Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Berufsaussichten nach dem Studium Applied Digital Life Sciences

Das Bachelor-Studium führt zur Arbeitsmarktbefähigung und eröffnet Ihnen ausgezeichnete Jobchancen. Durch den interdisziplinären Ansatz erlangen Sie wichtige und perfekt ausbalancierte Kompetenzen, um zentrale Schlüsselfunktionen in den Life Sciences zu übernehmen.

«Ich habe an der ETH Health Sciences und Technology mit Vertiefung Neurowissenschaften studiert. Da in den letzten Jahren das Thema Data Science an Wichtigkeit gewonnen hat, habe ich zusätzlich den Master in Applied Computational Life Sciences an der ZHAW absolviert. Damit konnte ich mein Fachwissen mit digitalen Skills wie Programmieren, Neural Networks sowie Machine Learning erweitern. In meiner jetzigen Tätigkeit als Teamleiterin Verantwortliche Klinisches Informationssystem (KIS) bei der Hirslanden setze ich diesen Mix an Kompetenzen tagtäglich ein.

Ich finde es grossartig, dass der neue Bachelor in Applied Digital Life Sciences den Studierenden die Möglichkeit gibt, Life Sciences und Data Science parallel und in Kombination zu studieren!»

Sofia Rey, Teamleiterin Verantwortliche Klinisches Informationssystem, Hirslanden

Zukunftsorientierte Ausbildung

Überall dort, wo Unternehmen oder Institutionen ihre Daten für die Erschaffung und Optimierung von Prozessen, Produkten und Dienstleistungen einsetzen wollen, besteht ein grosser Bedarf an Fachkräften, die Kompetenzen in Data Science vorweisen. Durch die Digitalisierung entstehen laufend neue Jobprofile und Aufgaben in den Life Sciences, auf die Sie mit dem Abschluss in Applied Digital Life Sciences bestens vorbereitet sind.

«Forschung und Anwendungen in den Life Sciences generieren riesige und komplexe Datenmengen, die intelligent verarbeitet werden müssen. Dazu braucht es interdisziplinäre Fachkräfte, die Kompetenzen in den Bereichen Life Sciences und Data Sciences mitbringen. Der neue Studiengang an der ZHAW ist die Antwort auf die erhöhte Nachfrage an Spezialistinnen und Spezialisten in diesem Bereich.»

Mario Jenni, Co-founder & CEO, BIO-TECHNOPARK® Schlieren-Zürich

Lohn nach dem Studium

Die starke Nachfrage nach Fachkräften mit Data Science-Skills spiegelt sich auch in überdurchschnittlichen Löhnen wider. Die gewählte Branche, die Fachrichtung, das Alter und die Hierarchiestufe spielen dabei eine wichtige Rolle.

Beispiele zukünftiger Aufgabenfelder

Gesundheitssektor

In diesem Sektor liegen die Hauptanwendungen vor allem bei der Auf­nahme, Analyse und Verwertung von Daten aus patientenbezogenen Sensoren, Geräten sowie bild­gebenden Verfahren oder bei der Optimierung von Prozessen in der medizinischen Diagnostik und im Gesundheitswesen. In Überschneidung mit dem Pharma-Bereich bietet sich zudem die Forschung & Entwicklung oder die Prozessautomatisierung im Gebiet der Arzneimittelentwicklung als Tätigkeitsfeld an.

Umweltbereich

Die Digitalisierung wird eine Schlüsselrolle spielen, um zukünftigen Herausforderungen im Bereich der Nachhaltigkeit und Umwelt zu begegnen. In diesem Bereich ist die kritische datenbasierte Lösungsfindung, die technisches und systemisches Wissen verbindet, von zentraler Wichtigkeit. Zukünftige Tätigkeitsfelder umfassen daher die Funktion als Projektmitar­beitende oder Projektleitende bei Unternehmen, Behörden oder Beratungsbüros.  

Chemie-, Biotechnologie- und Pharma-Branche

Hier liegen die Einsatzgebiete zum Teil im Bereich der Forschung & Entwicklung (z.B. im Bereich der Bioinformatik), aber vor allem auch in der Planung und Automatisierung von Laboren und Prozessen, in der industriellen Fertigung oder im Bereich von Predictive Maintenance.

Agro-Food-Bereich inkl. Lebensmittelindustrie

Die Anwendungsfelder liegen einerseits im Bereich der Digitalisierung im Agro-Bereich, zum Beispiel im Bereich Smart Farming mit Überschneidung zum Thema Umwelt, andererseits auch in der Planung und Automatisierung von Produktionsprozessen.

Zukünftige Arbeitgeber

  • Pharmaindustrie
  • Biotechnologie-Konzerne
  • Chemie-Konzerne
  • Lebensmittelindustrie
  • Energie-, Umwelt- und Ingenieurbüros sowie Organisationen
  • Landwirtschaftliche Forschungs- sowie Beratungsinstitutionen
  • Startups
  • Spitäler
  • Medizintechnik-Unternehmen
  • Gesundheitsinstitute
  • Biomedizinische Forschung
  • ...

Einstiegsfunktionen von Absolvierenden

Durch Ihre breit einsetzbaren Kompetenzen eröffnen sich Ihnen viele Einstiegsmöglichkeiten in den Life Sciences:

  • Digital Expert in Life Sciences
  • Junior Data Scientist
  • Projektmitarbeiter:in
  • Berater:in
  • Manager:in Digitalisierung
  • Forschungswissenschaftler:in
  • Data Analyst
  • Data Engineer
  • Data Architect
  • ...

Masterstudium / Weiterbildung

Verschiedene Masterstudiengänge mit ZHAW-Beteiligung bieten Anschlussmöglichkeiten. Im Rahmen des PhD-Netzwerks in Data Science eröffnet sich sehr guten Studierenden nach dem Masterstudium die Option, an der ZHAW in Kooperation mit der Universität Zürich ein Doktorstudium zu absolvieren.

Selbstverständlich können Sie mit einem abgeschlossenen Bachelorstudium praxisbezogene Weiterbildungskurse oder Weiterbildungsstudiengänge (MAS, DAS, CAS) an einer Fachhochschule oder Universität besuchen. Das Institut für Angewandte Simulation (Computational Life Sciences) bietet eine breite Palette an Weiterbildungen in den Bereichen Computational Science und Artificial Intelligence an.

Jährlich stattfindende Fachtagungen sind zudem interessante Plattformen, um sich national sowie international mit Expertinnen und Experten auszutauschen und zu vernetzen.