Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Weiterbildung

«Weiterbildungen an der Fachhochschule schärfen Ihren professionellen Blick und lassen Sie effizienter und wirksamer pflegen.»

Bernadette Alig, Leiterin Weiterbildung und Dienstleistung

Vertiefen und erweitern Sie Ihr Wissen.

Wir bieten Weiterbildungen in den Fachrichtungen Gerontologische Pflege, Onkologische Pflege, Pädiatrische Pflege sowie in Patienten- und Familienedukation an.

Den Weiterbildungen liegen zwei Kompetenzmodelle zugrunde: Das CanMEDS-Rollenmodell (2005) und das «Advanced Nursing Practice Framework» (2008) des kanadischen Pflegeverbandes. Dieses pflegefachliche Kompetenzmodell beschreibt vier zentrale Kompetenzen, die zur Ausübung einer erweiterten Pflegepraxis wichtig sind. Es sind dies: Klinische Kompetenzen, Schulungs-, Beratungs- und Zusammenarbeitskompetenzen, Führungskompetenzen, sowie Forschungsanwendungskompetenzen

Modulares System

Der modularisierte Aufbau unserer Weiterbildungen bietet Ihnen Flexibilität in der zeitlichen und inhaltlichen Planung der Module, abbgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Lebenssituation.

  • Mit einem Weiterbildungskurs (WBK) / Modul erlangen Sie kompaktes Fachwissen in einem spezifischen Thema. Die WBK/Module schliessen mit einem Leistungsnachweis ab und können einzeln absolviert werden.
  • Ein Certificate of Advanced Studies (CAS) bietet erweitertes Fachwissen im gewählten Thema. Es besteht aus drei Modulen. Das CAS kann an ein DAS oder MAS angerechnet werden.
  • Mit einem Diploma of Advanced Studies (DAS) erlangen Sie eine vertiefte Fachspezialisierung im gewählten Thema. Ein DAS besteht aus zwei CAS
  • Der Master of Advanced Studies (MAS) ist eine umfassende Weiterbildung, die neben der Fachspezialisierung zusätzlich Fachführungskompetenzen vermittelt. Der MAS besteht aus drei CAS und dem Mastermodul, welches mit der Masterarbeit abschliesst.
Grafik Aufbau Weiterbildungen Pflege

Zulassungsvoraussetzung Weiterbildung

Für die Aufnahme in eine Weiterbildung CAS / DAS / MAS werden ein Bachelof of Science in Pflege oder ein Diplom Pflege mit Nachträglichem Titelerwerb (NTE) vorausgesetzt. Diplomierte Pflegefachpersonen HF oder mit einem altrechtlichen Diplom können im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Berufsbegleitend zum Ziel

Ausgewiesene und erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis, Lehre und Forschung vermitteln Ihnen aktuelles Fachwissen. Der Präsenzunterricht sowie das angeleitete und autonome Selbststudium sind so angelegt, dass Sie Ihre Weiterbildung berufsbegleitend absolvieren können.

Die moderne Infrastruktur der Hochschule mit der elektronischen Lernplattform und die umfangreiche Fachbibliothek stehen Ihnen zur freien Verfügung. 

Unser Team – Ihre Ansprechpersonen

Wir beraten Sie gerne zu den Aufnahmebedingungen und zum Ablauf der Weiterbildungen. Richten Sie Ihre Fragen per Mail oder Telefon an die Mitarbeitenden von Services Weiterbildung oder an die Leiterinnen der Bildungsgänge.

Weiterbildungsbroschüre Pflege