Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Masterstudium Kosten

Die Kosten für ein Studium

Die Kosten für ein Studium an der ZHAW setzen sich zusammen aus den Studiengebühren, den Kosten für Unterrichtsmaterial und Exkursionen sowie den individuellen Kosten für den Lebensunterhalt. Die Gebühren für ein Studium an der ZHAW werden vom Zürcher Regierungsrat festgelegt und gelten für alle Studierenden (Voll- und Teilzeitstudierende, Repetierende, Studierende im Praktikumssemester, Studienabbrecherinnen und –abbrecher etc.).

Die Gebühren für das Aufnahmeverfahren müssen Sie in jedem Fall bezahlen. Also auch dann, wenn Sie nicht für die weiteren Schritte im Zulassungsverfahren (z.B. Eignungsabklärung) oder zum Studium zugelassen werden. Während des Studiums können weitere Kosten anfallen. Zum Beispiel für Software. Weitere Informationen finden Sie im Reglement «Gebühren und Kostenbeiträge».

Beschreibung Häufigkeit Kosten
Gebühr für Einschreibung zum Aufnahmeverfahren einmalig CHF 100.–
Gebühr für die Einschreibung in die Bachelor- und Masterstudiengänge [1] einmalig CHF 100.–
Studiengebühr für das Bachelor- und Masterstudium [2] pro Semester CHF 720.–
Semesterpauschale für beurlaubte Studierende [3] pro Semester CHF 300.–
Zusätzliche Studiengebühr für alle Studierenden ohne Schweizer Wohnsitz [4] pro Semester CHF 500.–
Mitgliederbeitrag Akademischer Sportverband Zürich (ASVZ) pro Semester CHF 30.–
Mitgliederbeitrag Verein Studierende (VSZHAW) pro Semester CHF 12.–

[1] Wer sich nach einem erfolgreich absolvierten Aufnahmeverfahren auf den nächstmöglichen Termin für den Studiengang einschreibt, zahlt keine Gebühr für die Einschreibung.
[2] Gemäss §4 Verordnung über die Studiengebühren
[3] Beurlaubte Studierende sind gemäss § 25 Abs. 5 der Rahmenprüfungsordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge an der ZHAW von der Studiengebühr befreit. Sie bezahlen für E-Mail-Account, Campuscard, Benützung Bibliothek und allg. Administration eine Semesterpauschale von CHF 300.– gemäss Reglement Gebühren und Kostenbeiträge. Diese Semesterpauschale wird auch bei Studierenden erhoben, die in den Bachelorstudiengängen des Departements Gesundheit das Zusatzmodul C besuchen, sowie bei Studierenden mit verzögertem Abschluss.
[4] Studierende aus dem Ausland, die keinen Schweizer Pass besitzen und welche für das Studium in die Schweiz kommen, besitzen gemäss Schweizer Recht keinen zivilrechtlichen Wohnsitz in der Schweiz (Art. 23 ZGB). Sie bezahlen während der gesamten Studiendauer ergänzend zur ordentlichen Studiengebühr die zusätzliche Studiengebühr von CHF 500.– (unabhängig davon, ob der zivilrechtliche Wohnsitz nach Studienbeginn in die Schweiz verlegt wird). Ein zivilrechtlicher Wohnsitz besteht nicht, wenn die Aufenthaltsbewilligung zum Zweck des Studiums/Ausbildung ausgestellt wurde. Siehe Merkblatt für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ausland

Notebook

Den Studierenden wird ein Notebook mit dem Betriebssystem Windows empfohlen. Dieses ist selbst zu finanzieren. Studierende finden im Techshop gute Angebote der neusten Modelle.

Mit Virtual Privat Network (VPN) ist es möglich über eine nicht gesicherte Internet-Verbindung eine sichere Verbindung zur ZHAW School of Managemt and Law aufzubauen und so die Services der IT-Infrastruktur zu nutzen.

Zusätzliche Kosten

Zusatz Kosten
Softwarebenützung * (pro Semester) CHF 30.–
CHF 225.– im MSc WI
Neuausstellung Immatrikulations-/Semesterbestätigung, Kopien von Zeugnissen und Abschlussdokumenten: pro Neuausstellung/Kopie, zzgl. Versandkosten CHF 30.–
Bestätigung und Richtigkeit von Kopien von Zeugnissen und Abschlussdokumenten: pro Bestätigung und zzgl. Versandkosten CHF 30.–
Für Mailaccount, Campuscard, Benützung Bibliothek, allg. Administration beurlaubter Studierender ** CHF 300.–
MSc in Wirtschaftsinformatik: Druckkostenbeitrag (pro Semester) CHF 120.–

* Lizenzen für MS Office und Windows 7, Benutzung von PDF Writer, Scanner, Visio, diversen E-Journals, etc.. Einzelplatzlizenzen vom Statistikprogramm SPSS, Acrobat, Visio, etc. werden an Studierende nicht abgegeben

** Im Gegenzug werden Sie von der Semestergebühr befreit.