Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Aufbau und Inhalt

Masterstudium mit Profil

Angebot

Toni-Areal HSB, Foto: Hannes Thalmann

Der Masterstudiengang kann sowohl im Vollzeit- als auch im Teilzeitmodus absolviert werden. Der Arbeitsaufwand ist mit 120 ECTS-Punkten à 30 Stunden identisch. Die Regelstudienzeit für das Vollzeitstudium beträgt vier Semester. Im Teilzeitstudium ist die Dauer individuell bestimmbar. Der Unterricht findet montags bis freitags zwischen 8 und ca. 18 Uhr statt.

Das Studium ist modular aufgebaut. Module sind thematisch voneinander abgegrenzte Einheiten. Ein Modul kann aus einem oder mehreren Kursen bestehen.

Neben dem Erwerb der wissenschaftlichen Grundlagen und der Methodenkompetenzen spezialisieren sich die Studierenden in einer der folgenden drei Vertiefungen:

  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie
  • Klinische Psychologie

Zudem sind weitere Module in den Bereichen Grundlagen, Forschungsmethoden, Diagnostik, Intervention, akademische Fertigkeiten, Erfahrung und Reflexion (u.a. ein Praktikum) zu absolvieren. Eine umfangreiche Masterarbeit bildet den Abschluss des Studiums.
Das Masterstudium führt zum Abschluss Master of Science (MSc) in Angewandter Psychologie und ist eidgenössisch sowie europäisch anerkannt. D.h. das Studium stimmt mit dem EuroPsy-Framework für Psychologiestudiengänge überein. Erst nach dem Masterabschluss dürfen Sie sich Psychologin bzw. Psychologe nennen.
Unsere Masterstudierenden haben entweder an der ZHAW oder an einer anderen fachlichen oder universitären Hochschule einen Bachelor in Psychologie oder in Heil- oder Sonderpädagogik, Logopädie oder Psychomotorik-Therapie erworben. Persönlichkeiten mit vielfältigen beruflichen Hintergründen und Bildungsverläufen treffen aufeinander, und berufliche Kompetenzen werden praxisnah erarbeitet.

Schwerpunkte

Arbeits- und Organisationspsychologie

Im Bachelorstudiengang wurden die Arbeits- und Organisationspsychologie breit eingeführt und ausgewählte Teilbereiche fokussiert. Die Studierenden setzten sich mit Theorien, Konzepten und Modellen kritisch auseinander und ergänzten ihr Textstudium durch Fallarbeiten, Exkursionen und Übungen, so dass sie nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiengangs über eine an die Praxis anschlussfähige Berufsqualifizierung verfügen.
Im Masterstudiengang werden die Themenkreise Organisation und Management behandelt. Im Vordergrund steht dabei die Auseinandersetzung mit anspruchsvollen komplexen (sozialen) Systemen, ihren Beschreibungen, Erklärungen und Steuerungsherausforderungen.

Die Studierenden sind am Ende der Ausbildung «Spezialisten und Spezialistinnen fürs Unscharfe». Mit ihrer hohen Beschreibungs- und Erklärungskompetenz sind sie in der Lage, Phänomene und Probleme der organisationalen Praxis in wissenschaftliche Bearbeitungsformen zu übersetzen und deren Ergebnisse wieder in die Praxis zu transferieren.

Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie

Im Bachelorstudiengang wurden Theorien und wissenschaftlich fundierte Grundlagen zur Entwicklung über die Lebensspanne und verschiedene Ansätzen zur Persönlichkeit vermittelt. Darüber hinaus gehende Fach-, Methoden- und Interventionskompetenzen wurden behandelt, um z. B. Personen jeglichen Alters in Entwicklungskrisen professionell zu beurteilen sowie wirkungsvoll und individuell zu unterstützen. Die Palette der persönlichkeits- und entwicklungsdiagnostischen Verfahren wurde ebenfalls vorgestellt.
Im Masterstudiengang erfolgt nun in spezifischen Kursangeboten eine praxisnahe und theoretische Vorbereitung auf die Tätigkeitsfelder der Schulpsychologie, der Erziehungs- und Laufbahnberatung und der professionellen psychologischen Lebensberatung. Die dazu benötigte Handlungskompetenz wird in den Lehrangeboten zu Beratungsansätzen in der Praxis geübt.

Klinische Psychologie

Die Klinische Psychologie widmet sich der wissenschaftlichen Untersuchung der biologischen, sozialen, entwicklungs- und verhaltensbezogenen, aber auch kognitiven und emotionalen Grundlagen psychischer Störungen sowie der Auswirkungen dieser Störungen auf die Psyche. Dabei stützt sich die Klinische Psychologie auf psychologische Theorien und Erkenntnisse und befasst sich in Forschung und Praxis mit der Prävention, Entstehung und Behandlung solcher Störungen.
Weitere Themen umfassen Ätiologie und Bedingungsanalyse, Klassifikation und Diagnostik, Prävention, Psychotherapie und Rehabilitation, Epidemiologie, Gesundheitsversorgung sowie Evaluation. Studierende der Vertiefung Klinische Psychologie erhalten darüber hinaus eine Einführung in die klinisch-psychologische Forschung und weitere Themengebiete.

Modulübersicht

Studienordnungen

Flyer zum Master: Wichtiges in Kürze

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Science ZFH in Angewandter Psychologie

Arbeitsaufwand: 120 ECTS-Punkte

Dauer: Vollzeit 4 Semester bzw. Teilzeit individuell bestimmbar

Organisationsform: Vollzeit oder Teilzeit

Zulassung: Schweizerischer Bachelorabschluss in Psychologie und Assessment sofern Gesamtnotendurchschnitt unter 5.00

Studienbeginn: Herbstsemester KW 38

Anmeldeschluss: 31. März. Zur Anmeldung

Unterrichtsort: Toni-Areal Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch, Englischkenntnisse werden vorausgesetzt

Studiengebühr: CHF 720.- pro Semester

Weitere Informationen