Anwendung der Wirkfaktoren- und Konversationsanalyse

Die Anwendung der Wirkfaktoren- und der Konversationsanalyse in der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung zeigt, dass Reden Wirkungen entfalten kann.

Reden wirkt

«Wirken meine Beratungen?» und «sage ich das Richtige zum richtigen Zeitpunkt?». Mit diesen beiden Fragen setzen sich Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende im Laufe ihrer Tätigkeit immer wieder auseinander.

Dass Beratungen wirken, ist unterdessen mehrfach durch die Forschung belegt. Obwohl viele hilfreiche Theorien darüber existieren, wie sich Wirkungen im Gespräch entfalten, wurde bislang noch wenig über die genaue Wirkungsweise erforscht.

Ziel des Projektes ist die Anwendung und Weiterentwicklung zweier Methoden auf Gespräche der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. 

Dies sind die Wirkfaktorenanalyse nach Grawe, Donati und Bernauer (1994) und die Konversationsanalyse. Die Wirkfaktorenanalyse umfasst die fünf Elemente Beziehungsgestaltung, Problemklärung, Problemaktualisierung, Bewältigungshilfe und die Ressourcenaktivierung. Die Anwendung dieser Wirkfaktoren macht den Gesprächserfolg wahrscheinlicher. Auch in der Konversationsanalyse wird davon ausgegangen, dass sich Erfolg oder Misserfolg eines Gesprächs an bestimmten Gesprächselementen festmachen lässt. Es geht aber weniger darum, ob z.B. ein Wirkfaktor angewendet wird, sondern vielmehr um den richtigen Ort und die passende Art und Weise. Wir gehen darum davon aus, dass sich die beiden Analyseansätze ergänzen.

Projektleitung

Prof. Hansjörg Künzli

Prof. Hansjörg Künzli

Schwerpunktleitung Forschungsschwerpunkt Beratung, ...
Dozent für Methodenlehre und Motivation
 ...

+41 (0) 58 934 84 63
hansjoerg.kuenzli@zhaw.ch

Prof. Dr. Marc Schreiber

Prof. Dr. Marc Schreiber

Studiengangleitung MAS ZFH in Berufs-, Studien- ...
Berater und Dozent

+41 (0) 58 934 84 21
marc.schreiber@zhaw.ch

Projektmitarbeitende

Dr. Nicola Kunz

Dr. Nicola Kunz

Beraterin & Dozentin

Lehrtätigkeit im ...

+41 (0) 58 934 83 90
nicola.kunz@zhaw.ch