Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

#misläbe - Die Ausstellung über dich.

Dein Leben, dein Alltag und dein Verhalten stehen im Zentrum der neuen interaktiven Ausstellung #misläbe in den Gärten des Campus Grüental der ZHAW in Wädenswil.

Eingang der Ausstellung #misläbe, Foto: Erich Stutz
Besucherinnen und Besucher in der Ausstellung #misläbe, Foto: Erich Stutz
Wohnzimmer in der Ausstellung #misläbe, Foto: Erich Stutz
Titelseite der Homestory.
Der erste Besucher in der Ausstellung #misläbe, Foto: Erich Stutz

Hintergründe zum Projekt

«Hallo, hier ist Allegra Vida! Ich bin Reporterin beim Grüental Express und habe gehört, dass dein Leben richtig einzigartig ist.» So werden Sie als Besucher in die neue Ausstellung der ZHAW eingeladen. In der als Wohnung gestalteten Ausstellung wird das eigene Verhalten mit Hilfe einer Web-App erfasst. Denn wie Sie sich im Alltag entscheiden, wie Sie essen, wohnen und unterwegs sind, hat einen grossen Einfluss auf das eigene Wohlbefinden und die Umwelt.

Ziel der Ausstellung #misläbe ist, wissenschaftliche Fakten zu Umweltbelastungen aufzuzeigen und Sie so zum Weiterdenken und Handeln anzuregen. Mit überraschenden digitalen Elementen einer Web-App, einer persönlichen Homestory und personalisierten Tipps, werden Sie motiviert, das eigene Verhalten zu hinterfragen und den Alltag in Zukunft etwas leichter und umweltfreundlicher zu gestalten. Da die erfassten Daten anschliessend den Forschenden der ZHAW zur Verfügung gestellt werden können, trägt die Ausstellung auch zur Verbesserung der Forschung bei. Grundlage bilden wissenschaftliche Berechnungen der Forschungsgruppe Ökobilanzierung.

So funktioniert #misläbe

So wie jedes Leben anders ist, so ist auch jeder Ausstellungsbesuch bei #misläbe anders. Denn Sie als Besucher bestimmen selber, wie Ihr Ausstellungsbesuch aussieht. Die Reporterin lädt Sie ein, ihr Einblick in Ihren Alltag zu geben. Mit Hilfe einer Web-App können Sie mit Gegenständen interagieren, Unbekanntes entdecken und so die vielen Fragen der Reporterin beantworten. Diese Antworten brauchen die Forschenden, um die Umweltbelastung des Alltagsverhaltens zu berechnen. Die ganz persönliche Homestory, welche Sie am Ende der Ausstellung bekommen, zeigt die eigene Umweltbelastung in den Bereichen Ernährung, Mobilität und Wohnen. Dank den individuellen Tipps erfahren Sie, wie Sie Ihr Verhalten umweltfreundlicher gestalten könnte. Alle dafür nötigen Berechnungen basieren auf wissenschaftlichen Ökobilanzierungen der ZHAW.

Öffnungszeiten und Veranstaltungen

Die Ausstellung ist ab 31.8.2018 täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet, Eintritt gratis, eigenes Handy mitbringen.

An folgenden Veranstaltungen zeigen die Forscherinnen, was die wissenschaftlichen Hintergründe der Ausstellung sind und wie die Ausstellung entstanden ist:

  • 3. Wädenswiler Garten- und Landschaftstag, Campus Grüental, 23.9.2018, 14.00 Uhr
  • Montagsführung «Gut oder schlecht für die Umwelt – wie rechnet man das?» Campus Grüental, 5.11.2018, 16.00-17.00 Uhr
  • Individuelle Führungen für Gruppen und Schulklassen auf Anfrage.

Projektteam

Die Ausstellung #misläbe wurde ermöglicht durch die Förderung des Instruments Agora vom Schweizerischen Nationalfonds SNF.

  • zur Webseite Schweizerischer Nationalfonds