Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Berufsaussichten nach dem Studium Chemie

«In unserem Geschäftsbereich werden analytische Messgeräte wie Titratoren oder UV/VIS Spektrophotometer entwickelt und weltweit vermarktet. Rund ein Drittel unserer Belegschaft – aus allen Hierarchiestufen und Tätigkeitsfeldern – hat einen Background im Bereich Chemie. Sowohl in der Forschung und Entwicklung wie auch in den Bereichen Marketing / Produktmanagement und Applikationen / Training / Support finden Chemiker mit unterschiedlichen Hochschulabschlüssen ein interessantes Tätigkeitsfeld, auch ZHAW Absolventen.»

Lukas Candreia, Leiter Strategische Geschäftseinheit Analytische Chemie, Mettler-Toledo GmbH

Attraktive Arbeitsplätze in einem innovativen Umfeld

Das Bachelorstudium an der ZHAW führt zur Berufsbefähigung und eröffnet Ihnen aufgrund der praxisorientierten Ausbildung vielfältige Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

In Grossunternehmen sind Chemikerinnen und Chemiker nach dem Bachelorstudium oft als Spezialisten in einem Fachgebiet der Chemie tätig. Mit einer der beiden Vertiefungen und Ihrer Bachelorarbeit bereiten Sie sich gezielt auf diese Herausforderungen vor.

In Klein- und Mittelunternehmen (KMU) werden Sie eher breitere Fachgebiete abdecken und Aufgaben in der Projekt-, Betriebs- oder Produktionsleitung übernehmen. Auch staatliche Laboratorien, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Energie-, Umwelt- und Ingenieurbüros können zu Ihren künftigen Arbeitgebern zählen.

Nach dem Studium stehen Ihnen folgende Berufsfelder offen …

Tätigkeitsbereiche nach Studium Chemie
  • Entwicklung von Synthesen, Prozessen und Materialien
  • Methodenentwicklung und Durchführung von Analysen
  • Entwicklung und Anwendung von Mess- und Sensortechnik
  • Projekt-, Betriebs- und Produktionsleitung
  • Konzeption und Umsetzung von Verfahrens- und Umwelttechnik
  • Prozesskontrolle, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
  • Arbeitssicherheit, Risikoanalysen und Risikomanagement
  • Technischer Ein- und Verkauf
  • Beratung und Schulung von Mitarbeitern und Kunden

Einblicke in den Berufsalltag

 

Berufseinstieg und Lohn nach dem Studium

Die Hälfte der Absolventinnen und Absolventen eines Ingenieurstudiums fand nach dem Abschluss innerhalb von weniger als einem Monat den ersten Job, die meisten innerhalb eines Vierteljahres.

Die FH SCHWEIZ erhebt alle zwei Jahre die Löhne der Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen. Die Resultate können mit einem kostenpflichtigen Login abgerufen werden. Einen Überblick über die vorangegangenen Jahre findet man unter: https://www.fhschweiz.ch/fh-lohnstudie

2017 lag das Lohnniveau für Chemikerinnen und Chemiker je nach Position zwischen CHF 90'000 und CHF 107'000 (Kader). Weiterhin ist es interessant zu erwähnen, dass der Beruf der Chemikerin resp. des Chemikers laut einer Studie kaum von der Digitalisierung bedroht ist.

Absolventenporträts

«Projektarbeiten haben mich gelehrt, wie man strukturiert arbeitet, Probleme erkennt, Lösungen findet und Projekte somit effizient durchführt und leitet. Während der drei Studienjahre habe ich mich auch persönlich weiterentwickelt: Ich bin heute viel sicherer im Auftreten, gerade wenn ich zum Beispiel vor grösseren Gruppen ein Projekt präsentieren darf.»

Pascal Feurer, Produktspezialist für Voltammetrie
zum Videoportrait (YouTube)

«Das Studium ist sehr vielseitig; das bedeutet, dass einem nach Studienabschluss viele verschiedene Karrieremöglichkeiten offenstehen. Egal welcher Begriff im Berufsalltag fällt: Dank dem Studium hat man ihn bestimmt schon mal gehört und kann ihn einordnen. Das macht es leicht, sich auch in interdisziplinären Teams einzubringen»

Raffaela Scheurer, Koordinatorin Berufsbildung Laboranten
zum Videoportrait (YouTube)