Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Energieeffizienz

Die Gesellschaft und Industrie von heute sind hochtechnisiert und haben einen kontinuierlich steigenden Bedarf an Energie. Bei anhaltender Tendenz wird dies kurz- oder langfristig zu Engpässen bei der Energiebereitstellung führen. Die Energiestrategie 2050 des Bundes sieht daher vor, den Energieverbrauch in der Schweiz massiv zu reduzieren.

Für den Industriebereich bedeutet das, dass mit verbindlichen Zielvereinbarungen hinsichtlich ihres Energieverbrauches zu rechnen ist. Gerade industrielle Prozesse in den Wirtschaftssektoren und den damit verbundenen Anlagen erfordern grosse Mengen an Wärme und Elektrizität. Verbesserte Energieeffizienz ist daher eine ideale Methode, den Energiebedarf nachhaltig zu reduzieren und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Schwerpunkt

Der Fokus des Instituts für Energiesysteme und Fluid-Engineering (IEFE) im Bereich Energieeffizienz liegt auf der Optimierung und Innovation industrieller Prozesse. Um die vorhandenen Potenziale vollständig auszuschöpfen, sucht das IEFE in enger Zusammenarbeit mit seinen Industriepartnern nach Lösungen, die es ermöglichen die benötigte Energie maximal zu nutzen und Verluste zu minimieren. Dazu entwickelt das IEFE Verfahren zur Beurteilung des Energieverbrauchs beim Betrieb von industriellen Anlagen und zur Verbesserung der thermischen und elektrischen Energieeffizienz von industriellen Produktionsverfahren und Anlagen.

Sinnbild: Die Abbildung zeigt den Ausschnitt einer technischen Anlage.
Energieeffizienz: Reduktion des Energieverbrauchs von industriellen Prozessen und Anlagen

Fokus

  • Effizienzsteigerung von industriellen und gebäudetechnischen Anlagen, Komponenten und Prozessen
  • Messtechnische Analysen und Modellbildung
  • Betriebs- und Systemoptimierung
  • Modellbasierte Prozessoptimierung
  • Strömungsoptimierung
  • Designoptimierung
  • Beratung

Forschungsgruppen im Bereich Energieeffizienz