Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Strom aus Abwärme (ORC)

«Ihre Abwärme lässt uns nicht kalt!»

Machen Sie sich unabhängig von steigenden Strompreisen und profilieren Sie sich als energieeffizientes Unternehmen. Wandeln Sie ihre ungenutzte Abwärme in wertvollen elektrischen Strom um. Das Institut für Energiesysteme und Fluid-Engineering (IEFE) hilft Ihnen dabei.

Schwerpunkt

Bereits heute wird in der Industrie durch Prozessintegration versucht eine möglichst hohe Ausnutzung der thermischen Energie zu erreichen. Falls das nicht möglich ist, kann die anfallende Abwärme anderweitig genutzt werden. Die Einspeisung in ein Fernwärmenetz ist eine solche Möglichkeit. 

Liegt die Wärmequelle jedoch weit entfernt vom Siedlungsgebiet, bietet sich die Umwandlung der Abwärme in elektrische Energie an. Diese kann für den Eigenbedarf genutzt oder leicht ins bestehende Stromnetz eingespeist werden. Der sogenannte Organic Rankine Cycle (ORC) stellt eine Technologie dar, mit der sich thermische Energie auch bei relativ niedrigen Temperaturen (100°-350°C) in mechanische bzw. elektrische Energie umwandeln lässt.

ORC basiert auf dem herkömmlichen Dampfkraftwerksprozess (Clausius Rankine Cycle) mit dem Unterschied, dass anstelle von Wasser ein organisches  Arbeitsmedium eingesetzt wird. Organische Arbeitsmedien besitzen tiefere Siedetemperaturen, was für die Nutzung von Abwärme mit Temperaturen unter 350 °C entscheidend ist.

Die Stromproduktion aus Industrieabwärme ab Temperaturen um 100°C leistet einen wichtigen Beitrag zur Energieeffizienzsteigerung von industriellen Anlagen und Prozessen. ORC kann ausserdem mit solar- und geothermischer Energie sowie mit Wärme aus der Verbrennung von Biomasse betrieben werden.

Kompetenzen

Das IEFE sieht sich als zentrale Anlaufstelle bei Fragestellungen zum Thema ORC in der Schweiz und wirkt als Drehscheibe zwischen ORC-Herstellern, Endkunden, Energieberatungsfirmen und Ingenieurbüros. Gerne vermitteln wir die richtigen Kontakte.

Durch den interdisziplinären Ansatz an unserem Institut (Thermodynamik, Strömungsmechanik, Regelungstechnik etc.) kann das IEFE ORC-Herstellern helfen, die Produkte im Bereich Wirkungsgrad, Leistung und Kosten zu optimieren.

Interessierte Endkunden unterstützt das IEFE durch Potenzialanalysen, Fallstudien sowie unabhängigen Expertisen und hilft so bei der Entscheidungsfindung für eine mögliche ORC-Anwendung.

Für Energieberatungsfirmen und Ingenieurbüros im Bereich Energietechnik stellt die ORC-Technologie eine interessante Alternative zur Nutzung von Abwärme dar. Ihnen kann das IEFE durch Beratung und mit Hilfe von Planungstools zur Seite stehen.

Ausserdem sichert das IEFE durch die wissenschaftliche Begleitung von ORC-Pilotanlagen den Technologietransfer zwischen Forschung und Anwendung und umgekehrt.

Veröffentlichungen

Projektbeispiele