Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschung am Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen

Wir forschen an den Schnittstellen zwischen Gesellschaft, Umwelt und Technologie

Als Pioniere für die Entwicklung nachhaltiger Lösungen arbeiten wir interdisziplinär, wissenschaftsbasiert und praxisorientiert. Die wichtigsten Grundlagen dafür sind die Disziplinen- und Themenvielfalt an unserem Institut sowie die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Verwaltung. Wir bieten anwendungsorientierte Forschung, Entwicklung und Dienstleistungen in drei Zentren, die insgesamt 22 Forschungsgruppen umfassen.

Forschungs-Blitzlicht

«Food from Wood» – Allergiestudie zu essbaren Insekten

Das Projekt «Food from Wood» der Forschungsgruppe Phytomedizin steht für die Produktion von essbaren Insekten aus holzhaltigen Pflanzenabfällen. Das Ziel: Nahrungsmittel zu produzieren, die nicht auf Kosten der konventionellen Nahrungsmittelproduktion gehen. Im Rahmen dieses vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) unterstützten Projektes wurden in einer Versuchsstation in Linthal im Kanton Glarus seit 2018 verschiedene holzzersetzende Insekten bezüglich ihrer Eignung wissenschaftlich untersucht. Dadurch könnten Schweizer Holzabfallprodukte lokal genutzt werden und der Schweizer Landwirtschaft würde eine innovative und nachhaltige Proteinproduktion ermöglicht. Die Versuche waren erfolgreich und die Erkenntnisse wurden in einem Produktionshandbuch(PDF 5,7 MB) für interessierte Landwirtinnen und Landwirte zusammengefasst.

Die Nachfrage nach Insekten als Grundlage von menschlichen Nahrungsmitteln steigt. Allerdings weiss man heute noch viel zu wenig über mögliche Allergien, die im Zusammenhang mit dieser Nahrungsgrundlage stehen. Aktuell wird daher im Zusammenhang mit dem «Food from Wood»-Projekt eine Allergiestudie durchgeführt. Hierfür werden aktuell Proband:innen gesucht, die sich kostenlos auf eine Allergie(neigung) auf Hausstaubmilben, Meeresfrüchte oder essbare Insekten testen lassen möchten. Interessiert?

Wir forschen interdisziplinär

Im Fokus des Instituts stehen die Schnittstellen zwischen Gesellschaft, Umwelt und Technologie:

  • Die Gesellschaft als Dreh- und Angelpunkt für Fragestellungen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit.
  • Die Umwelt als Lebensraum, Wirkungsfeld und Spiegel der Gesellschaft.
  • Die Technologie als Instrument des Menschen und wichtiger Einflussfaktor auf die Umwelt.