Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

WBK Forderungsmanagement als nachhaltiges Instrument zur Verbesserung der Liquidität

Bei vielen Unternehmen kann festgestellt werden, dass die ausstehenden Forderungen in letzter Zeit stetig zugenommen haben und zu einer der grössten Position des Umlaufsvermögens in der Bilanz geworden sind.

Eine Zunahme der ausstehenden Forderungen wirkt sich negativ auf die Liquidität des Unternehmens, führt zu höheren Kapitalkosten, beeinträchtigt das Wachstum des Unternehmens und kann sogar zur Insolvenz führen. Um die Gründe dieser Zunahme ermitteln und die notwendigen Gegenmassnahmen erarbeiten zu können, stellen sich die folgenden drei Kernfragen:

  • Hat die Zahlungsmoral der Kunden abgenommen?
  •  Sind volkswirtschaftliche Entwicklungen wie Währungsschwankungen oder Arbeitslosigkeit für diese Entwicklung mitverantwortlich?
  • Hat die Verzögerung der Zahlungseingänge mit dem fehlerhaften Funktionieren der internen Prozesse wie Bonitätsprüfung der Kunden, Fakturierung der Waren und Dienstleistungen oder Mahnverfahren zu tun?

Der WBK „Forderungsmanagement als nachhaltiges Instrument zur Verbesserung der Liquidität“ bringt Ihnen in kompakter Form die wichtigsten Themen sowie aktuelle Entwicklungen im Bereich Forderungsmanagement näher. Erfahrene sowie didaktisch ausgebildete Dozierende der ZHAW School of Management and Law vermitteln Ihnen praxisnah ein fundiertes Know-how über die Analyse der Prozesse im Debitorenbereich, Erarbeiten effizienter Instrumente für eine nachhaltige Verbesserung der Liquidität und deren effizienten Umsetzung, Messung und Kontrolle.

Auf einen Blick

Abschluss: Bestätigung Forderungsmanagement als nachhaltiges Instrument zur Verbesserung der Liquidität

Start: auf Anfrage

Dauer: 1 Tag

Kosten: CHF 890.00

Durchführungsort: 

ZHAW School of Management and Law, Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

  • Mitarbeitende aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Credit Management, Debitorenbuchhaltung, Debitorencontrolling und Inkasso, welche nach einem lösungsorientierten Vorgehen für ein effektives Forderungsmanagement streben.
  • Mitarbeitende und Interessierte, die sich mit Themen der finanziellen Unternehmensführung auseinandersetzen.
  • Verantwortliche und Mitarbeitende, die an finanziellen Zielen gemessen werden und somit einen Beitrag zum Gesamtunternehmensergebnis leisten.

Ziele

In diesem spannenden und praxisorientierten Seminar zeigen wir Ihnen auf, welche entscheidenden Faktoren für ein erfolgreiches Forderungsmanagement von Bedeutung sind, welche wirkungsvollen Massnahmen eingesetzt und wie die erzielten Resultate durch eine regelmässige Messung und Kontrolle im Unternehmen nachhaltig verankert werden können.

Inhalt

  • Entwicklung des Zahlungsverhaltens in der Schweiz und in Europa.    
  • Aufgaben des Forderungsmanagements
  • Erarbeiten und Implementieren effektiver Verbesserungsmassnahmen im Debitorenbereich.
  • Regelmässige Messung und Kontrolle der Resultate und der implementierten Massnahmen.

Methodik

Präsenzunterricht mithilfe von Skripten und ausgewählter Fachliteratur.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
auf Anfrage auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads