Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Product Innovation and Leadership for Engineers

Das «Certificate of Advanced Studies (CAS) Product Innovation and Leadership for Engineers» bietet Ingenieurinnen und Ingenieuren einen Überblick über die Trends und Entwicklungstools in der Technik. Es vermittelt betriebswirtschaftliches Grundwissen, um F&E-Teams sowie Entwicklungsprojekte professionell zu führen und damit einen nachhaltigen Innovationserfolg zu erzielen.
Technische Fach- und Methodenkompetenzen der Teilnehmer werden vertieft, mit relevanten und aktuellen Themen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Projektmanagement, Umweltmanagement sowie Recht ergänzt und durch Vermittlung von Führungskompetenzen abgerundet.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Product Innovation and Leadership for Engineers (15 ECTS)

Start: 20.09.2019

Dauer: 7 Monate

Kosten: CHF 7'800.00

Durchführungsort: 

ZHAW Technopark - Trakt A (LT) - Technoparkstrasse 2 - 8406 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das «Certificate of Advanced Studies (CAS) Product Innovation and Leadership for Engineers» richtet sich an praxisorientierte Ingenieurinnen und Ingenieure einer technischen Fachrichtung wie Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen o. ä., die in einem produktionsnahen Betrieb aus der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie

  • eine Führungsposition (Bereichs-, Abteilungs-, Projekt- oder Teamleiter) in der F&E oder deren Umfeld innehaben und ihre bereits erworbenen Kompetenzen vertiefen und erweitern wollen.
  • eine Spezialistenfunktion in der F&E ausüben und eine Führungsaufgabe anstreben oder sich in Richtung Generalist mit betriebswirtschaftlichem Wissen weiterentwickeln möchten.

Das «CAS Product Innovation and Leadership for Engineers» adressiert auch explizit Personen, die im F&E-Bereich eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen wollen.

Ziele

Die Teilnehmenden erwerben grundlegende Führungs- und Methodenkompetenzen für eine erfolgreiche Tätigkeit als Ingenieur/in mit Leitungsfunktion im F&E-Bereich bzw. als Entwicklungsleiter/in in produktionsnahen Betrieben aus der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie.

In den Bereichen Innovation, Entwicklungsmethodik und moderne Entwicklungstools bauen die Studierenden ihr technisches Know-how weiter aus und lernen marktorientiert, betriebswirtschaftlich sowie ökologisch zu denken. Der Ausbau ihrer strategischen, methodischen, organisatorischen und planerischen Kompetenzen befähigt die Teilnehmenden, Entwicklungsteams und -projekte erfolgreich unter Berücksichtigung personeller, terminlicher, finanzieller und rechtlicher Rahmenbedingungen zu führen und die gesteckten Ziele zu erreichen.

Inhalt

Modul "Erfolgreiche Innovationsgenerierung und methodisches Entwickeln"

Inhalte

  • Strategien und Methoden in der Frühphaseninnovation
  • Ideenfindung, -visualisierung, -bewertung und -präsentation
  • Externe Partnerschaften (Think-Tanks)
  • Prototyping und Testing
  • Lasten- und Pflichtenhefte
  • F&E-Phasen, -Vorgehen und -Tools
  • Methoden zur Evaluation und Entscheidung in F&E-Projekten

Modul "Marketingkompetenzen für Ingenieure"

Inhalte

  • Die Rolle des Marketings in der Wertschöpfungskette
  • Die vier klassischen Instrumente des Marketing-Mixes: Product, Place, Promotion und Price
  • Externe F&E-Innovationspartner (Rolle der Kunden und Lead User im Innovationsprozess)

Modul "Methodisches Projektmanagement"

Inhalte

  • Projektmanagement (Zielsetzungen, Umfang und Kosten)
  • Flexibles Projektorganisieren und -controlling
  • Projektportfolio- und Wissensmanagement
  • Task-Reviews, Risikomanagement

Modul "Mitarbeiter- und Teamführung in F&E"

Inhalte

  • Überblick über erfolgreiche Führungsinstrumente und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Methoden und Tools der Mitarbeiterförderung
  • Gesprächstechniken und Umgang mit schwierigen Gesprächen
  • Zusammensetzung und Führung von Projektteams
  • Zusammenarbeit mit diversen Anspruchsgruppen (interne und externe)
  • Kommunikationsaspekte
  • Zusammenarbeit in crossfunktionalen und virtuellen Teams

Modul "3D Experience - moderne 3D-Tools und CAx-Technologien"

Inhalte

  • Grenzen und Möglichkeiten neuster 3D-Tools in der F&E
  • Beschleunigte Innovationsentstehung und verbesserte Produktqualität dank Einsatz geeigneter Methoden und zweckmässiger Verwendung von 3D-Daten (Modelliertechniken, Simulationen, Berechnungen, Manufacturing, Prototyping etc.)
  • Abbildung der realen Welt in virtuellen 3D-Prototypen (Visualisierung)

Modul "Nachhaltige Produktentwicklung"

Inhalte

  • Notwendigkeit der Nachhaltigkeit und Ökologiebetrachtung
  • Beurteilungssysteme für die Nachhaltigkeit/Ökologie von Produkten und Prozessen
  • Empfehlungen und Tipps für die Entwicklung von nachhaltigen Produkten

Modul "Kostenmanagement in F&E"

Inhalte

  • Grundlagen der Kostenrechnung
  • Schwerpunkte, Methodik und Organisation des Kostenmanagements in der Produktentwicklung
  • Entwicklungsbegleitende Kalkulation
  • Beeinflussung der Herstellkosten und Massnahmen zur Kostensenkung

Modul "Rechtliche Aspekte in der Produktentwicklung"

Inhalte

  • Immaterialgüterrecht: Fokus auf die „Stolpersteine“ des Patent-, Marken- und Urheberrechts
  • Produktehaftung
  • Vertragsanbahnung/Vertragsentstehung, Kooperationen, Partnerschaften

Modul "CAS Abschlussarbeit"

Abgabe einer schriftlichen Arbeit.

Methodik

Das Ausbildungsprogramm umfasst verschiedene Aktivitäten, wie etwa Vorlesungen, praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeiten, Selbststudium (Vor- und Nachbereitung) und Elemente des E-Learnings.

Unterricht

Der Unterricht findet 14-täglich jeweils am Freitag und Samstag von 09:15 bis 17:15 Uhr statt.

Den individuellen Stundenplan erhalten die Studierenden spätestens einen Monat vor Studienbeginn. Die schulfreie Zeit richtet sich nach den Schulferien der Stadt Winterthur.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Die Studierenden werden von ausgewiesenen Dozierenden der School of Engineering und der School of Management and Law unterrichtet, welche über fundierte Kompetenzen sowohl im akademischen als auch im praktischen Bereich verfügen.

Anmeldung

Zulassung

Die Zulassung zum «CAS Product Innovation and Leadership for Engineers» setzt grundsätzlich einen Hochschulabschluss einer technischen Fachrichtung (Fachhochschule, HTL, Uni, ETH) und eine aktuelle oder vorgesehene Tätigkeit in einer Führungsfunktion voraus. Fachleute mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz können zugelassen werden, sofern sich die Befähigung zur Teilnahme aus einem entsprechenden Nachweis ergibt. Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

Grundkenntnisse über den Produktentstehungsprozess von Investitionsgütern in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie sowie eine Affinität zu betriebswirtschaftlichen Themen sind von Vorteil.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
20.09.2019 20.08.2019 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Infomaterial bestellen

Broschüre