Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS IT Infrastructure Security

Du betreust eine IT-Infrastruktur? Du fühlst dich manchmal unwohl, weil du nicht weisst, wie gut sie gegen Angriffe geschützt ist? Dann ist dieser CAS genau richtig für dich. Hier lernst du, wie du dich und deine Infrastruktur schützen kannst, sei es On-Premises, in der Cloud oder auch hybrid.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies ZHAW in IT Infrastructure Security (12 ECTS)

Start:

30.08.2024

Dauer:

10 ganze und 8 halbe Tage, mehr Details zur Durchführung

Kosten:

CHF 8'000.00

Bemerkung zu den Kosten: 

  • Die vollständigen Studiengebühren sind vor Studienbeginn zu begleichen.
  • In den Studiengebühren sind die Einschreibe- und Prüfungsgebühren sowie sämtliche kursrelevanten Unterlagen enthalten.

Durchführungsort: 

ZHAW School of Management and Law / Campus St.-Georgen-Platz, 8401 Winterthur

Unterrichtssprache:

Deutsch

Weiterführende Informationen: 

Es besteht eine Präsenzpflicht von 80%.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Dieser CAS richtet sich an

  • System Administratoren
  • System Engineers
  • DevOps und SecOps
  • an alle, die eine IT-Infrastruktur technisch betreuen

Ziele

Wissen und Verstehen

  • Die Teilnehmer können wichtige Fachbegriffe und deren Vernetzung im Bereich der IT Infrastruktur Sicherheit wiedergeben

Anwenden von Wissen

  • können IT Infrastrukturen und deren Systeme absichern und härten
  • können konkrete Lösungen für sicherheitstechnische Fragestellungen, welche IT-technische Bestandteile umfassen, erarbeiten.

Urteilen

  • können Medienberichte mit starkem Bezug zu Informationssicherheit analysieren und kommentieren

Selbstlernfähigkeit

  • können selbstständig sicherheitstechnisch relevante Inhalte erarbeiten

Inhalt

Modul 1: IT Infrastructure Security – On Premises

Linux Härtung

  • SSH
  • Firewall
  • Erweiterungen des Linux-Kernels (z.B. SElinux oder Apparmor)
  • Webserver mit Https (z.B. Apache)
  • Relationale Datenbank (z.B. MariaDB)
  • Mailserver und Client (z.B. Postfix und Dovecot)
  • Automation (z.B. mit Ansible)

Windows Hacks und Härtung

  • Lokale Benutzer/Gruppen und der entsprechenden Rechte/Richtlinien
  • Server-Härtung
  • LDAP (Active Directory)
  • Authentifizierungsdienst (Kerberos)
  • Backup

Modul 2: IT Infrastructure Security - Cloud

Security von

  • IaaS/PaaS/SaaS (z.B. auf Amazon S3, Heroku, Office 365)
  • Cloud Storage / Collaboration Infrastructure (z.B. Nextcloud/own Cloud)
  • Virtualization / Containerization / CI/CD / DevOps (z.B. Kubernetes, Docker)
  • Infrastructure as Code (z.B. Ansible)
  • Virtual Desktop Infrastructure

Mehr Details zur Durchführung

Vorgesehener Start: 30. August 2024
Die Kursdaten sind noch nicht abschliessend finalisiert.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassungskriterien

Die Zulassung zum Zertifikatslehrgang setzt voraus:

  • Abschluss (Diplom, Lizentiat, Bachelor- oder Masterabschluss) einer staatlich anerkannten Hochschule beziehungsweise einer der Vorgängerschulen
  • Zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung als System-Administ-rator, System- oder DevOps-Engineer
     
  • Nachweis eines Tertiär B-Abschluss (Höhere Berufsbildung):
    • Berufsprüfung BP (eidgenössischer Fachausweis) oder Höhere Fachprüfung HFP (eidgenössisches Diplom) oder Höhere Fachschule HF
      In Ausnahmefällen können weitere Personen zugelassen werden, wenn sich deren Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt
    • Zum Zeitpunkt der Anmeldung und nach Abschluss einer ersten beruflichen Grundbildung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung als System-Administrator, System- oder DevOps-Engineer
    • Bestehen eines Zulassungsgesprächs

Die Studienleitung entscheidet über Aufnahme oder Ablehnung.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
30.08.2024 16.08.2024 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads