Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Vegetationsanalyse & Feldbotanik

Die über 3000 Gefässpflanzen bilden einen zentralen Pfeiler der Biodiversität in der Schweiz. Deren Bestimmung sowie die Analyse der daraus bestehenden Vegetation sind Inhalt dieses Zertifikatslehrgangs. Dazu gehört:

  • das Erkennen von Pflanzen im nicht-blühenden Zustand sowie aus schwierigen Gruppen (etwa Gräsern, Seggen, Weiden, Wildrosen);
  • die Vermittlung von umfassenden Methodenkenntnisse für die Erhebung und Analyse von vegetationsökologischen Daten und zur Planung entsprechender Projekte.

Der Zertifikatslehrgang schafft damit für Sie die Basis für fortgeschrittene Tätigkeiten im angewandt botanisch-ökologischen Bereich.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Vegetationsanalyse & Feldbotanik (15 ECTS)

Start: 25.04.2020

Dauer: 21 Tage

Kosten: CHF 7'000.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Im Kursgeld inbegriffen sind Unterlagen, Unterrichts- und Prüfungskosten. Rechnen Sie mit zusätzlichen Kosten für individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft, Literatur und Auslagen für die Abschlussarbeit.

Je nach verfügbarem Platz und Vorbildung haben Sie die Möglichkeit, die Module 1 und 2 einzeln zu besuchen.

Auf Grund der grossen Nachfrage wird Modul 1 (Feldbotanik) neu jährlich angeboten (Startübersicht Module).
Die nächste Durchführung des Modul 1 findet im 2020 statt (Anmeldungen sind ab sofort möglich).

Durchführungsort: 

ZHAW Life Sciences und Facility Management, Wädenswil, Campus Grüental (PDF 4,9MB)

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Ein Weiterbildungsangebot für Fachkräfte aus der Umweltberatung, dem Natur- und Landschaftsschutz, der Ingenieurbiologie, der Forst- und Landwirtschaft wie auch im Bildungswesen Tätigen.

Ziele

Nach Abschluss des Zertifikatslehrgangs «Vegetationsanalyse & Feldbotanik» sind Sie in der Lage:

  • Gefässpflanzen der Schweiz einschliesslich «kritischer Gruppen» sicher im blühenden und nicht-blühenden Zustand zu bestimmen;
  • Vegetationsaufnahmen vollständig und effizient zu erheben und durchzuführen;
  • Vegetationseinheiten im Feld anzusprechen und zu kartieren;
  • Stichprobenpläne zu erstellen;
  • Vegetationsdaten mit modernen Methoden vielfältig auszuwerten;
  • selbstständig Vegetationskartierungen, Monitoringprojekte und Artenschutzprogramme zu planen und durchzuführen.
«Der Kontakt mit namhaften Botanikern und die praxisorientierte Ausrichtung des Zertifikatslehrgangs
«Der Kontakt mit namhaften Botanikern und die praxisorientierte Ausrichtung des Zertifikatslehrgangs sind die besten beruflichen Voraussetzungen.»

Sarah Wettstein

Inhalt

Modul 1 – Feldbotanik (5 ECTS / 10 Präsenztage / CHF 2'800.00)

  • Sichere Ansprache von Pflanzenfamilien als Einstieg in eine effiziente Bestimmung
  • Bestimmung von Süss- und Sauergräsern, Weiden, Wildrosen, Farnpflanzen und anderen Pflanzenarten im vegetativen und blühenden Zustand mit Spezialliteratur und modernen Bestimmungstools
  • Ansprache, Abgrenzung und Bewertung von Vegetationseinheiten (Wälder, Xerothermstandorte, subalpine und alpine Lebensräume)
  • Sampling design und Erhebungsmethoden in der Vegetationsökologie
  • Praktische Durchführung von Vegetationsaufnahmen
  • Exkursion Naturschutzpraxis

Modul 2 – Vegetationsanalyse (5 ECTS / 10 Präsenztage / CHF 2'800.00)

  • Eingabe, Verwaltung, Auswertung und Interpretation von Vegetationsdaten v.a. mit dem Computerprogramm VEGEDAZ (daneben auch mit EXCEL, JUICE und R)
  • Bioindikation und Biodiversitätsanalysen
  • Vegetationsklassifikation und Nutzung von Vegetationsdatenbanken
  • Präsentation von Fallbeispielen (Biodiversitätsmonitoring Schweiz, Artenschutzprojekte, Populationsgenetik)
  • Planung und Diskussion von Fragestellungen, Sampling design und Analysemethoden der CAS-Abschlussarbeiten in der Gesamtgruppe

Modul 3 – CAS-Abschlussarbeit (5 ECTS / 1 Präsenztage / CHF 1'400.00)

Betreute CAS-Abschlussarbeit zu einer aktuellen Fragestellung inkl. Abschlusspräsentation vor der Gesamtgruppe.

Methodik

Das Ausbildungsprogramm umfasst verschiedene Lernformate wie Inputreferate, vertiefende Diskussionen mit Fachleuten und in der Gruppe, praxisorientierte Fallbeispiele, Präsentationen und Exkursionen.

Planen Sie genügend Zeit für die Vertiefung der Lerninhalte im Selbststudium ein.

Unterricht

Der Zertifikatslehrgang dauert rund 18 Monate (inkl. Leistungsnachweis).
Die 21 Präsenztage fallen in der Regel auf Freitag und Samstag. Das erlaubt, die Module berufsbegleitend zu besuchen.

Seggen: vielfältig und anspruchsvoll in der Bestimmung | © ZHAW – Jürgen Dengler
Seggen: vielfältig und anspruchsvoll in der Bestimmung | © ZHAW – Jürgen Dengler

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt BAFU.

Der Zertifikatslehrgang wird auch in französischer Sprache durch unseren Kooperationspartner HES-SO Genève hepia angeboten.

Anmeldung

Zulassung

Für die Teilnahme sind Kenntnisse der heimischen Flora (Artenkenntnis häufiger Gefässpflanzenarten auf dem Niveau der SBG-Zertifikatsprüfung 200, Familienmerkmale, Benutzung dichotomer Schlüssel) erforderlich. Ökologische Vorkenntnisse (Lebensräume und ggf. Methoden) sind von Vorteil.

Zertifikatslehrgänge, Diplomlehrgänge sowie Weiterbildungs-Masterstudiengänge richten sich an Personen, die über den Abschluss einer staatlich anerkannten Hochschule (Universität, Fachhochschule) verfügen.

Fachkräfte mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz können zugelassen werden. Die Studienleitung prüft eine mögliche Aufnahme.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Wer sich für den vollständigen Zertifikatslehrgang anmeldet, hat Vorrang gegenüber jenen, die einzelne Module buchen.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung (siehe AGB, Abschnitt 11 und 12).

Lassen Sie sich beim Start-Status «auf Anfrage» bzw. «laufend» auf die unverbindliche Interessentenliste setzen. Wir Informieren Sie umgehend über den nächsten Durchführungsstart, sobald dieser feststeht.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
25.04.2020 25.03.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links