Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschungsgruppe Nachhaltigkeitskommunikation und Umweltbildung

Angewandte Forschung zur Verbreitung und Vermittlung von Nachhaltigkeitsthemen

Über uns

Um eine nachhaltige Entwicklung erreichen zu können, reichen ökologische und technische Lösungen alleine nicht aus. Die Forschungsgruppe Nachhaltigkeitskommunikation und Umweltbildung erforscht deshalb, welche Hindernisse und Treiber das Handeln der Menschen beeinflussen und wie Menschen für ein nachhaltiges Handeln gewonnen werden können. Um wirkungsvolle Lösungen entwickeln zu können, kombiniert die Forschungsgruppe Zugänge der Wirkungsorientierung mit Techniken der Verhaltenspsychologie, der Bildung, Kommunikation und der Kunst.

Facts for Future

Testen Sie unsere neue Studienwoche Facts for Future mit Ihrer Gymnasium-, Sekundar- oder Berufsschulklasse. 

In der Studienwoche Facts for Future sind faktenbasierte Lernaktivitäten in eine fiktive Rahmengeschichte eingebettet. Um Moira, die Protagonistin der Rahmengeschichte zu unterstützen, müssen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Klimawandel, seinen Folgen und Ursachen auseinandersetzen. Die Schülerinnen und Schüler erforschen, in welchen Verhaltensbereichen Menschen (und sie persönlich) die Umwelt am stärksten belasten, welche Verhaltensänderungen besonders wirksam sind und wie diese erreicht werden können. Mehr Informationen

Forschungsschwerpunkte und Kompetenzen

Studium

In den Unterrichtsmodulen der Forschungsgruppe lernen die Studierende

  • die Grundlagen der nachhaltigen Entwicklung 
  • wie ein auf den Auftraggebenden massgeschneidertes Beratungsprodukt entwickelt werden kann
  • unterschiedlichste Theorien und Möglichkeiten der Kommunikation
  • wie Menschen über den Weg der Bildung zu einem respektvolleren Umgang mit der Umwelt befähigt werden können
  • wie sie ihr im Studium gesammeltes Wissen effektiv und für ein grosses Publikum verständlich in Szene setzen können
  • anhand eines konkreten Projekts einer externen Auftraggeberin die Werkzeuge wirksamer Umweltkommunikation einzusetzen
  • ihre eigene Rolle im Kontext der Nachhaltigkeitswissenschaften reflektieren und begründen
  • eine Umweltmediation erfolgreich durchzuführen
  • neue Ansätze zur Verhaltensänderung einzusetzen

News