Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Bodenkartierung/cartographie des sols

Bodenkarten sind die Grundlage für einen wirkungsvollen Schutz der wertvollen Ressource Boden. Dieses CAS behandelt die Bodenklassifikation, Bodenprofilansprache, Bohrungsansprache und Flächenkartierung. Leute wie Sie sind sehr gefragt. Als Fachperson liefern Sie der Land- und Forstwirtschaft nützliche Angaben über eine standortangepasste Nutzung.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies in Bodenkartierung/carthographie des sols (15 ECTS)

Start:

08.04.2022

Dauer:

Kosten:

CHF 7'100.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Im Kursgeld inbegriffen sind Unterlagen, Unterrichts- und Prüfungskosten. Rechnen Sie mit zusätzlichen Kosten für individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft, Literatur und Auslagen für die Abschlussarbeit.

Je nach verfügbarem Platz und Vorbildung haben Sie die Möglichkeit, die Module 1 und 2 einzeln zu besuchen.

Durchführungsort: 

Die Vermittlung der theoretischen Grundlagen in Modul 1 erfolgt an der ZHAW in Wädenswil und an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften in Zollikofen.

ZHAW Life Sciences und Facility Management, Wädenswil, Campus Grüental (PDF 4,6 MB)

Die Module 2 und 3 finden im Feld statt.

Unterrichtssprache:

Deutsch, Französisch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Ein Weiterbildungsangebot für Fachkräfte aus Ökologie- und Planungsbüros sowie Verwaltungen.

Ziele

Nach Abschluss des Zertifikatslehrgangs «Bodenkartierung/cartographie des sols» sind Sie in der Lage

  • Böden im Feld zu beschreiben und ihre land- und forstwirtschaftliche Eignung zu beurteilen;
  • Bodenprofile detailliert nach der Schweizer Bodenklassifikation anzusprechen;
  • unter Leitung eines erfahrenen Bodenkartierers eine einfache Bodenkarte aufzunehmen und diese auszuwerten und zu digitalisieren.

Inhalt

Modul 1 – Praktische Bodenbeurteilung und Datenmanagement (4 ECTS / 7 Präsenztage / CHF 2'000.00)

  • Bodenansprache und Beschreibung von Bodenprofilen im Feld
  • Bodenklassierungen
  • Beurteilung der land- und forstwirtschaftlichen Eignung der Standorte
  • Digitale Hilfsmittel für die Datenerhebung

Modul 2 – Bodenkartierung und Probenahme (5 ECTS / 9 Präsenztage / CHF 2'400.00)

  • Vorbereitung der Bodenkartierung mit bestehenden Datengrundlagen
  • Auswahl der Standorte für Bodenprofile und Bohrungen
  • Probenahme im Feld und Durchführung von Analysen
  • Erstellung einer Legende, Abgrenzung von Bodeneinheiten im Feld
  • Erstellung von Auswertungskarten

Modul 3 – CAS-Abschlussarbeit (6 ECTS / 1 Präsenztag / CHF 2'700.00)

Selbständige Kartierung eines ausgewählten Gebietes unter Anleitung eines erfahrenen Bodenkartierers.

Methodik

Diese Weiterbildung umfasst verschiedene Lernformate wie Inputreferate, vertiefende Diskussionen mit Fachleuten und in der Gruppe, praxisorientierte Fallbeispiele, Präsentationen und Exkursionen.

Planen Sie genügend Zeit für die Vertiefung der Lerninhalte im Selbststudium ein.

Mehr Details zur Durchführung

Der Zertifikatslehrgang dauert rund 15 Monate (inkl. Leistungsnachweis).

Die 17 Präsenztage fallen in der Regel auf Freitag und Samstag.

Modul 2 besuchen Sie während einer zweiwöchigen «Summer School» im Ganztagesunterricht.

Dieser Aufbau erlaubt es Ihnen, die Module berufsbegleitend zu besuchen.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt (BAFU).

Der Zertifikatslehrgang findet in Zusammenarbeit mit den folgenden Hochschulen statt:

Anmeldung

Zulassungskriterien

Fundierte Bodenkundegrundlagen sowie gute Deutsch- und Französischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Zertifikatslehrgänge, Diplomlehrgänge sowie Weiterbildungs-Masterstudiengänge richten sich an Personen, die über den Abschluss einer staatlich anerkannten Hochschule (Universität, Fachhochschule) verfügen.

Fachkräfte mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz können zugelassen werden. Die Studienleitung prüft eine mögliche Aufnahme.

Personen ohne Hochschulabschluss empfehlen wir die Teilnahme am Kurs «Wissenschaftsbasiertes Arbeiten», bevor sie mit der CAS-Abschlussarbeit beginnen. Sie erhalten dadurch die nötigen Kompetenzen im Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Wer sich für den vollständigen Zertifikatslehrgang anmeldet, hat Vorrang gegenüber jenen, die verteilt über mehrere Durchgänge einzelne Module resp. den gesamten CAS buchen.

Anmeldeschluss ist ein Monat vor dem Start des Zertifikatlehrgangs (bei Buchung des gesamten CAS) bzw. dem Beginn des Moduls (bei Buchung einzelner Module).

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung (siehe AGB, Abschnitt 11 und 12).

Lassen Sie sich beim Start-Status «auf Anfrage» bzw. «laufend» auf die unverbindliche Interessentenliste setzen. Wir Informieren Sie umgehend über den nächsten Durchführungsstart, sobald dieser feststeht.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
08.04.2022 08.03.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links