Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

SNIS - Effektive Regulierung von Emissionshandelssystemen

Ziel dieses Projektes ist es wirksame Regulierungen von Kohlenstoffmärkten auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene zu entwickeln. Wir untersuchen das Auftreten von Missbräuchen in bereits existierenden Märkten und identifizieren die Lücken in der Marktaufsicht, die zu diesen Verstößen geführt haben. Wir leiten neue Regeln und Grundsätze für eine auf allen Ebenen wirksame Regulierung des Kohlenstoffmarktes ab.

Aufgrund der Komplexität des Themas arbeiten wir interdisziplinär und kombinieren verschiedene Methoden. In der ersten Phase werden die Forscher eine konzeptionelle Typologie der Märkte aufbauen. In der zweiten Phase werden empirische Auswertungen von Primärdaten, eine semantischer Analyse von Dokumenten und Interviews durchgeführt, in der dritten Phase werden die Ergebnisse der ersten beiden Phasen kombiniert. 

Dauer: 2019-2021

Finanzierung: Swiss Network for International Studies (SNIS)

Projektteam:

Regina Betz (CEE, ZHAW, Coordinator): betz@zhaw.ch)

Katharina Michaelowa (Universität Zürich, Co-Coordinator)

Raphaela Kotsch (CEE, ZHAW, PhD Student)

Peter Schwendner (ZHAW, Principal Member)

Andrea Baranzini (Haute école de gestion Geneva, Principal Member)

Rainer Baisch (Universität Zürich, Principal Member)

Paula Castro (Universität Zürich, Principal Member)

Axel Michaelowa (Universität Zürich, Principal Member)

Rolf H. Weber (Universität Zürich, Associated Member)

Michael Mehling (Massachusetts Institute of Technology MIT, Associated Member)

 

Kollaboration mit Carbon Market Watch, Germanwatch and UNFCCC

Externer Projektlink: 
https://snis.ch/project/designing-effective-regulation-for-carbon-markets-at-the-international-national-and-subnational-level/