Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschungsgruppe Geography of Food

Nachhaltigkeit in Agrar- und Ernährungssystemen

Bilder-Collage aus vier Bildern zum Thema Landwirtschaft, Ernährung und Schiffstransport

Über uns

Die Forschungsgruppe Geography of Food befasst sich mit lokalen und globalen Fragestellungen zur Nachhaltigkeit von Agrar- und Ernährungssystemen. Ziel ist eine Optimierung der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der gesamten Wertschöpfungskette. Basierend auf umfassenden Bewertungen und Machbarkeitsanalysen entwickelt die Forschungsgruppe neue, anwendungsorientierte Lösungen für ein nachhaltiges Ernährungssystem. Damit unterstützt sie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und gemeinnützigen Organisationen bei der Realisierung zukunftsorientierter Strategien «vom Feld bis auf den Teller».

Themenfelder


Diversifizierung in Agrarsystemen

Projektbeispiel: AgroInnoTool


Modellierungen von Agrar- und Ernährungssystemen

Projektbeispiel: CONSUS


Innovationen für nachhaltige Esskulturen

Projektbeispiel: NOVANIMAL


Nachhaltigkeitsbewertung von Wertschöpfungsketten

Projektbeispiel: TRANSFOOD


Bildung & Scientainment für Nachhaltigkeit im Ernährungssystem

Projektbeispiel: Foodscape.ch

News

Partnerschaften

Die Forschungsgruppe Geography of Food ist sowohl interdisziplinär wie auch international vernetzt. Hier finden sie eine Auflistung aktueller Partner.

  • zur Bangalore University
  • zum FiBL
  • zur Universität Lijubliana
  • zur Stiftung Mercator Schweiz
  • zum Strickhof
  • zur SV-Group
  • zur Syngenta foundation for sustainable agriculture
  • zur Universidade Federal da Grande Dourados
  • zur ZHdK