Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Master Physiotherapie

«Stärken Sie im Studium ihre wissenschaftlichen und klinischen Kompetenzen, um für spezialisierte, erweiterte und neue Aufgaben in der Physiotherapie gerüstet zu sein.»

Prof. Dr. Karin Niedermann, Studiengangleiterin MSc Physiotherapie

Der MSc in Physiotherapie ist ein konsekutiver Studiengang mit klinischer Spezialisierung und wissenschaftlicher Ausrichtung.

Fünf Gründe für ein Masterstudium in Physiotherapie an der ZHAW

  • Sie erweitern Wissen, klinische Expertise und die Anwendung von Forschungsmethoden.
  • Sie vernetzen sich durch Praktika mit (zukünftigen) Arbeitsfeldern.
  • Sie lernen durch renommierte Dozierende aus dem In- und Ausland neue Denkansätze und Perspektiven kennen.
  • Sie sind für neuen Herausforderungen im Gesundheitswesen gewappnet.
  • Es eröffnen sich vielfältige Berufswege sowie die Möglichkeit zum Doktorat (PhD).

Schwerpunkte

Im Masterstudiengang Physiotherapie kann zwischen verschiedenen Schwerpunk­ten gewählt werden, die von der BFH und der ZHAW angeboten werden. Für die Wahl eines Schwerpunkts braucht es keine Berufserfahrung im entsprechenden Gebiet. Der Zugang zu Patientinnen/Patienten aus dem Bereich des gewählten Schwerpunkts muss jedoch während des Studiums gewährleistet sein. Der Schwerpunkt kann unabhängig von der Hochschulwahl belegt werden.

2018 2019
ZHAW Sport
Pädiatrie
Muskuloskelettal (mit OMT-Titelerwerb)
BFH Muskuloskelettal (OMT in Akkreditierung) Sport
Neurologie
Gemeinsam Professionsentwicklung Professionsentwicklung

Master of Science in Physiotherapie

Physiotherapie-Entwicklung: Statement von Prof. Dr. Robert van Deursen, Director of Research SOHCS, Cardiff University

Zulassungsbedingungen

  • Personen mit BSc in Physiotherapie einer Schweizer oder einer ausländischen Hochschule mit mindestens 180 ECTS-Punkten und Berufsbefähigung oder mit einem anerkannten, gleichwertigen Abschluss in Physiotherapie (Physiotherapie-Diplom, nachträglicher Titelerwerb NTE und Nachweis von Kenntnissen in wissenschaftlichem Arbeiten im Umfang von 5 ECTS-Credits).
  • Nachweis von Kenntnissen in wissenschaftlichem Arbeiten im Umfang von 5 ECTS-Punkten
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Berufstätigkeit: Empfohlen wird eine Berufstätigkeit im Umfang von 30% bis 60%

Weitere Informationen / Anmeldung / Termine

Aufbau des Studiums

Das Masterstudium ist modular aufgebaut und setzt sich aus einem Schwerpunkt, Forschungsmethoden, Transfer und einer Masterarbeit zusammen.

Schwerpunkt

In den Modulen der Schwerpunkte werden  Kenntnisse und praktische Fertigkeiten in Diagnostik, Therapie und Prävention der physiotherapierelevanten krankheitsbezogenen Problemstellungen vertieft. In den Modulen des Schwerpunkts Professionsentwicklung wird vermittelt, evidenzbasierte physiotherapeutische Behandlungskonzepte, Assessments und Interventionen auszuarbeiten und in die Praxis umzusetzen.

Die Schwerpunkte werden an der jeweiligen Hochschule im Zweijahresrhythmus angeboten. An der ZHAW werden die Schwerpunkte Muskuloskelettal (mit OMT-Titelerwerb), Sport und Pädiatrie angeboten. An der BFH Neurologie sowie Muskuloskettal und Sport (in Planung). Beide Hochschulen gemeinsam bieten zudem jährlich den Schwerpunkt Professionsentwicklung an.

Die Anmeldung zum MSc ist an beiden Hochschulen möglich, unabhängig vom gewählten Schwerpunkt.

Forschungsmethoden

Die Module in diesem Bereich vermitteln vertiefte klinische Forschungsmethoden im auf die Physiotherapie bezogenen und medizinischen sowie interdisziplinären und interprofessionellen Kontext.

Transfer

Masterarbeit

Komplexität der Patientensituationen und ökonomische Herausforderungen prägen unseren Alltag: In der Präzisierung und Weiterentwicklung von effektiven physiotherapeutischen Interventionen im Akutspital setze ich auf die Kompetenz von MSc Physiotherapeutinnen.

Christine Meier Zürcher, Leiterin Physiotherapie Ergotherapie USZ (PEU), UniversitätsSpital Zürich

Berufsbild und -aussichten

Der MSc-Abschluss ist in Kombination mit einem klinischen Schwerpunkt ein wichtiger Bau­stein, um künftig die Rolle als sogenannte Advanced Practice Physiotherapist (APP) erfüllen zu können. Alle Schwerpunkte eröffnen vielseitige Perspektiven für neue Tätigkeiten. Absolventin­nen und Absolventen sind in der Lage:

  • als Physiotherapie-Expertin/Physiotherapie-Experte APP komplexe klinische Problemstellungen in einem breiten theoretischen Kontext autonom zu beurteilen und zu behandeln, respektive bedürfnis- und bedarfsgerecht weiterzubearbeiten
  • als Fachverantwortliche/Fachverantwortlicher neues, klinisch relevantes Wissen der Praxis zugänglich zu machen – beispielsweise durch die Entwicklung und Implementierung von evidenzbasierten klinischen Behandlungskonzepten
  • in Bachelorstudiengängen und Weiterbildungsangeboten zu unterrichten
  • in der Forschung tätig zu sein und bei der Planung, Akquise, Durchführung und Publikation von Forschungsprojekten mitzuarbeiten
  • ein Doktorat (PhD) zu absolvieren

Abschluss

Der Studiengang MSc in Physiotherapie an der ZHAW schliesst mit dem Titel "Master of Science ZFH in Physiotherapie* / Master of Science in Physiotherapie UAS Zurich in Physiotherapy"** ab, der eidgenössisch anerkannt ist. Der Aufbau nach Bologna macht den MSc-Abschluss ausserdem europakompatibel und erleichtert die internationale Mobilität auf dem Arbeitsmarkt.

* ZFH = Zürcher Fachhochschule / ** UAS Zurich = University of Applied Sciences Zurich

Broschüre Masterstudiengang Physiotherapie

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Science ZFH in Physiotherapie / Master of Science UAS Zurich in Physiotherapy

Arbeitsaufwand: 90 ECTS-Credits

Dauer: 6 Semester

Organisationsform: Berufsbegleitend

Studienbeginn: Jeweils im September, Kalenderwoche 38

Anmeldeschluss: Jeweils 31. März

Unterrichtsort: Winterthur und Bern

Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch

Studiengebühr: CHF 720.- pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium