Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Leadership und finanzielle Führung in öffentlich-rechtlichen Unternehmen

Das IVM Institut für Verwaltungs-Management veranstaltet in Abstimmung mit der AOZ, Fachorganisation für Asyl und Migration, den Weiterbildungslehrgang «CAS in Leadership und finanzieller Führung in öffentlich-rechtlichen Unternehmen».

Der Lernstoff nimmt Bezug auf die Rahmenbedingungen und betrieblichen Besonderheiten der AOZ, gleichzeitig wird aber auf die Vermittlung von transferfähigen (und somit auch betriebsübergreifenden) Kompetenzen geachtet, wie es für ein anerkanntes hochschulisches Zertifikat zwingend ist.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Leadership und finanzieller Führung in öffentlich-rechtlichen Unternehmen (12 ECTS)

Start: 25.10.2019

Dauer: 120 Kontaktlektionen (24 Halbtage)

Bemerkung zu den Kosten: 


Der Lehrgang ist ausschliesslich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AOZ, Fachorganisation für Asyl und Migration (www.aoz.ch), offen.
Die Kosten pro Durchführung sind mit der AOZ vereinbart. Über Kosten und Beteiligung der AOZ-Mitarbeitenden informieren das jeweilige Weiterbildungsreglement und die direkten Vorgesetzten.
Im Preis inbegriffen sind die Kursunterlagen, die vorgeschriebene Literatur und die Prüfungsgebühren (exkl. Nachprüfungskosten).

Durchführungsort: 


Zürich (AOZ) und Campus ZHAW School of Management and Law, Winterthur.

Unterrichtssprache: Deutsch
Kursunterlagen sowie Fachliteratur auch in englischer Sprache möglich, wie an Hochschulen üblich.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an mittlere und höhere Kader der AOZ (bspw. Kostenstellenverantwortliche), die sich mit Fragen zu Führung und Steuerung in einem grossen, auftragsgesteuerten Unternehmen mit hohem Flexibilitätsanspruch auseinandersetzen müssen.

Ziele

Die Absolventinnen und Absolventen

  • sind in der Lage, die strategische Ausrichtung ihres Unternehmens in einem sich ständig wandelnden Umfeld zu verstehen und dabei die von der Politik übertragenen Aufgaben im Spannungsfeld einer Vielzahl heterogener Anspruchsgruppen nachhaltig zu erfüllen
  • können zentrale Führungsinstrumente situativ zielgerichtet einsetzen und herausfordernde Situationen professionell und zielführend meistern
  • lernen das Performance Management im öffentlichen Sektor kennen und können dessen Wirkungsweise beurteilen
  • kennen finanzielle Steuerungsinstrumente für den öffentlichen Sektor und können diese situationsbezogen an konkreten Beispielen anwenden
  • erkennen gesamtbetriebliche Zusammenhänge und Abhängigkeiten und verfügen über ein verbessertes Bewusstsein für den persönlichen Führungsauftrag im Rahmen der eigenen Organisation

Inhalt

Modul 1 - Strategische Führung und Leadership:

  • Strategische Führung: Grundsätze und Instrumente des strategischen Managements in Bezug auf Verwaltungen, öffentliche Unternehmungen sowie verwaltungsnahe Organisationen (inkl. Stakeholdermanagement) – Politische Steuerung (Stadt Zürich) und betriebliche Steuerung (AOZ) – Strategieanalyse Organisation und Umfeld – Strategische Herausforderungen und Strategieformulierung
  • Leadership: Angewandte Führung – Führungsmodelle/-instrumente (transformationale und transaktionale Führung) – Reflexion des Führungsverständnisses und des Führungsverhaltens (Erwartungen und Verantwortung) – Führen in herausfordernden Situationen
     
  • Change Management (inkl. Prozessgestaltung): Einführung in das Change Management – Modelle im Change Management – Gestaltung von organisationalen Veränderungsprozessen – Führung im Wandel und in agilen Organisationen – Umgang mit Widerstand – Prozessgestaltung in agilen/projektorientierten Organisationen – Analyse, Gestaltung, Überwachung und Steuerung von Prozessen

Modul 2 - Performance- und Finanzmanagement:

  • Performance: Leistungs- und Wirkungssteuerung (inkl. Submission): Konzeption von Performance Management sowie Messung der Performance – Performance Management im öffentlichen Sektor – Performance Management Ansatz (Balanced Scorecard) – Instrumente des Performance Measurements (Evaluationen, Benchmarking) – Politische und administrative Steuerungsinstrumente (Integriertes Reporting) – Steuerung über Auftragsverhältnisse (Leistungseinkäufer – Leistungserbringer) – Öffentliches Submissionsrecht (Arten und Ablauf öffentlicher Beschaffung; Erstellung von Ausschreibungsunterlagen) – Offertstellung am Beispiel AOZ
     
  • Finanzielle Führung: Finanzielle (wirkungsorientierte) Führungs- und Steuerungsinstrumente für den schweizerischen öffentlichen Sektor – Langfristberichterstattung – Integrierter Aufgaben- und Finanzplan – Budgetierung / Performance Budgeting / Zero Based Budgeting – Rechnungslegung – Kosten- und Leistungsrechnung, Deckungsbeitragsrechnung

Methodik

Das Studium besteht aus Kontaktlektionen und Selbststudium.
Jedes Modul umfasst einen Arbeitsaufwand von 150 Stunden (Kontaktlektionen und Selbststudium zusammen). Leistungsnachweise gemäss Modulplan.

Kontaktlektionen
Die Kontaktlektionen dienen einerseits der Vermittlung des fachlichen Wissens, andererseits dem Praxistransfer. Im Rahmen von Workshops, Individual- und Gruppenarbeiten sowie Fallbearbeitungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, das theoretische Wissen mit ihrer beruflichen Alltagssituation zu verknüpfen.

Selbststudium
Das Selbststudium dient unter anderem dem Literaturstudium, der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, der Bearbeitung von Übungen und Aufgaben und der Vorbereitung bzw. Erarbeitung von Leistungsnachweisen.

 

Unterricht

Berufsbegleitend; innerhalb eines Jahres. Unterrichtstage sind in der Regel Freitag und Samstag.
Terminänderungen von publizierten Kurstagen sind jederzeit vorbehalten.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Anmeldung

Zulassung

Die Zulassung zum Zertifikatslehrgang setzt voraus:

  • Abschlussdiplom einer staatlich anerkannten Fachhochschule bzw. einer Vorgängerschule wie ZHW, HWV, HTL oder Abschlusszeugnis einer staatlich anerkannten Universität oder einer Technischen Hochschule (Diplom, Lizentiat, Bachelor oder Masterabschlüsse) sowie zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der öffentlichen
    Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO,
  • Oder einen vergleichbaren Abschluss oder Abschluss einer kaufmännischen Lehre sowie mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO.
     

Vorbereitung/fachliche Voraussetzungen:

  • Das Modul 1 beginnt gleich mit dem anspruchsvollen Thema «Strategische Führung». Für den Einstieg ins Modul sind dementsprechend Kenntnisse des St. Galler Management Modells erforderlich. Zur bedarfsweisen individuellen Vorbereitung stehen den angemeldeten Personen ab Anfang September Vorbereitungslektüren und Überprüfungsfragen auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung.
  • Für den Einstieg in Modul 2 (Kurs: Finanzielle Führung) sind keine vertieften buchhalterischen Kenntnisse, aber ein Grundverständnis von ‘Erfolgsrechung’, ‘Bilanz’ und Ähnlichem erforderlich. Für Personen, die über keinerlei Vorkenntnisse in diesem Bereich verfügen, plant die AOZ einen Vorbereitungskurs.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
25.10.2019 25.09.2019 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads