Schwerpunkte Master Physiotherapie

Die Schwerpunktwahl kann unabhängig von der Hochschule, an der sie sich immatrikulieren möchten, erfolgen.

Die klinischen Schwerpunkte werden jeweils im Zweijahresrhythmus von der ZHAW in Kooperation mit der Berner Fachhochschule (BFH) durchgeführt. Für Ihre Wahl spielt es keine Rolle, ob der Schwerpunkt an der Heimhochschule oder an der Partnerhochschule durchgeführt wird.

2018 2019
ZHAW Sport
Pädiatrie
Muskuloskelettal (mit OMT-Titelerwerb)
BFH Muskuloskelettal (OMT in Akkreditierung) Sport
Neurologie
Gemeinsam Professionsentwicklung Professionsentwicklung

Schwerpunkte an der ZHAW

Schwerpunkt Muskuloskelettal

Mit dem an der ZHAW angebotenen Schwerpunkt Muskuloskelettal  wird der von der IFOMPT (International Federation of Orthopaedic Manipulative Physical Therapists) anerkannte Titel «Manualtherapeut/In OMT svomp®» erworben.

Im Schwerpunkt Muskuloskelettal werden vertiefte klinische Kompetenzen für Diagnostik und Therapie im Bereich der muskuloskelettalen Physiotherapie vermittelt, insbesondere Assessments und Interventionen an Wirbelsäule und Extremitäten.Während des Studiums werden Spezialthemen (z.B. Instabilitäten) und -methoden (z.B. McKenzie) sowie Manipulationen der Wirbelsäule und Extremitäten vermittelt. Zudem wird ein Überblick über die wichtigste Diagnostik in den benachbarten medizinischen Disziplinen der muskuloskelettalen Physiotherapie gegeben.

«Das Masterstudium hat meinen persönlichen und beruflichen Horizont erweitert und meine Entwicklung zu einer reflektierten und selbstbewussten Spezialistin der muskuloskelettalen Physiotherapie geprägt.»

Stefanie Rebsamen, Studierende MSc in Physiotherapie, Schwerpunkt Muskuloskelettal

Schwerpunkt Pädiatrie

Im Schwerpunkt Pädiatrie werden vertiefte klinische Kompetenzen für Diagnostik und Therapie von Kindern ab dem Säuglingsalter bis zur Adoleszenz mit Pathologien aus den Bereichen Muskuloskelettal (MSK) und Innere Organe (IOG) sowie aus Teilbereichen der Neuromotorik und Sensorik (NMS) vermittelt. Speziell berücksichtigt werden das motorische Lernen, die Entwicklungspsychologie, die Pädagogik, die Didaktik und die ICF-CY. Im Verlauf des Studiums werden Themen zur Hilfsmittelversorgung, zur pädiatrischen Rehabilitation und zu Kinderschutz/Kindsmisshandlung aufgegriffen.

«Ich hatte einfach Lust, mehr über den vielseitigen Bereich der Pädiatrischen Physiotherapie zu wissen und mir ein Fenster zu öffnen, für neue berufliche Möglichkeiten. Es hat sich gelohnt! Das Masterstudium hilft mir, grösser zu denken, weiter zu schauen und neue Aspekte meiner beruflichen Tätig­keit in Betracht zu ziehen.»

Florence Messerli, Studierende MSc in Physiotherapie, Schwerpunkt Pädiatrie

Schwerpunkt Sport

Im Schwerpunkt Sport werden vertiefte klinische Kompetenzen für Diagnostik und Therapie im Bereich der Sportphysiotherapie vermittelt. Die Studierenden werden dazu befähigt Sportlerinnen und Sportler nach einer Verletzung bis zur Wiederaufnahme ihres Trainings zu betreuen. Die Basis bilden Module, welche Assessments und Trainingsmethoden der verschiedenen grundmotorischen Fertigkeiten, Trainingslehre und die Adaptionsmechanismen vermitteln. An den Phasen der Wundheilung orientiert, wird darauf aufbauend die Sportrehabilitation für die wichtigsten Gelenke und die Wirbelsäule unterrichtet. Die Teilnehmenden lernen, einen Rehabilitationsplan zu erstellen und zu implementieren. Zudem sind die Betreuung der Athletinnen und Athleten am Spielfeldrand, die erste Hilfe bei Sportverletzungen und das Taping Teil des Schwerpunkts.

«Das MSc-Studium ermöglicht mir einen vertieften Einblick in Evidence based practice im Bereich Sport und öffnet mir die Wege für zukünftige Forschung.»

Martina Wietlisbach, Studierende MSc in Physiotherapie Schwerpunkt Sport

Schwerpunkt Professionsentwicklung

Durchführende Hochschule: ZHAW und BFH

Im Schwerpunkt Professionsentwicklung werden vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die sowohl für Tätigkeiten in der Forschung als auch für neue und erweiterte Tätigkeiten in der Klinik qualifizieren. Speziell berücksichtigt wird dabei die Implementierung von Forschungsresultaten in die Praxis sowie aktuelle Themen wie beispielsweise Chronic Care Management, E-Health und die Bedeutung und Einsatz neuer Technologien in der Physiotherapie.  Zudem werden ausgewählte physiotherapeutische Behandlungsansätze hinsichtlich ihrer aktuellen Evidenz und de­ren Bedeutung für die Praxis beleuchtet und diskutiert. In diesem Schwerpunkt wird im Rahmen des Studiums nicht mit Patienten gearbeitet.