Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Drohnengestützte Fernerkundung – Anwendung & Analyse

Die Anwendung von Drohnen revolutioniert in fortschreitendem Masse Forschung, Industrie und das tägliche Leben!

Fernerkundungsdaten, mittels Drohnen räumlich und zeitlich völlig flexibel erhoben, fliessen mehr und mehr auch in industrielle und private Applikationen ein. Geodaten individuell und ad hoc erheben zu können, ermöglicht es, neuartige Produkte und Erkenntnisse zu generieren und in wegweisende Anwendungen einzubringen. Drohnengestützte Technologien, Anwendungen und Analysen finden schon jetzt vielfach Verwendung, aber ihr Potential ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung

Start: 10.09.2020

Dauer: 3 Tage

Kosten: CHF 1'195.00

Durchführungsort: 

ZHAW Life Sciences und Facility Management, Wädenswil, Campus Grüental (PDF, 4.9 MB)

Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch

Drohne über Grüental-Gelände (Frank Brüderli – ZHAW)
Drohne über Grüental-Gelände. Foto: Frank Brüderli – ZHAW

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Ein Weiterbildungsangebot für Fachkräfte aus Privatbüros, öffentlicher Verwaltung oder NGO's, die in Ihrem Arbeitsumfeld mit der Anwendung von Drohnen und den dazugehörigen Daten betraut sind. Auch ambitionierte Privatpersonen sind herzlich willkommen.

Ziele

Nach Abschluss des Gesamtkurses sind Sie in der Lage

  • die Eigenschaften verschiedener Drohnen- und Sensorsysteme zu verstehen und die dazugehörigen Datenprodukte zu interpretieren;
  • eigenständig professionelle Drohnenmissionen zur Vermessung oder anderweitigen Datenakquise erfolgreich durchzuführen;
  • verschiedene Daten (optisch, multispektral, thermal) zu prozessieren und anwendungsorientiert nutzbar zu machen;
  • weiterführende Drohnenprodukte (Orthophotos, Höhenmodelle, Vegetationsindizes, Thermalbilder) zu generieren und auszuwerten.

Inhalt

Im Rahmen des Kurses werden folgende Inhalte vermittelt

  • Grundlagen der Fernerkundung mit dem Schwerpunkt drohnengestützter Anwendungen;
  • Photogrammetrie und Structure-from-Motion Anwendungen, inklusive entsprechender Prozessierungs- und Analysesoftware;
  • Durchführung eigener Drohnenmissionen mit der eigenen Drohne und/oder dem ZHAW-internen Drohnenpark;
  • Photogrammetrische und analytische Prozessierung und Auswertung verschiedener Daten die eigenständig aufgenommen wurden (optisch, multispektral, thermal);
  • Prozessierung und Auswertung von abgeleiteten Fernerkundungsprodukten wie digitalen Orthophotos, Höhenmodellen und Vegetationsindizes.

Methodik

Diese Weiterbildung umfasst verschiedene Lernformate wie Inputreferate, Präsentationen, Fallbeispiele, Grundlageninput, Feldarbeit, Gruppenarbeit und vertiefende Diskussionen mit Fachleuten und in der Gruppe.

Unterricht

Der 3-tägige Kurs (Donnerstag bis Samstag) wird auf dem Campus Wädenswil durchgeführt, auf dem sich interessante und vielfältige Anwendungsbeispiele für drohnengestützte Fernerkundung finden.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Unterrichtet wird der Kurs durch Dr. Johann Junghardt und Pascal Ochsner, zwei ausgewiesene Fachpersonen der drohnengestützten Fernerkundung.

 

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung (siehe AGB, Abschnitt 11 und 12).

Lassen Sie sich beim Start-Status «auf Anfrage» bzw. «laufend» auf die unverbindliche Interessentenliste setzen. Wir Informieren Sie umgehend über den nächsten Durchführungsstart, sobald dieser feststeht.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
10.09.2020 auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads