Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschungsgruppe Grün und Gesundheit / Green Care

Generationenübergreifendes Wohnen (Bild: Peter Eberhard)
Gartentherapie am Hochbeet
Gärtnern in der Rehabilitation
Wohnen und Leben im Alter
Begegnung mit Tieren (Bild: Thomas Funda)

Neu: CAS Wald, Landschaft & Gesundheit

In Japan gilt «Shinrin-yoku» als Medizin und ist fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge. In Europa entwickelte sich das Waldbaden zur sogenannten Waldtherapie. Die positiven Wirkungen von Wald und Landschaft auf Psyche und Körper sind mittlerweile  wissenschaftlich erwiesen.
Der CAS «Wald, Landschaft & Gesundheit» zeigt Ihnen die gesundheitspsychologischen und  waldökologischen Hintergründe auf und wie Sie diese gesundheitsfördernd im eigenen Berufsumfeld nutzen können. Die Weiterbildung eröffnet die Möglichkeit, rehabilitativ, präventiv oder sozial tätig zu werden. Weitere Informationen auf der Website Weiterbildung

 

Die Forschungsgruppe Grün und Gesundheit untersucht, wie die Natur, die Beschäftigung mit Pflanzen und ansprechend gestaltete Grünräume zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität für Menschen beitragen können (Green Care, Gartentherapie, Social Farming, Care Farming). Sie befasst sich mit Fragen, wie Menschen Grünräume nutzen und von ihnen profitieren, wie Grün- und Freiräume identitätsstiftend wirken und welche Auswirkungen sie auf Körper, Geist und das soziale Zusammenleben haben. Sie analysiert, welche Prozesse es bei der Planung, Nutzung und Bewirtschaftung von Grünräumen braucht, welche sozialen Aspekte berücksichtigt werden müssen und wie diese gestaltet werden können. Die Forschungsgruppe ist ethischen Grundsätzen der Chancengleichheit, Gesundheitsförderung und nachhaltigen Entwicklung verpflichtet.

Kompetenzen

Forschungsschwerpunkte