Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA

Sie befassen sich ganzheitlich mit Kosten-Wirksamkeits-Bewertungen von medizinischen Leistungen und betrachten neben medizinischen sowie ökonomischen Aspekten auch rechtliche und ethische Überlegungen.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA (12 ECTS)

Start:

24.08.2023, 22.08.2024

Dauer:

14 Unterrichtstage, mehr Details zur Durchführung

Kosten:

CHF 7'800.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Durchführungsort: 

Campus St. Georgen Platz, ZHAW School of Management and Law, 8401 Winterthur (Auf Google Maps anzeigen)

Unterrichtssprache:

  • Deutsch
  • Das Unterrichtsmaterial ist teilweise in englischer Sprache.
«Nicht nur im Pharmabereich wird das Thema HTA in Zukunft für die Schweiz immer wichtiger. Das Erstellen eines eigenen HTA-Konzepts in der Gruppe veranschaulichte anhand eines aktuellen Fallbeispiels, wie die Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation konkret angewendet und umgesetzt werden können.»

Nicole Schlumberger, Brand Access Manager, Bristol-Myers Squibb SA

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Führungspersonen und Fachkräfte in anspruchsvollen Positionen im Gesundheitswesen aus:

  • universitären Medizinalberufen (Ärztinnen und Ärzte, Apothekerinnen und Apotheker, etc.)
  • pflegerischen und therapeutischen Berufen (Pflegefachkräfte, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Hebammen, etc.)
  • ökonomischen Bereichen in Spital- und Heimverwaltungen, oder anderen Leistungserbringern
  • öffentlichen Verwaltungen / Behörden / Verbänden
  • Kranken- und Unfallversicherungsbranche
  • Unternehmensberatung
  • Pharmaindustrie / Medizinaltechnik

Ziele

  • Patientennutzen und Lebensqualität messen und beurteilen
  • ökonomischer Nutzen von medizinischen Leistungen oder Interventionen bewerten
  • wichtige Datenbanken und Datenquellen zielführend nutzen                            
  • gesundheitsökonomische Evaluationstechniken und Konzepte verstehen und anwenden            
  • ethische, rechtliche und ökonomische Herausforderungen im Zusammenhang mit Health Technology Assessment aufführen
  • WZW-Kriterien (Wirksamkeit, Zweckmässigkeit, Wirtschaftlichkeit) systematisch untersuchen und als Grundlage für Entscheidungen nutzen

Inhalt

Medizinische Leistungen werden gemäss dem Krankenversicherungsgesetz von der obligatorischen Grundversicherung nur übernommen, wenn sie wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich sind. Steigende Gesundheitskosten veranlassen Entscheidungsträger im Gesundheitswesen vermehrt Kosten-Wirksamkeits-Überlegungen anzustellen. Nicht nur neue Medikamente oder medizinische Technologien werden bewertet, sondern auch bewährte Leistungen und Behandlungsmethoden überprüft. Health Technology Assessments (HTA) sind multidisziplinär und können helfen, Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen systematisch zu untersuchen.

Aktuelle gesundheitsökonomische Herausforderungen erfahren Sie aus der Perspektive verschiedener Akteure wie Bundesamt für Gesundheit (BAG), Pharmaindustrie oder Versicherer.

Mit den erlernten Konzepten und Methoden vermögen Sie gesundheitsökonomische Evaluationen zu beurteilen, Vergütungs- oder Investitionsentscheidungen zu treffen oder besser zu verstehen.

Modul 1: Messung des Patientennutzens medizinischer Leistungen

Literaturrecherche, Datenbanken (Pubmed, Cochrane Library u.a.), Gesundheitswissenschaftliche Anwendungen von Systematic Reviews und Meta-Analysen; PROMs und Value-based Healthcare; Messung von Lebensqualität; Evidenzgenerierung in der Praxis, Versorgungsforschung

Modul 2: Kosten-/Nutzenbewertung medizinischer Leistungen

HTA (Einführung, Konzept, Praxisbeispiele), Grundlagen der gesundheitsökonomischen Evaluation, Cost-Effectiveness-Analysen, QALY, Modelling, Cost-Benefit-Analysen, Cost of illness Studien, ethische und legale Aspekte, Decision making

Je nach Vorwissen wird empfohlen, vorbereitend den WBK Evidence-based Health Care: Methodische Grundlagen zu besuchen.

Dieser CAS kann zum MAS in Managed Health Care ausgebaut werden.

Methodik

Selbststudium, Präsenzunterricht (Referate, Fallbeispiele, Einzel- und Gruppenarbeiten, Präsentationen, Plenumsdiskussionen u.a.m.), Lernplattform

Erkenntnisse aus Forschung und Beratung sowie Projekten fliessen in den Unterricht ein und fördern den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis.

Mehr Details zur Durchführung

Berufsbegleitend, in einem Zeitraum von ca. 6 Monaten

Workload pro CAS: 300h

Jedes Modul wird mit einem Leistungsnachweis abgeschlossen:

  • Modul 1: schriftliche Arbeit
  • Modul 2: Gruppenarbeit inkl. Präsentation
  • Präsenzzeit mindestens 80 Prozent pro Modul

Der Präsenzunterricht findet blockweise zu 2-3 Tagen statt (Do/Fr/Sa oder Fr/Sa).

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassungskriterien

Abschluss Hochschulstudium oder höhere Fachschule / höhere Berufsprüfung mit Berufserfahrung

Anforderungen im CAS Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA: Der CAS baut auf dem im WBK Evidence-based Health Care: methodische Grundlagen erworbenen Wissen auf. Je nach Vorwissen empfohlen, dieses Modul vorbereitend zu besuchen. Für mehr Informationen zu den Anforderungen konsultieren Sie «Downloads».

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
24.08.2023 auf Anfrage Anmeldung
22.08.2024 auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre