Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Engineers’ Day

Die Ingenieurwissenschaften leisten mit der Entwicklung nachhaltiger Produkte, Materialien, Prozesse und Dienstleistungen einen wesentlichen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der UNO, die bis 2030 von allen Mitgliedstaaten erreicht werden sollen. Anlässlich des Tags der Ingenieurinnen und Ingenieure stellen Ihnen einige unserer Forscherinnen ihre nachhaltigen Initiativen und Projekte vor.

Programm 04.03.2021

Uhrzeit Programm Referentinnen Inhalt
17.00 – 17:05 Uhr Begrüssung und Programmüberblick    
17.05 – 17.25 Uhr Nachhaltigkeit – Der Beitrag des modernen Ingenieurwesens (Keynote) Dr. Anna Beltzung, CTO & Co-Founder Dimpora Als junge Generation von Ingenieurinnen und Ingenieuren liegt es an uns, unser Diplom zu nutzen, um neue Prozesse zu entwickeln oder bestehende mit frischen, umweltfreundlichen Ideen zu verbessern. Wir müssen uns bewusst sein, dass wir als Ingenieurinnen und Ingenieure direkten Einfluss auf Produkte und Services haben, egal in welcher Branche – Bau, Pharmaindustrie, Energie oder Verbraucherprodukte. Bei dimpora entwickeln wir neue, umweltfreundliche Membranen für die Textilindustrie. Als Ingenieurinnen und Ingenieure haben wir die ausserordentliche Möglichkeit, mit der Rohstoff- und Produktionswahl weniger Verschmutzung zu verursachen und Kreislauffähigkeit zu ermöglichen.
17.25 – 17.45 Uhr Kreislaufwirtschaft – Das Nationale Thematische Netzwerk «Applied Circular Sustainability» Salome Berger, Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung, ZHAW School of Engineering Kreislauffähige Lösungen erfordern eine komplett neue Herangehensweise, angefangen bei Materialien über Geschäftsmodelle bis zu Designprinzipien, Funktionen und vielem mehr. Das dafür nötige Wissen bringt das Nationale Thematische Netwerk Applied Circular Sustainability zusammen. Interessierte Umsetzungspartner können ihre Bedürfnisse und Forschungsfragen zur Kreislauffähigkeit einbringen und zusammen mit den Experten weiterentwickeln.
17.45 – 18.05 Uhr Innovation und Geschäftsmodelle zur Unterstützung der nachhaltigen Energiewende Dr. Juliana Zapata, Institut für Nachhaltige Entwicklung, ZHAW School of Engineering Die Forschung in verschiedenen Bereichen ermöglicht die Entwicklung von technologischen Lösungen, die die Energiewende unterstützen und den Kohlenstoffausstoss reduzieren werden. Daher müssen die notwendigen Bedingungen gefunden werden, um die Markteinführung dieser Technologien zu beschleunigen. Dazu gehört das Verständnis von Barrieren und Chancen. Neue und traditionelle Akteure müssen einbezogen werden, um die Chancen in erfolgreiche innovative Geschäftsmodelle zu übersetzen und die geeigneten Unterstützungsmechanismen zu identifizieren. Die Entwicklung dieser Geschäftsmodelle ist eine der Hauptaufgaben unserer Forschungsgruppe und das Thema meines Vortrags.
18.05 – 18.25 Uhr Mobilitätstrends mitgestalten – Die Open Science Plattform Digital Mobility Prof. Dr. Maike Scherrer, Institut für Nachhaltige Entwicklung, ZHAW School of Engineering Digitalisierung und Automatisierung sind auch für Mobilität und Verkehr zentrale Treiber von Innovationen. Mit der Plattform Digital Mobility gestalten wir diese Entwicklungen und die Zukunft von Mobilität und Verkehr aktiv mit – auch in puncto Nachhaltigkeit. Wir vernetzen interne und externe Partner.
18.25 – 18.30 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung    

YouTube-Datenschutzwarnung

YouTube (in Besitz von Google) verhindert es, Videos anonym anzuschauen. Wenn Sie YouTube-Videos hier abspielen, wird das von Google/YouTube registriert.