Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Entscheidungshilfen

Forschungsprojekte in diesem Bereich zielen darauf ab, das Entscheidungsumfeld so zu gestalten, dass der Mensch Entscheidungen zu seinem Wohl und dem der Gesellschaft trifft. Darüber hinaus sollen die Erkenntnisse zur Entwicklung einer umfassenden Theorie des Nudgings (sanftes Stupsen) beitragen.

Projekte

Laufende Projekte

  • Stromprodukte (Defaults)
    Die Schweiz wie auch die EU haben es sich zum Ziel gemacht, den Anteil von Strom aus erneuerbaren Ressourcen zu steigern. Obwohl Energieanbieter Stromprodukte aus erneuerbaren Ressourcen anbieten (Grünstrom), bezieht nur ein geringer Teil der Bevölkerung dieses Stromprodukt. Dies steht im Widerspruch zur von der Bevölkerung geäusserten Absicht, Grünstrom beziehen zu wollen und den Aufpreis zu bezahlen. Eine Möglichkeit, die Bevölkerung zum Bezug von Grünstrom zu bewegen, ist es, den Default (Standardeinstellung) auf Grünstrom zu setzen. Erste Studien und Umsetzungen in der Praxis konnten die Wirkung des Defaults in anderen Kontexten bestätigen. Die Fachgruppe untersucht gemäss neuesten Erkenntnissen aus der kognitiven Grundlagenforschung die Möglichkeiten des Default-Effektes im Energiekontext.

Abgeschlossene Projekte

Gestaltung von Speisekarten (3 Projekte)
Übergewicht und Adipositas sowie deren Folgeerkrankungen verursachen in der Schweiz enorme Kosten. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann dem entgegengewirkt werden. Ziel ist es zu untersuchen, welche Faktoren die Nahrungsmittelwahl beeinflussen und so den Menschen in seinen Entscheidungen für eine gesunde Lebensmittelwahl unterstützen zu können.

  1. Positionseffekt bei Speisekarten:
    Durch das Gestalten verschiedener Speisekarten wurde untersucht, ob die Position eines Gerichts auf der Speisekarte in Abhängigkeit von der Vorliebe für bestimmte Menüs (z. B. italienische Küche, französische Küche) einen Einfluss auf das Wahlverhalten hat.
  2. Sprachliche Beschreibung bei Speisekarten:
    Es wurde analysiert, ob die optische Gestaltung von Speisekarten sowie die sprachliche Beschreibung der enthaltenen Menüs in der Gastronomie die Speisewahl beeinflussen. Zusätzlich wurde untersucht, ob die beiden genannten Faktoren einen Einfluss auf die Zahlungsbereitschaft, die Vorfreude und weiteres haben.
  3. Positionseffekt beim Kiosk:
    In einem Kiosk eines Altersheims wurde untersucht, ob die Positionierung von gesunden und ungesunden Produkten in der Auslage die Wahl von diesen beeinflusst.