Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Erdreich – Der neue Bodengarten in den Gärten des Campus Grüental

Tauchen Sie ein in die Welt unter Ihren Füssen! In der neuen Ausstellung «Erdreich» auf dem ZHAW-Campus Grüental in Wädenswil wird die wertvolle Ressource Boden ins Zentrum gerückt.

Eröffnung, Foto: ZHAW, Regula Treichler
Der neue Garten ist eröffnet, Foto: ZHAW, Regula Treichler
Bauarbeiten für die neue Ausstellung «Erdreich», Foto: ZHAW, Monica Ursina Jäger
Bauarbeiten für die neue Ausstellung «Erdreich», Foto: ZHAW, Monica Ursina Jäger
Bodenprofil, Foto: ZHAW, Monica Ursina Jäger

Hintergründe zum Projekt

Der Boden liefert die Grundlage für unsere Ernährung, dient als Filter für unser Trinkwasser, speichert Kohlenstoff und Nährstoffe, ist Lebensraum für unzählige Lebewesen – Insekten, Würmer, Mikroorganismen und Pilze oder Baugrund für unsere Häuser und Infrastruktur. Doch fällt es leicht, den Boden zu vergessen. So denkt beim Betrachten von grü­nen Landschaften kaum jemand daran, was darunter steckt, dass der Boden eine rund 10’000-jährige Entstehungs­geschichte hinter sich hat oder, dass bereits in einer einzigen Schaufel gesunder Erde mehr Lebewesen existieren als es Menschen auf der Erde gibt. So geht vergessen, dass der Boden eine beschränkt verfügbare und praktisch nicht erneuerbare Ressource ist.

Die nachhaltige Nutzung des Bodens und seine zahlreichen Funktionen stellen unsere wachsende Gesellschaft vor grosse Herausforderungen. Ziel der Ausstellung «Erdreich» ist es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Boden eine wichtige natürliche Ressource ist.

Öffnungszeiten und Veranstaltungen

Die Ausstellung «Erdreich» ist in ihren Grundzügen ab Ende September auf dem ZHAW-Campus Grüental in Wädenswil begehbar. Bis im Frühling braucht die Bepflanzung Zeit, um anzuwachsen. Ab Mai 2019 werden ersten Führungen in der Ausstellung «Erdreich» durchgeführt.

Individuelle Führungen ab Mai 2019 für Gruppen und Schulklassen auf Anfrage.

Die Ausstellung «Erdreich» befindet sich hier: Lageplan (PDF 178,6 KB)

Projektteam

Das Projekt wurde ermöglicht durch die Unterstützung von folgenden Sponsoren:

Hauptsponsor: Lotteriefonds

Objektsponsoren: Bodenkundliche Gesellschaft Schweiz, Niutec AG, Ricoter Erdaufbereitung AG

Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung

 

 

  • zur Webseite Ricoter