MIKE

Die MIKE-Studie hat das Mediennutzungsverhalten von Primarschulkindern repräsentativ untersucht. Von September 2014 bis Januar 2015 befragten wir 1065 Kinder im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren und 641 Eltern in den drei grossen Sprachregionen der Schweiz.

Medien, Interaktion, Kinder und Eltern

Die Resultate zeigen, dass Medienerfahrungen für Kinder Teil ihres Alltags sind und die grosse Mehrheit in medial reich ausgestatteten Haushalten aufwächst. Handy/Smartphone, Computer/Laptop, Internetzugang und Fernsehgerät sind in fast allen Haushalten vorhanden. Trotz des grossen digitalen Medienangebots ist Spielen die am häufigsten ausgeübte Freizeitaktivität. Auch Hausaufgaben gehören zum Alltag der Kinder. Freunde treffen, Sport machen und etwas mit der Familie unternehmen werden etwa gleich häufig ausgeübt wie: Musik hören, Fernsehen und Bücher lesen.

Im Laufe der Primarschule verändert sich die Mediennutzung: Internet und Handy werden von älteren Kindern häufiger genutzt. Obwohl viele Kinder noch kein Handy besitzen oder auch keines regelmässig nutzen, rangiert das Handy auf Platz eins der liebsten Medien der Kinder.

Die MIKE-Studie beleuchtet neben der Mediennutzung der Kinder zahlreiche Aspekte im Spannungsfeld Familie und Medien. Eltern und Kinder beeinflussen sich in ihrer Mediennutzung gegenseitig und nutzen oft die gleichen Medien ähnlich häufig, ausser Videogames. Am meisten sorgen sich Eltern bezüglich gewalthaltigen und pornografischen Medieninhalten.

Fakten: Kinder und Medien

  • 47 % hören täglich oder fast täglich Musik.
  • 42 % sehen täglich oder fast täglich fern.
  • 37 % lesen täglich oder fast täglich Bücher. 
  • 25 % gamen täglich oder fast täglich.
  • 21 % nutzen täglich oder fast täglich ein Handy.
  • 52 % haben ein eigenes Handy. 69% nutzen mindestens ab und zu ein Handy. Obwohl viele Kinder noch kein Handy besitzen, ist es ihr Lieblingsmedium.
  • 67 % der Kinder nutzen mindestens ab und zu das Internet. Bei den 12-/13-Jährigen sind es 97%. 9 % der Kinder, die das Internet nutzen, haben sich online schon einmal belästigt gefühlt.
  • 76% der Mittelstufenschülerinnen und –schüler nutzen YouTube mindestens einmal pro Woche. YouTube ist noch vor WhatsApp und Instagram die beliebteste App.
  • 13 % der Kinder geben an, dass sie mindestens einmal pro Woche ihr Handy nutzen, wenn sie eigentlich schlafen sollten. Bei den 12-/13-Jährigen sind es 33%.

Quelle: MIKE-Studie 2015, repräsentative Studie über 6- bis 13-Jährige in der Schweiz

Forschungsteam

Projektleitung

Gregor Waller

Gregor Waller

Co-Leiter Fachgruppe Medienpsychologie

+41 (0) 58 934 84 57
gregor.waller@zhaw.ch

Prof. Dr. Daniel Süss

Prof. Dr. Daniel Süss

Stv. Direktor/in Departement Angewandte ...
Mitglied der Departementsleitung, Leiter des ...

+41 (0) 58 934 83 36
daniel.suess@zhaw.ch

Mitarbeitende

Dr. Sarah Genner

Dr. Sarah Genner

Wissenschaftlerin Medienpsychologie
Expertin für ...

+41 (0) 58 934 84 61
sarah.genner@zhaw.ch

Lilian Suter

Lilian Suter

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fachgruppe ...

+41 (0) 58 934 84 56
lilian.suter@zhaw.ch

Projektpartner