Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschung am Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen

Wir forschen an den Schnittstellen zwischen Gesellschaft, Umwelt und Technologie

Als Pioniere für die Entwicklung nachhaltiger Lösungen arbeiten wir interdisziplinär, wissenschaftsbasiert und praxisorientiert. Die wichtigsten Grundlagen dafür sind die Disziplinen- und Themenvielfalt an unserem Institut sowie die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Verwaltung. Wir bieten anwendungsorientierte Forschung, Entwicklung und Dienstleistungen in drei Zentren, die insgesamt 22 Forschungsgruppen umfassen.

Forschungs-Blitzlicht

Cultural Mapping 4.0: Die kulturelle Identität der Bodenseeregion

Die Bodenseeregion gehört zu den ältesten Kulturlandschaften Europas. Ihre regionale kulturelle Identität trägt zu Image und Identifikation der Bevölkerung mit der Bodenseeregion bei. Dennoch mangelt es an einer ganzheitlichen Betrachtung der Frage, was die kulturelle Identität der Bodenseeregion ausmacht. Das Forschungsprojekt «CultMap4.0» hat daher zum Ziel, aus einer räumlichen Perspektive die Wechselwirkung zwischen regionaler Identität, Kultur und Mobilität zu untersuchen und dadurch das Bewusstsein für die kulturelle Identität der Bodenseeregion zu schärfen. Die Einbindung von Stakeholdern und einem Praxispartner unterstützt zudem die regionale Vernetzung.

Mittels einer Umfrage möchten die Projektanten herausfinden, wie die einheimische Bevölkerung, Unternehmen und Touristen die regionale kulturelle Identität der Bodenseeregion wahrnehmen. Schlägt Ihr Herz für die Bodenseeregion? Nehmen Sie teil an der Befragung zum Thema kulturelle Identität und Mobilität.

Wir forschen interdisziplinär

Im Fokus des Instituts stehen die Schnittstellen zwischen Gesellschaft, Umwelt und Technologie:

Thematische Schwerpunkte