guten Abschluss richtet.

Das IEFE bildet die Master Research Unit (MRU) «Energiesysteme und Fluid-Engineering». Unsere Masterstudierenden sind eng in unsere Forschungsprojekte eingebunden und schliessen ihren Master in der Vertiefung «Energy and Environment» ab.

Zertifikate

Das IEFE verfügt seit dem 5. September 2019 über ein offiziell anerkanntes Prüflaboratorium für Untersuchungen von Energiesystemen und Kältetechniken, bestätigt von der Schweizerischen Akkreditierungsstelle SAS. Die Forschungsgruppe Energiesysteme und Kältetechnik hat dafür ihre Arbeitsweise nach internationalen Standards strukturiert, verbindliche Arbeitsanweisungen verfasst sowie einen Leitfaden zum Umgang mit Messunsicherheiten und dem richtigen Einsatz der Prüfmittel erstellt. Die Mitarbeitenden werden künftig regelmässig geschult und weitergebildet. All diese Massnahmen dienen einer Qualitätsbestätigung unserer Arbeit als rückführbar, akkurat und strukturiert.

Energiesysteme und Kältetechnik

ZHAW Digitalcollection

Institutsbroschüre IEFE