Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

NTE Nachträglicher Titelerwerb

Der nachträgliche Titelerwerb (NTE) ermöglicht es den diplomierten Berufsangehörigen der nur noch an der Fachhochschule angesiedelten Studiengänge (Ergotherapie, Ernährungsberatung und Diätetik, Hebammen sowie Physiotherapie), nachträglich einen Fachhochschultitel (FH) zu erwerben. Seit 1. Januar 2015 können auch Pflegefachpersonen mit einer altrechtlichen Ausbildung den nachträglichen FH-Titel erwerben. Innerhalb der Schweiz garantiert der NTE den Zugang zu akademischer Weiterbildung an den Fachhochschulen. Gleichzeitig bringt er eine europäische Angleichung und somit internationale Mobilität. Mit dem Erwerb des NTE eröffnen sich neue Weiterbildungsmöglichkeiten und, daraus resultierend, erweiterte berufliche Perspektiven und Karrieremöglichkeiten.

NTE für Pflegefachpersonen mit altrechtlicher Ausbildung

Weiterbildungsmodule zum NTE

Infos für Pflege

NTE für Ergotherapie, Hebammen, Physiotherapie

Weiterbildungsmodul zum NTE

Infos Ergotherapie

Infos Hebammen

Infos Physiotherapie

Kursdaten und Anmeldung