Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Operations Management

Das prozessorientierte, ganzheitliche Denken in internationalen Wertschöpfungsketten wird immer entscheidender. In diesem CAS vermitteln wir Ihnen die Grundlagen des Operations Management. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse über Prozesse in der Industrie und dem Handel zu vertiefen oder Ihr Wissen im Bereich Service Operations zu erweitern.

Der CAS kann einzeln oder als Teil des MAS Business Analysis, MAS Wirtschaftsinformatik, MAS Digitale Transformation oder MAS Supply Chain & Operations Management absolviert werden.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in CAS Operations Management (12 ECTS)

Start: 28.02.2020

Dauer: 14 Tage

Kosten: CHF 8'000.00

Bemerkung zu den Kosten: 

  • MAS-Teilnehmende erhalten einen Rabatt von CHF 1‘000.00
  • die vollständigen Studiengebühren sind vor Studienbeginn zu begleichen
  • in den Studiengebühren sind die Einschreibe- und Prüfungsgebühren sowie sämtliche kursrelevanten Unterlagen enthalten

Durchführungsort: 

Campus der ZHAW School of Management and Law, Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Mitarbeitende aus Handel-, Industrie- und industrienahen Dienstleistungsunternehmen, die sich mit der Gestaltung und der Führung der Wertschöpfungsprozesse befassen. Ihre Aufgabengebiete sind typischerweise das Operations Management, das Supply Chain Management und die Logistik. Zur Zielgruppe gehören zudem Mitarbeitende aus Dienstleistungs- und Industrie-Unternehmen, die sich primär mit der Gestaltung und der Führung von Service-Prozessen befassen. Ihre Aufgabengebiete sind typischerweise der Kundendienst, die Auftragsabwicklung und/oder das Prozessmanagement.

Ziele

Die Absolventinnen und Absolventen des CAS Operations Management

Modul 1 – Grundlagen des Operations Management:

  • verstehen die Philosophie, Instrumente und Methoden zur Verbesserung von Prozessen (Lean Management, Six Sigma, TQM)
  • machen sich mit den Begriffen und Methoden der Produktionsplanung und -steuerung vertraut und kennen die Aufgaben und Ziele von ERP-Systemen und im Speziellen der Bedarfsermittlung sowie der Produktionsauftragsverwaltung
  • erkennen das Potential der Digitalisierung in den Operations
  • sind in der Lage, die Anforderungen an die Prozesse aus den Kundenbedürfnissen und der Unternehmensstrategie abzuleiten
  • verstehen die Bedeutung von integrierten Managementsystemen und können ein solches konzeptionell entwerfen
  • verstehen insbesondere die soziale und ökologische Verantwortung eines (Handels) Unternehmens (Corporate Responsibility) im globalen Umfeld zu analysieren und daraus ethische Konsequenzen zu ziehen.
  • können Management-Entscheidungen ethisch auf den Prüfstand stellen und rechtfertigen.

     

Modul 2 – Operations in Handel, Industrie und Dienstleistung 

  • erkennen das Potential von End to End Prozessoptimierungen
  • kennen die Hauptprozesse des Handels nach der Systematik von ECR gegliedert in Supply Side und Demand Side.
  • kennen die neusten Entwicklungen bezüglich MES Systemen und e-Business
  • wenden die Methode Wertstromdesign an einem Prozess aus ihrer Praxis an.
  • sind in der Lage die Standardversorgungsprozesse des Handels zu analysieren und die dazu benötigten GS1 Elemente zu definieren.

Inhalt

Modul 1: Grundlagen des Operations Management (6 ECTS)

  • Operations Strategie
  • Design der Operations
  • Kapazitätsmanagement
  • ERP-Systeme
  • Verbesserungskonzepte: Lean Management in Fabrikation und Services, Qualitätsmanagement und Six Sigma
  • Digitalisierung in den Operations
  • Globalisierung und Unternehmensethik

Modul 2: Operations in Handel, Industrie und Dienstleistung (6 ECTS)

  • Konzepte in der Industrie
  • Industrie 4.0
  • Einsatz von Simulationen in den Operations
  • Konzepte im Handel
  • Detailhandel in der Praxis
  • Lean Administration

Methodik

Die Lehrinhalte des CAS Operations Managements werden einerseits in Lehrgesprächen vermittelt, andererseits soll in Diskussionen von den Erfahrungen der Teilnehmenden profitiert werden.

Unterricht

Die Vorlesung findet jeweils am Freitag und Samstag statt.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassung

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen (FH/Universität) mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung sowie an Berufsleute ohne Hochschulabschluss mit mind. 5 Jahren Berufserfahrung und entsprechenden Weiterbildungsausweisen (höhere Fachschule oder höhere Fachprüfung mit eidg. Fachausweis/Diplom).

Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, weil im Studiengang mit englischer Literatur gearbeitet wird.

Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs  berücksichtigt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
28.02.2020 28.01.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre