Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Sponsoring Management

Sponsoring als Wertschöpfungs- und Kommunikationsinstrument: Immer mehr Unternehmen setzen darauf. Damit steigen die Anforderungen an Personen, die dieses Marketinginstrument betreuen. Der CAS Sponsoring Management vermittelt Erfolg bringende Instrumente, praktische Fertigkeiten sowie spezifisches Fachwissen im Sponsoringbereich.

Info­veran­staltungen

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies in Sponsoring Management (12 ECTS)

Start:

03.03.2023

Dauer:

3 Monate

Kosten:

CHF 6'800.00

Bemerkung zu den Kosten: 

In den Kurskosten sind alle Kursunterlagen und die Betreuung der Case Study inbegriffen.

Spezialangebot für Verbandsmitglieder:

Verbandsmitglieder des SWA Schweizer Werbeauftraggeber-Verbands und von SPONSORING SCHWEIZ erhalten 10% Rabatt für das CAS Sponsoring Management.

Sind Sie Verbandsmitglied und wollen am nächsten CAS Sponsoring Management dabei sein? Geben Sie Ihre Mitgliedschaft bei der Online-Anmeldung unter „Mitteilung“ an.

Durchführungsort: 

Campus St. Georgen Platz, ZHAW School of Management and Law, Winterthur

Unterrichtssprache:

Deutsch

Nina Neuhaus
«Als Leiterin Nachlässe und Unterstiftungen bei der ETH Foundation kommen mir die im CAS erworbenen konzeptionellen und umsetzungsorientierten Kompetenzen in meinem heutigen Berufsfeld zugute. Auch auf das im CAS erworbene Wissen rund um Aufbau und Pflege relevanter Communities greife ich immer wieder zurück.»

Nina Neuhaus, Absolventin CAS Sponsoring Management und Leiterin Nachlässe und Unterstiftungen, ETH Foundation

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Sponsoring gewinnt in vielen Unternehmen an Bedeutung: als Instrument zur Wertschöpfung sowie zur Generierung von relevanten Inhalten (Content) in der externen und internen Kommunikation. Die Anforderungen an Personen, die Sponsoring als Marketinginstrument betreuen und gestalten, wachsen. Spezifisches Fachwissen ist gefragt für Aufgaben wie die integrierte, bereichsübergreifende Konzeption und Umsetzung von Sponsoring oder den Aufbau und die Pflege von Communities .

Der CAS Sponsoring Management vermittelt die nötigen Instrumente zur faktenbasierten konzeptionellen Planung sowie zur effizienten, wertschöpfungsorientierten Umsetzung und Aktivierung von Sponsoring-Engagements. Dieser Lehrgang bringt eine vertiefte Übersicht aktueller Themen im Sponsoring und der sich verändernden Rahmenbedingungen. Darüber hinaus vermittelt der CAS praktische Fähigkeiten, wie die Produktion von digitalem Content oder die digitale Strategieentwicklung.

Der CAS Sponsoring Management kann für den MAS Fundraising Management oder den MAS Marketing Management angerechnet werden.

Der CAS Sponsoring Management richtet sich in erster Linie an:

  • Berufstätige aus den Bereichen Marketing, Corporate Communications oder Corporate Social Responsibility, die Projekte in Sponsoring oder themenbasierter Kommunikation verantworten oder dies in Zukunft tun werden.
  • Verantwortliche in Sport, Kultur und anderen Sponsoringfeldern, die für Akquisition und Betreuung von Sponsoren verantwortlich sind.
  • Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger oder Umsteigerinnen und Umsteiger aus den Bereichen Werbung, Kommunikation, Medien.

Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • erhalten einen Überblick über die Entwicklung der Märkte für Sponsoring und themenbasierter Kommunikation.
  • erhalten fundiertes Wissen über den Beitrag von Sponsoring und themenbasierter Kommunikation zur Erreichung definierter Marketing- und Kommunikationsziele.
  • werden in die Nutzung von Marktforschungstools und -daten zur Themenauswahl sowie in eine auf Schlüsselindikatoren basierende Bewertung von Sponsoringaktivitäten eingearbeitet.
  • erhalten einen vertieften Einblick in Themenbereiche des Sponsorings (Sport, Kultur, Medien, Entertainment, Soziales, Wissenschaft und Umwelt) sowie deren besondere Charakteristika.
  • trainieren anhand konkreter Fallbeispiele die Erarbeitung integrierter, themenbasierter Kommunikationskonzepte.
  • werden eingeführt in relevante Kompetenzen wie juristische Aspekte, Controlling und Compliance.
  • erhalten eine Einführung in die Produktion von Film und Bildmaterial für Social Media sowie eine praktische Schulung zur Erstellung von digitalem Content.
Mark Saint
«Als Sponsoringprojektleiter für Umwelt und Mobilität hatte ich gewisse eingefahrene Abläufe. Der CAS Sponsoring Management hat mir geholfen, die Sichtweisen kompetenter Fachleute anderer Sparten kennenzulernen und meine Prozesse zu hinterfragen. Diesen direkten Kontakt zu Referierenden und Mitstudierenden habe ich ungemein geschätzt. Dank diesem Austausch sind mir neue Ideen eingefallen, welche ich unmittelbar in meine Projekte einfliessen lassen konnte.»

Mark Saint, Absolvent CAS Sponsoring Management und Projektleiter Sponsoring bei der Zürcher Kantonalbank

Inhalt

MODUL 1 - Sponsoring Management – Grundlagen (6 ECTS-Credits)

Einführung in Sponsoring Management und Content-Driven Communication im Rahmen des Marketingmix – integrierte Entwicklung, Planung und Steuerung)

MODUL 2 - Sponsoring Management – Vertiefung und Themenfelder (6 ECTS-Credits)

Sportsponsoring, Kultursponsoring und Corporate Responsibility

Content-Marketing und Storytelling (Planung, Generierung und Distribution)

Integrierte Wertschöpfung (von Kommunikation bis Crowdfunding)

Compliance-Aspekte und weitere Rahmenbedingungen

Integrationsseminar

Der CAS kann einzeln oder als Teil des MAS Fundraising Management absolviert werden.

Methodik

Der Unterrichtet findet in einem wirkungsvollen Methodenmix statt: Kurzvorlesungen führen in die jeweilige Thematik ein und vermitteln das Basiswissen zu Märkten, Instrumenten und Arbeitsprozessen.

Workshops ermöglichen die Anwendung und Umsetzung des Gelernten wie auch den intensiven Dialog unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und mit den Dozentinnen und Dozenten. Besonderer Wert wird hier auf strategische und konzeptionelle Aspekte gelegt.

Der Zertifikatslehrgang ist interaktiv aufgebaut und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, sich mit ihrem Vorwissen und ihren Erfahrungen einzubringen.

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis besteht in der Bearbeitung einer Case Study, die aktuelle, strategische Fragestellungen oder Problemstellungen aus dem eigenen Arbeitsbereich oder einem zur Auswahl gestellten Thema aufgreift. Die Case Study wird professionell von einem Coachingteam mit Expertinnen und Experten der ZHAW sowie der Sponsoringpraxis begleitet und betreut.

Porträt Jean-Baptiste Felten
«Sponsoring wird zunehmend zum zentralen Content-Instrument in einer vernetzten, digitalen und von Social-Media geprägten Welt. Wir vermitteln einen Einblick in die Themenvielfalt und die Marketing-bezogenen Nutzungsoptionen (für werbende Marken wie auch für Sponsoring-Anbieter). Der Kurs beleuchtet zudem die professionelle Planung und Steuerung von Sponsorings wie auch die Erarbeitung von digital nutzbarem Bild- und Filmmaterial.»

Jean-Baptiste Felten, Dozent CAS Sponsoring Management, Inhaber Felten & Cie und Vizepräsident FASPO

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Informationen zu den Dozierenden befinden sich hier.

Fachbeirat

Die Weiterentwicklung des Kurses wird von einen Fachbeirat mit Sponsoring-Expertinnen und Experten aus der Unternehmenswelt, der Sportindustrie, dem Kulturbereich sowie dem Nonprofit-Sektor begleitet.

Jean-Baptiste Felten, CEP Felten & Cie, Vizepräsident FASPO

Martin Blaser, Managing Director InfrontRingier Sports & Entertainment, Verwaltungsratsmitglied Ringier Sports AG

Simon Hofmann, Leiter Live Experience & Sponsorship B2B Swisscom

Dr. Leticia Labaronne, Leiterin Zentrum für Kulturmanagement, ZHAW School of Management and Law

Isabelle Roos, Corporate Partnerships Schweizerisches Rotes Kreuz

André Stöckli, Leiter Sponsoring Raiffeisen Schweiz

Anmeldung

Zulassungskriterien

Zugelassen sind Personen mit Hochschulabschluss (Diplom, Lizenziat, Bachelor- oder Masterabschluss) einer staatlich anerkannten Hochschule beziehungsweise einer der Vorgängerschulen.

Auch Personen ohne Hochschulabschluss können aufgenommen werden, wenn sie über einen Tertiär-B-Abschluss (Höhere Berufsbildung) verfügen: Berufsprüfung BP (eidgenössischer Fachausweis) oder Höhere Fachprüfung HFP (eidgenössisches Diplom) oder Höhere Fachschule HF.

Zudem wird das Bestehen eines Zulassungsgesprächs vorausgesetzt. Die Studienleitung entscheidet jeweils über die Aufnahme oder Ablehnung. In beiden Fällen werden zum Zeitpunkt des Kursstarts mindestens drei Jahre Berufserfahrung verlangt.

Die detaillierten Angaben zu den Zulassungsbedingungen für Personen mit und ohne Hochschulabschluss befinden sich direkt in der aktuellen Studienordnung weiter unten unter «Downloads».

Wünschen Sie ein persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch via Telefon? Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie in Ihrer individuellen Studienplanung. Kontaktieren Sie uns über das Beratungsformular und wir melden uns gerne bei Ihnen.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es wird eine Warteliste geführt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
03.03.2023 03.02.2023 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre