Studiengänge und Modulangebot

Die SML bietet wissenschaftlich fundierte, interdisziplinäre und ausserordentlich praxisorientierte Bachelor-und Master-Studiengänge an.

Dekoratives Bild

Die ZHAW School of Management and Law (SML) bietet Bachelorstudiengänge in Wirtschaft (verschiedene Vertiefungen) und Wirtschaftsrecht an. Den Studierenden werden Fachkenntnisse mit hohem Praxisbezug vermittelt, die sich an den Anforderungen der jeweiligen Wirtschaftszweige orientieren. Zusammen mit allgemeinbildenden Themen werden unsere Studierenden vollumfänglich auf den Berufseinstieg vorbereitet.

Bachelorstudium

Neben den Bachelorstudiengängen bietet die SML mehreren konsekutive Masterstudiengänge an, die sich der Vertiefung verschiedener wirtschaftsspezifischer und interdisziplinärer Themen widmen.

Masterstudium

Program in English

Die SML verfügt über ein breites Kursangebot in Englisch, um der wachsenden Nachfrage nach internationalen ausgerichteten, akademischen Ausbildung nachzukommen. Incoming Studierende können ihr Studium in Deutsch, Englisch oder in beiden Sprachen absolvieren. Da ihnen die Kurse in Englisch zur Teilnahme offen stehen, können sie ein volles Semesterprogramm gemeinsam mit ihren Schweizer Kommilitonen besuchen.

Das englischsprachige Kursangebot ist dem Bachelorprogramm Business Administration angepasst und enthält zudem Bestandteile aus den Bereichen Banking and Finance, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht. Es wird laufend ausgebaut und umfasst derzeit über 50 Module.

Semesterdaten und Arbeitspensum

Ein Semester dauert 19 Wochen. Es setzt sich zusammen aus 14 Wochen Unterricht, 2 Wochen Prüfungsvorbereitung und 3 Wochen Prüfungszeit.

  • Das Herbstsemester beginnt im September (Kalenderwoche 38) und schliesst Ende Januar ab (Kalenderwoche 5).
  • Das Frühlingssemester beginnt im Februar (Kalenderwoche 8) und schliesst Ende Juni ab (Kalenderwoche 26).

Semesterüberblick & Daten, Englisch

Das reguläre Arbeitspensum beträgt 30 ECTS Credits pro Semester. Ein Credit entspricht einem Aufwand von 25-30 Stunden. Die Mindestzahl der zu erlangenden Credits wird für Incoming Studierende von der Heimhochschule festgelegt. Die SML erwartet, dass alle Incoming Studierenden mindestens 15 ECTS Credits erlangen.

Stundenplan

Ihr Stundenplan kann individuell aus dem gesamten Kursangebot der SML zusammengestellt werden. Für Module, die auf Englisch unterrichtet werden, ist eine Vorregistrierung für die Sicherstellung eines Platzes notwendig. Nach Möglichkeit werden alle ausgewählten Kurse berücksichtigt. Je nach Verfügbarkeit und allfälligen Überschneidungen kann es jedoch vorkommen, dass einzelne Kurse ersetzt werden müssen. Ihren definitiven Stundenplan legen Sie gemeinsam mit dem International Office während der Einführungswoche fest.

Einführungswoche und Unterricht

Als Vorbereitung auf den Semesterstart findet jeweils in der Woche vor Semesterbeginn, Anfang Februar (Kalenderwoche 7) im Frühlingssemester und Anfang September (Kalenderwoche 37) eine Einführungswoche für Incoming Studierende statt. Der Besuch der Einführungswoche ist obligatorisch.

Während dem Semester dauert eine Unterrichtslektion in jedem Kurs 45 Minuten. Die Kurse an der SML beinhalten normalerweise 2 – 4 Unterrichtslektionen pro Woche. Skripte, Case Studies und sonstige Kursmaterialien werden in der Regel zur Verfügung gestellt. Lehrbücher, die in diesem Zusammenhang benötigt werden, können direkt bestellt oder häufig auch in der Bibliothek ausgeliehen werden.

Noten und Notensystem

Die Noten an der SML sind der Schweizer Notenskala angepasst und werden von 6.0 bis 1.0 vergeben. Dabei ist 6.0 die höchste Note, während eine Note von mindestens 4.0 zum Bestehen eines Moduls erforderlich ist. Für jeden Kurs wird zusätzlich zur Schweizer Note eine ECTS-Note ausgewiesen.

Die ECTS- Notenskala umfasst sechs Stufen, von A bis F. A steht für die Leistung der besten 10% der Studierenden eines Kurses, E für die schwächsten 10%. Eine Note von F bedeutet „nicht bestanden“. Zum Erhalt von ECTS Credits ist eine Mindestnote von 4.0 notwendig.

Creditanrechnung und Transcript of Records

Innerhalb Europas können die akademischen Credits der Gasthochschule durch das einheitliche European Credit Transfer System ECTS an der Heimhochschule problemlos angerechnet werden.

Ausserhalb Europas wird der Schlüssel zur Anrechnung der Credits, die an der SML verdient werden, von der Heimhochschule festgelegt. Grundlage ist ein Vergleich des Arbeitsaufwands. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das International Office ihrer Heimhochschule. Zum Ende des Austauschsemesters erstellt das International Office ein Transcript of Records (Datenabschrift) für jeden Incoming Studierenden. Darin sind für jeden besuchten Kurs folgende Daten erhalten:

  • Anzahl der ECTS Credits
  • ECTS-Note
  • SML-Note