Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Anerkennungspreise IAP Stiftung

Die Stiftung IAP zur Förderung der Angewandten Psychologie vergibt jährlich Anerkennungspreise für herausragende Masterarbeiten in der Weiterbildung am IAP.

Hervorragende Masterarbeiten

Mit dem Anerkennungspreis würdigt die Stiftung IAP hervorragende Leistungen von Weiterbildungsstudierenden in der Breite der Angewandten Psychologie.

Auswahl der Masterarbeiten
Der Anerkennungspreis wird jährlich vergeben. Studienleiter/innen am IAP reichen ausgewählte Masterarbeiten für den Anerkennungspreis ein. Dabei werden Arbeiten berücksichtigt, die öffentlich sind und im Kriterien-Raster zur Beurteilung von Masterarbeiten ein A- oder B-Rating erzielt haben. Mitglieder des Stiftungsrates wählen die beste Masterarbeit pro Studiengang aus. Aus allen Preisträgern/-innen wählt der Preisausschuss der Stiftung IAP zudem die beste Masterarbeit in der Weiterbildung am IAP insgesamt aus. Die Preisverleihung findet jeweils im Frühling im Rahmen der Veranstaltung IAP Impuls statt.

Die Stiftung IAP zur Förderung der Angewandten Psychologie bezweckt die Förderung der Angewandten Psychologie als anwendungsorientierte Psychologie, welche die Lehre, Forschung und Weiterbildung mit den praktischen Anwendungsgebieten verbindet.

Anerkennungspreise 2018

Gewinner

Die Auszeichnung für die beste Masterarbeit 2018 am IAP erhielten Kevin Kreuzer und Thomas Kniest für ihre Arbeit zum Thema «Innovative Moments und Direktivität im Career Construction Interview». Kevin Kreuzer und Thomas Kniest absolvierten am IAP den Weiterbildungs-Masterstudiengang MAS Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung.

Die beiden Autoren wollten untersuchen, ob es Unterschiede gibt, wenn sich Berater in der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung bei der Anwendung des Career Construction Interviews (CCI) mit ihren Hypothesen zurückhalten oder diese aktiv mit in die Beratung einfliessen lassen. Zudem wollten sie herausfinden, ob sich zur Beantwortung der Frage, das Innovative Moments Coding System (IMCS), welches im Rahmen von Psychotherapien entwickelt wurde dazu eignet. In der Auswertung von Beratungsvideos fanden sie deutliche Hinweise darauf, dass nicht-direktives Vorgehen mehr Innovative Moments mit höherer Qualität und in grösserer Vielfalt auslöst und insofern dem direktiven Vorgehen überlegen sein könnte.

Beste Masterarbeit 2018

Kevin Kreuzer & Thomas Kniest
MAS Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung

Weitere prämierte Arbeiten

Alle Gewinner inkl. Betreuungspersonen

Impressionen 2019