Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studentische Design Thinking-Projekte

Lösungsansätze aus einer externen Perspektive für Ihre Innovationsprojekte

Design Thinking hat sich in den letzten Jahren als einer der wichtigsten Ansätze entwickelt, um in einer technologiegetriebenen und komplexen Umgebung neue Lösungen zu erarbeiten. Der interdisziplinäre Service Design-Prozess bedient sich verschiedenen Methoden und ist konsequent auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ausgerichtet. In Iterationsschlaufen entstehen Innovationslösungen, welche nicht nur kundenzentriert sind, sondern auch hinsichtlich technischer Realisierbarkeit und Wertschöpfung für die Stakeholder überzeugen.

Das Vorgehen wird heute nicht nur auf das Kreieren von neuen Produkten oder Dienstleistungen angewandt, sondern auch um Prozesse und Strategiefragen zu gestalten oder Lösungsansätze für gesellschaftsrelevante Fragestellungen zu erarbeiten.

Studentische Projekte

Im Rahmen eines Wahlpflichtmoduls («Design Thinking @ MSc») auf Konsekutiv-Master-Stufe bearbeiten Studierende in Gruppen von 4 bis 6 Teilnnehmende eine Design Challenge für einen Auftraggeber. Das Institut für Marketing Management (IMM) hat bisher mehr als 30 Design Thinking-Projekte mit studentischen Teams für externe Auftraggeber erfolgreich realisiert.

Ausgangslage ist eine Fragestellung im Bereich Produkt- oder Service Design, Prozess- und Vertriebsgestaltung oder Touchpointmanagement – vorzugsweise im B2C-Umfeld. B2B-Fragestellungen eignen sich dann für die Projekte, wenn der Zugang zur Zielgruppe gewährleistet werden kann.

Eckdaten der Projekte

Übersicht Projektablauf Frühlingssemester 2021

Gerne schicken wir Ihnen mehr Informationen zu den Projekten.

Kontakt