Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Bachelor Physiotherapie

«Physiotherapie bewegt alle. Werden Sie Expertin oder Experte für Bewegung in einem praxisnahen und wissenschaftlich fundierten Studium.»

Cécile Ledergerber, Studiengangleiterin BSc Physiotherapie

Eine praxisbezogene Ausbildung in Physiotherapie mit international anerkanntem Hochschulabschluss und Berufsbefähigung.

Drei Gründe für ein Physiotherapiestudium an der ZHAW

Mein Bachelor in Physiotherapie

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten befassen sich mit Bewegung, körperlichen Funktionsstörungen und Schmerzen. Sie behandeln Menschen jeden Alters mit akuten oder chronischen Krankheiten, mit Behinderungen oder nach Unfällen. Im Fokus steht die Rehabilitation – zudem gewinnen Gesundheitsförderung und Prävention an Bedeutung.

Zulassungsbedingungen BSc Physiotherapie

  • Gymnasiale Maturität inkl. Zusatzmodul
  • Fachmaturität inkl. Zusatzmodul
  • Berufsmaturität inkl. Zusatzmodul

Weitere Informationen zu den Zulassungsbedingungen

Aufbau des Studiums

Das Vollzeitstudium dauert inklusive Zusatzmodule vier Jahre. Mit dem Abschluss erhalten Sie ein Doppelticket für Ihre weitere Laufbahn:

  • die Berufsbefähigung als diplomierte/-r Physiotherapeut/-in FH
  • den Hochschulabschluss Bachelor of Science ZFH in Physiotherapie

Alle Studienleistungen werden mit ECTS-Punkten (European Credit Transfer and Accumulation System) bewertet. Damit ist Ihr Abschluss europaweit vergleichbar. Das Studium umfasst 180 ECTS-Punkte, wobei ein Punkt etwa 30 Arbeitsstunden entspricht.

Der Aufbau des Bachelorstudiengangs Physiotherapie entspricht nationalen und internationalen Standards und didaktischen Anforderungen. Das Studium besteht zu 40 Prozent aus Präsenzveranstaltungen und zu rund 60 Prozent aus Selbstlernanteilen. Neben der referatsgestützten Lehre werden Methoden eingesetzt, die selbständiges und handlungsorientiertes Lernen begünstigen (Übungen, Fallarbeit, Projektarbeit, Werkstattunterricht, Rollenspiele).

Berufsspezifische Module

  • Medizinische Grundlagen: Anatomie, Physiologie, Pathologie, Biomechanik, klinisches Basiswissen (Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie, Innere Medizin, Neurologie)
  • Praktische Grundlagen: Physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung des muskuloskelettalen Systems, der inneren Organe und Gefässe sowie der Neuromotorik und Sensorik
  • Patientenbasierte Erfahrung und Praxis (PEP): Vertiefung und Vernetzung des Wissens anhand von Fallbeispielen, Simulations- und Echtpatienten sowie Hospitationen.

    Multi- und interprofessionelle Module

    Wissenschaftliches Arbeiten, Kommunikation und interprofessionelle Zusammenarbeit sowie diverse multi-/interprofessionelle Lernangebote zu Gesellschaft, Kultur und Gesundheit

    Praktika

    Zwei Praktika à je 16 Wochen in verschiedenen klinischen Fachgebieten im 4./5. Semester, drei Praktika à je 14 Wochen im Anschluss an das 6. Semester (Zusatzmodul C).

    Die Praktikumsplätze befinden sich in allen Regionen der Deutschschweiz und werden durch die ZHAW vermittelt.

    «Ich habe mich für dieses Studium entschieden, weil es mir Freude macht, mit Menschen jeden Alters zum Thema Bewegung zu arbeiten. Gerne würde ich einmal in der Rehabilitation von Unfallpatienten arbeiten oder in der Neurologie.»

    Lea Arnold, Bachelorstudentin Physiotherapie

    Berufsbild und Ausbildungsziele

    Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten arbeiten in Spitälern, Rehabilitations- und Spezialkliniken, in Alters- und Pflegeheimen, in Behinderteninstitutionen, in ambulanten Praxen oder in Sportvereinen. Mit entsprechender Berufserfahrung können sie ein Team oder eine Abteilung leiten oder als Selbständigerwerbende eine Praxis führen. Auch Tätigkeiten in der Lehre, in der Forschung sowie in der Gesundheitsförderung und Prävention sind Optionen.

    Kompetenzen in sieben Rollen

    Während Ihres Studiums erwerben Sie Kompetenzen in sieben unterschiedlichen Rollen:

    • Als Experte/-in führen Sie die fachspezifischen Tätigkeiten aus und treffen entsprechende Entscheidungen.
    • Als Kommunikator/-in ermöglichen Sie vertrauensvolle Beziehungen und geben Informationen gezielt weiter.
    • Als Teamworker/-in nehmen Sie aktiv teil in einem interdisziplinären Team.
    • Als Manager/-in übernehmen Sie die fachliche Führung, tragen zur Wirksamkeit der Organisation bei und entwickeln Ihre eigene Berufskarriere.
    • Als Gesundheitsanwalt/-anwältin setzen Sie sich innerhalb des Gesundheitswesens verantwortungsvoll für die Patienten ein.
    • Als Lernende/-r und Lehrende/-r engagieren Sie sich für lebenslanges Lernen und für die Entwicklung, Weitergabe und Anwendung von Wissen.
    • Als Professionsangehörige/-r fördern Sie durch eine reflektierte Praxis den Professionalisierungsprozess der Physiotherapie

    Broschüre Bachelorstudiengang Physiotherapie

    Auf einen Blick

    Abschluss: Bachelor of Science ZFH in Physiotherapie

    Arbeitsaufwand: 180 ECTS-Credits

    Dauer: 6 Semester

    Organisationsform: Vollzeit, Praxisintegriertes Bachelorstudium

    Studienbeginn: Herbst

    Anmeldeschluss: 15. Januar

    Unterrichtsort: Winterthur

    Unterrichtssprache: deutsch

    Studiengebühr: CHF 720.- pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium

    Weiterführende Studiengänge: Master of Science in Physiotherapie