Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Kompetenzgruppe Immobilienmanagement

Kontakt

Prof. Dr. Carsten K. Druhmann, Leiter Kompetenzgruppe IM

Unsere Themen

Die Kompetenzgruppe Immobilienmanagement des IFM erforscht Themen und entwickelt Lösungen für den ganzen Lebenszyklus von Gebäuden - von der strategischen Standort- und Nutzungsplanung bis zum nachhaltigen Betrieb von Gebäuden und Arealen. Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung von Immobilien ist sowohl aus Sicht der ökonomischen wie auch ökologischen Ressourcenallokation immens. Wir befassen uns deshalb intensiv mit nachhaltigem Immobilienmanagement (Sustainability in FM) und der digitalen Transformation der immobilienwirtschaftlichen Prozesse (FM digital).

FM digital

Das Forschungsfeld FM digital umfasst die Entwicklung, Adaption und Implementierung von digitalen Technologien und Methoden im Immobilienmanagement. Dazu gehören beispielsweise Virtual Design, Construction and Operation mit den entsprechenden Technologien. Data Driven FM und Building Information Modeling (BIM) unterstützen die Planungs- und Bewirtschaftungsprozesse. Visualisierungen und Kommunikation über Mixed Reality machen die Konstruktions- und Betriebsprozesse agiler. Computer Aided Facility Management (CAFM) optimiert die Bewirtschaftungsprozesse, indem ein mobiler, orts- und zeitunabhängiger Zugriff auf die relevanten Daten ermöglicht wird. Der Einsatz dieser zukunftsweisenden Technologien, ergänzt durch die Möglichkeiten des Internet of Things (IoT), wird die Bewirtschaftungsprozesse grundlegend verändern. Wir sind dabei und gestalten aktiv mit.

Sustainability in FM

Quelle: ZHAW, Institut für Facility Management, Heinz Bernegger

Aspekte der politischen Agenda in der Schweiz, wie die Klimaerwärmung und damit die CO2-Reduktions- und weitere Nachhaltigkeitsziele, prägen die heutige Sicht auf den Lebenszyklus von Gebäuden mit. Gefragt sind umfassende Lösungen zur Reduktion des Energieverbrauchs, zur Verbesserung einer ganzheitlichen Nachhaltigkeit sowie zur Senkung der Betriebskosten, insbesondere bei Bestandsimmobilien. FM-gerechte Bauplanung und Realisierung, Nachhaltigkeits-Bewertungssysteme, Lebenszyklus-Analysen, Energiemanagement, Betriebsoptimierung und Benchmarking sind Forschungsthemen im Kontext eines nachhaltigen Life Cycle Managements (LCM), das alle betroffenen Stakeholder einbezieht, sämtliche Prozesse im Lebenszyklus eines Gebäudes von der Konzeption bis zur Verwertung umfasst und die ganze Bandbreite von Nachhaltigkeitswerten abdeckt.

Forschung und Entwicklung

Im Fokus unserer Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten stehen Betriebsimmobilien im Corporate & Public Real Estate Management (CREM & PREM), also Immobilien im Eigentum von Organisationen der Privatwirtschaft oder der öffentlichen Hand (Gemeinden, Kantone usw.). Dabei gilt es, ein optimales Ressourcen-Wirksamkeits-Verhältnis für alle Stakeholder (Eigentümer/-innen, Mieter/-innen, Nutzer/-innen sowie Bewirtschafter/-innen und Betreiber/-innen) der betreffenden Immobilien und Portfolios zu schaffen.

Beratungen und Dienstleistungen

Wir pflegen einen intensiven Austausch mit anderen Playern in der Schweizer Immobilienwirtschaft. Dank ihnen stossen wir einerseits auf praxisrelevante Fragestellungen, die Gegenstand eines Forschungsprojektes werden können. Andererseits erteilen sie uns Beratungsmandate und Dienstleistungsaufträge, was uns ermöglicht, unser Know-how wertschöpfend einzusetzen. Dabei profitieren unsere Auftraggeber auch vom breiten Wissen anderer Mitarbeitenden des Instituts und der gesamten ZHAW.

Studium und Weiterbildung

Als Kompetenzgruppe Immobilienmanagement sind wir verantwortlich für die Bachelor Vertiefungsrichtungen Immobilien und Gebäudesysteme

Referenzen

Gerne zählen wir auch die Resultate eines zukünftigen Forschungs- oder Dienstleistungsprojektes mit Ihnen zu unseren Referenzen! Die Kompetenzgruppe Immobilienmanagement vereint eine grosse Bandbreite an Kompetenzen aus der Immobilienwirtschaft und FM-Branche.

  • Führen der Geschäftsstelle für Gebäudezertifizierungen von nachhaltigen Bauten nach dem DGNB-System durch die Schweizer Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (SGNI).
  • Mitgliedschaft und Vorstandsarbeit durch Mitarbeitende der Kompetenzgruppe in verschiedenen Fachvereinen und Netzwerken (SGNI, Bauen digital Schweiz, buildingSMART Schweiz und International, IFMA Schweiz, fmpro, SIA, RICS, GNI)
  • Langzeitberatungsmandate fortschrittlicher Organisationen mit state-of-the-art Bewirtschaftungsprozessen («Energiemanagement Unispital Zürich», «nachhaltiges Immobilienmanagement LIBAG» usf.)
  • Fachbuch «Energiemanagement» mit Hauptthemen  Energieversorgung, Energieeinkauf, Energieoptimierung, Energieeffizienz, Messkonzepten, Wirtschaftlichkeit, ISBN: 978-3-7281-3531-5
  • Forschungsprojekt «Optimierung von Erdwärmesonden» mit Unterstützung Bundesamt für Energie und Axpo Naturstromfonds
  • KTI-Machbarkeitsstudie: Innovative nachhaltige Immobilien-Services
  • Standardbausteine für nachhaltige Immobilien-Services, unterstützt durch Energie Schweiz und Wirtschaftspartner