Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Industrial Product Management

Anmelden

Sie erhalten einen Überblick über für das Produktmanagement in industriellen Betrieben relevante Themen. Sie lernen wie und welche Grundlagen für die Planung eines industriellen Produktportfolios aus physischen Produkten und Dienstleistungen erarbeitet werden können, wie diese im Rahmen des Innovationsmanagements und der Produktentwicklung in Leistungen umgesetzt werden können und was bei der Markteinführung sowie bei der Pflege der Leistungen im Markt den ökonomischen Erfolg massgeblich beeinflusst.

Der CAS Industrial Product Management kann im Rahmen des MAS Supply Chain und Operations Management besucht und angerechnet werden.

Möchten Sie mehr über das Konzept, den Aufbau und die Dozierenden des CAS erfahren? Oder sich individuell beraten lassen? Wir sind gerne für Sie da.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Industrial Product Management (12 ECTS)

Start: auf Anfrage

Dauer: 120 Lektionen

Kosten: CHF 8'200.00

Bemerkung zu den Kosten: 

In den Kursgebühren ist sämtliches Kursmaterial enthalten.

Durchführungsort: 

Digital sowie im Campus ZHAW School of Management and Law, Winterthur.

Unterrichtssprache: Deutsch
Einzelne Veranstaltungen können in Englisch durchgeführt werden.

Unterricht unter Covid-19: 

  

Wir planen unsere Weiterbildungslehrgänge sofern möglich in einer Kombination aus Präsenz- und Online-Veranstaltungen. Die erfolgreiche Wissensvermittlung steht dabei jederzeit im Zentrum.

In sämtlichen Weiterbildungen vor Ort gilt eine Zertifikatspflicht für die Teilnehmenden. Im Vordergrund steht die Gesundheit. Die Flexibilität unsererseits sowie aller Dozierenden und Teilnehmenden ist dabei von hoher Bedeutung. Detaillierte Informationen zu den aktuell geltenden Verhaltensmassnahmen sowie das Schutzkonzept der ZHAW finden Sie hier.

Produktbild CAS Industrial Product Management

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Produktmanager und verwandte Jobprofile, die einen Einblick über für das Produktmanagement in industriellen Betrieben relevante Themen suchen.

Ziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs verfügen die Teilnehmenden über folgende Kompetenzen

  • Sie wissen, wie und welche Grundlagen für die Planung eines industriellen Produktportfolios aus physischen Produkten und Dienstleistungen erarbeitet werden können und wie diese im Rahmen des Innovationsmanagements und der Produktentwicklung in Leistungen umgesetzt werden können
  • Sie haben das Verständnis für die Wirkungsweise von Massnahmen während des Prozesses der Markteinführung
  • Sie besitzen die Fähigkeit, Preise zielorientiert festzusetzen
  • Sie können erfolgsrelevante Steuerungsmethoden und -Massnahmen im Rahmen des Produktportfolio Managements anwenden

Inhalt

Die Inhalte des CAS Industrial Product Management werden in zwei Modulen à je 6 ECTS-Credits vermittelt:

Modul 1: Strategisches Produkt- und Innovationsmanagement

  • Produktstrategie und Businessmodell Design
  • Branding
  • Marktforschung
  • Customer Experience und Touchpoint Management
  • Innovationsmanagement
  • Value Proposition Design
  • Service Design
  • Product Design

Modul 2: Operatives Product Lifecycle Management

  • Pricing
  • Content Marketing
  • Digital Marketing
  • CRM und KAM
  • PM im Zeitalter des IoT
  • Produktrecht
  • Verhandlungstechnik
  • Laterale Führung
  • Product Controlling

Methodik

Es wird grossen Wert auf die praxisnahe Vermittlung der Inhalte und auf den intensiven Austausch zwischen Dozierenden und Studierenden gelegt. Unsere Weiterbildungsangebote zeichnen sich seit je durch die Nähe zu den Teilnehmenden aus. Die positiven Erfahrungen mit der digitalen Wissensvermittlung aus den vergangenen Durchführungen fliessen direkt in die Planung der kommenden Lehrgänge ein.

Unabhängig vom Unterrichtsformat achten wir auf ein enges Betreuungsverhältnis, eine individuelle Begleitung und genügend Raum für Austausch und Interaktion.

  • Wir nutzen die Fortschritte der Digitalisierung und setzen virtuelle Tools zur Unterrichtsgestaltung ein, was den Unterricht und gleichzeitig Ihr persönliches digitales Skill-Set bereichert.
  • Wir setzen auf eine ausgewogene Mischung aus asynchronem und synchronem Unterricht.
  • Interaktive Elemente finden wie gewohnt statt, ob im klassischen Unterrichtsformat oder im virtuellen Klassenzimmer.
  • Workshops, Intensiv-Seminare, Exkursionen und andere Spezialveranstaltungen im analogen Format ergänzen die klassischen Offline- oder Online-Lehrveranstaltungen.
  • Die Veranstaltungen werden zu einem abwechslungsreichen Lernerlebnis als Ganzes kombiniert.
  • Über Zusatzmaterialen und Services bieten wir digitalen Mehrwert und individuelle Unterstützung.
  • Sie profitieren von einer engmaschigen und persönlichen Betreuung während dem ganzen Lernprozess.
  • Digitale Unterrichtstage verringern die Reisezeiten aller Beteiligten. Sie haben mehr Zeit für anderes und können dem Unterricht ortsunabhängig folgen. Win-Win für Sie und die Umwelt.

Unterricht

Vorlesungen / Präsenzlektionen finden jeweils alle zwei Wochen freitags von 08:15 - 17:45 Uhr und samstags von 08:15 - 12:30 Uhr statt (Ausnahmen möglich).

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Infoveranstaltungen

Anmeldung

Zulassung

Die Zulassung zum Zertifikatslehrgang setzt voraus:

  • Abschlussdiplom einer staatlich anerkannten Fachhochschule bzw. einer Vorgängerschule wie ZHW, HWV, HTL oder Abschlusszeugnis einer staatlich anerkannten Universität oder einer Technischen Hochschule (Diplom, Lizentiat, Bachelor oder Masterabschlüsse) sowie zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung
  • Oder einen vergleichbaren Abschluss sowie mindestens 5 Jahre Berufserfahrung.

Die Studienleitung entscheidet über die Zulassung.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Durchführung ist in FS 2021 vorgesehen.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads