Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschungsfeld Energie

Referenzprojekte

Ökobilanzierung des Rückbaus von Windkraftanlagen

In der Schweiz bestehen derzeit etwas über 30 Grosswindanlagen, wobei die Windenergie im Rahmen der Energiestrategie 2050 in den kommenden Jahren stark ausgebaut werden soll. Windkraftanlagen sind für eine Nutzungsdauer von ungefähr 20 Jahren ausgelegt. Danach werden die Anlagen abgebaut und entsorgt. Dabei gibt es unterschiedliche Ansichten dazu, inwiefern das Fundament der Anlagen rückgebaut werden soll. Anhand von Ökobilanzen sollen nun die Umweltauswirkungen verschiedener Rückbauvarianten ermittelt werden.

PV2050: Sustainability, market deployment and interaction to the grid – the impacts of advanced PV solutions

Die Möglichkeiten der photovoltaischen (PV) Solarenergieumwandlung zur Unterstützung des geforderten Übergangs für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 sind weithin anerkannt. Wenn PV jedoch einen bedeutenden Beitrag zur Deckung des globalen Energiebedarfs leisten soll, müssen Fragen der Nachhaltigkeit mit erhöhter Dringlichkeit angegangen werden. Dieses Projekt zielt darauf ab, die Nachhaltigkeitsauswirkungen der Geräte und (potentiellen) Produkte zu bewerten, die im Rahmen der PV2050-Projekte entwickelt werden. Die Nachhaltigkeitsfolgenabschätzung wird nicht nur reine Umweltaspekte (z.B. CO2-Äquivalent, Energieertrag), sondern auch sozio-ökonomische Auswirkungen (z.B. Einfluss auf Beschäftigungsquote, Akzeptanz, Nachfrage) sowie die Preisgestaltung und Markteinführung von Solarstrom und die Auswirkungen auf das Netz umfassen. Wir gehen davon aus, dass bei einem Erfolg der technologischen Entwicklungen die vorgeschlagenen photovoltaischen Lösungen der nächsten Generation einen bedeutenden Einfluss auf die Durchdringung des Schweizer Stromnetzes mit PV haben werden, was verschiedene Massnahmen erfordert, um eine sichere, saubere und dennoch erschwingliche Stromversorgung zu gewährleisten.

Ökobilanz von Schweizer Windenergie

Aktuelle Ökobilanzen sind eine wesentliche Grundlage für den wissenschaftlichen und umfassenden Vergleich der Umweltauswirkungen verschiedener Stromerzeugungstechnologien. Die geringen Umweltauswirkungen (zum Beispiel Carbon Footprint pro kWh) sind ein wichtiges Argument für den Ausbau von Windenergie in der Schweiz.  Allerdings sind die verfügbaren Sachbilanzdaten für Schweizer Windenergie teilweise veraltet und den Verhältnissen in der Schweiz nicht genügend angepasst. Ziel des Projekts ist es, die Sachbilanz-Datenbasis für Schweizer Windenergie umfassend zu erarbeiten und Ökobilanzauswertungen zu Elektrizität aus bestehenden und zukünftigen Windenergieanlagen in der Schweiz durchzuführen.