Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Master Pflege

«Im Masterstudium profitieren die Studierenden von der engen Verzahnung von Lehre und Forschung» 

Prof. Dr. André Fringer und Prof. Dr. Maria Schubert, Co-Leitende MSc Pflege und Forschungsstelle Pflegewissenschaft

Mit dem Master of Science in Pflege zur Advanced Practice Nurse APN

Fünf Gründe für das Masterstudium in Pflege an der ZHAW

  • Durch die enge Verzahnung anwendungsorientierter Forschung und Lehre werden Sie befähigt die Gesundheit und Lebensqualität von Betroffenen und ihren Familien zu verbessern.
  • Wir arbeiten mit Ihnen als Studierende kokreativ zusammen, um auf Augenhöhe gemeinsam Ideen zu entwickeln, Projekte umzusetzen und die Leidenschaft für Pflegeexpertise sowie Pflegeforschung zu teilen. 
  • Sie studieren mit anderen Fachdisziplinen am Departement Gesundheit um Ihr Professionsverständnis zu schärfen.  
  • Durch Lehrveranstaltungen mit Gastreferierenden aus dem In- und Ausland vernetzen Sie sich national und international.
  • Mit dem Master in Pflege sind Sie in der Lage, innovative Lösungen im Bereich klinischer Praxis, der Forschung, in der Lehre oder im Management für das Gesundheitswesen zu antizipieren und zu erarbeiten.

Advanced Practice in der Pflege

Markus Musholt vom Pflegezentrum Gehrenholz Zürich berichtet über seinen Berufsalltag als Pflegeexperte APN.

Mit dem Master of Science in Pflege erwerben Sie sowohl Wissen im Bereich von Advanced Practice als auch wissenschaftliche Kompetenzen, die für eine spezifische klinische Praxis, ein modernes Leadership und für alltagsnahe Forschung notwendig sind.

Erweiterte und vertiefte Rollen

Das Studium bereitet Sie auf die facettenreiche Rolle als Advanced Practice Nurse APN vor. So nutzen Sie z.B. in der Rolle als Clinical Nurse Specialist (CNS) oder als Nurse Practicioner (NP) Expertenwissen zur Analyse und Bearbeitung hochkomplexer Problemstellungen.

Sie entwickeln massgeschneiderte professionelle Alltagslösungen für Betroffene und Familien und gestalten somit aktiv die Veränderungsprozesse im Gesundheitswesen mit.

Professionsspezifisch und Interprofessionell

Im MSc Pflege studieren Sie zusammen mit anderen Fachdisziplinen am Departement Gesundheit. Die gemeinsame Lehre ermöglicht es Ihnen, Ihr Professionsverständnis zu schärfen und interdisziplinäre Kompetenzen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit andere Disziplinen zu erwerben.

Dieser interdisziplinäre Ansatz fördert die berufsspezifischen Kompetenzen und ermöglicht das Profil einer modernen und professionellen Pflege.

Internationalität

Mit der internationalen Ausrichtung unseres Masterstudiums wollen wir Sie ermutigen, die Rolle, das Selbstverständnis, die Verantwortungen sowie die Tätigkeitsfelder von APNs im internationalen Kontext kennenzulernen.

Das Auslandsprogramm ermöglicht Ihnen mit unseren internationalen Partnern in Kontakt zu treten und sich auszutauschen.

Zulassungsbedingungen

  • Bachelor in Pflege Schweizer Abschluss
  • Bewerberinnen und Bewerber ohne Schweizer Bachelorabschluss werden in einem Äquivalenzverfahren geprüft
  • Gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Weitere Informationen zu den Zulassungsbedingungen

«Wissen generieren, transferieren und implementieren; das lernen unsere Studierenden und macht sie zu exzellenten Pflegeexpertinnen APN, die Kopf, Hand und  Herz im Pflegealltag zusammenbringen.»

Susanne Suter-Riederer, Dozentin MSc Pflege

Aufbau des Studiums

Das MSc Pflege Studium ist modular aufgebaut und gliedert sich in die drei Modulgruppen Advanced Practice, Forschung sowie die Masterarbeit. Die Module in den Modulgruppen umfassen in der Regel je 5 ECTS-Punkte. Das gesamte Studium wird mit 90 ECTS-Punkten (European Credit Transfer and Accumulation System) bewertet. Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch. 

Das Studium kann mit einem Auslandspraktikum ergänzt werden um zusätzliche 10 ECTS-Punkte zu erwerben, die in Ihrem Masterzertifikat dokumentiert werden.

Wir empfehlen Ihnen das Vollzeitstudium mit internationaler Ausrichtung (Dauer 4 Semester). In Teilzeit dauert das Studium 6 Semester. Nach Wunsch kann das Vollzeitstudium auch in 3 Semester absolviert werden.

Lehre und Forschung

Die Forschungsstelle Pflegewissenschaft und der Master of Science arbeiten personell und inhaltlich eng zusammen. Die Forschungsschwerpunkte, vertreten durch die Professuren am Institut für Pflege Acute Care, Long-term Care, Family Systems Care sowie Community and Integrative Care, sind in die Lehre eingebettet.

Pflichtmodule

Forschungsmethoden
Inhalte:
 Wissenschaftstheorie und –Methodologie, Quantitative Methoden, Qualitative Methoden, Statistik Software R

Advanced Practice, Praxisfelder und Kompetenzen
Inhalte: AP-Rollen und Kompetenzen, Kommunikation und Koordination, Ethik, Klinisches Assessment, Critical Reasoning 

Wahlpflichtmodule und Praktikas

Mit den Wahlpflichtmodulen setzen Sie Ihren eigenen Studienschwerpunkt. Zur Auswahl stehen Ihnen folgende Schwerpunkte:

  • Forschungsmethoden Vertiefung
  • Clinical Nurse Specialist
  • Nurse Practitioner

In den Praktikas erweitern Sie unter Supersvision Ihre klinischen oder wissenschaftlichen Fach- und Methodenkompetenzen.

Masterarbeit

Die Masterarbeit ist eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit entweder zu einem von Ihnen selbstgewählten Thema aus Ihrem Interessens- oder Arbeitsumfeld oder einem Thema aus der Forschungsstelle Pflegewissenschaft.

Vielseitige Perspektiven

Mit dem MSc in Pflege steht Ihnen ein breites Tätigkeitsfeld in der klinischen Praxis, in der Forschung, in der Lehre oder im Management offen. Ihre berufliche Tätigkeit liegt insbesondere:

  • in der spezialisierten Versorgung von chronisch Kranken in akut-stationären, psychiatrischen oder ambulanten Gesundheitseinrichtungen und in Langzeitinstitutionen;
  • in der Grundversorgung und Betreuung von kranken Menschen sowie deren Angehö­rigen in Gesundheitseinrichtungen und im häuslichen Bereich;
  • in Beratungsorganisationen für Präventions- und Gesundheitsförderung, z.B. in Schulen, Betrieben, Mütter-, Väter- oder Suchtberatungen;
  • in der konsiliarischen Fachberatung von Pflegepersonen sowie anderen Berufsgruppen in der stationären und ambulanten Versorgung.

Doktorat in Pflegewissenschaft oder Fachvertiefung

Ein Master of Science ZFH ermöglicht Ihnen, zu promovieren und sich so neue Perspektiven in Forschung und Lehre zu erschliessen. Das Doktoratsprogramm «Care and Rehabilitation Sciences» ermöglicht es seit 2018 sämtlichen Gesundheitsfachleuten mit einem Fachhochschulabschluss, in der Schweiz zu doktorieren. Das Programm bietet den Teilnehmenden eine strukturierte postgraduale Ausbildung. Sie vertiefen auf universitärer Ebene die Grundlagen und Methoden der Forschung und erhalten die Möglichkeit, ein Forschungsprojekt durchzuführen.

Zur Vertiefung einzelner Fachgebiete können Weiterbildungen besucht werden. Die modularen Weiterbildungen an der ZHAW lassen sich schrittweise zu einem Certificate of Advanced Studies (CAS) einem Diploma of Advanced Studies (DAS) oder einem Master of Advanced Studies (MAS) ausbauen.

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Science ZFH in Pflege / Master of Science in Nursing UAS Zurich

Arbeitsaufwand: 90 ECTS-Credits

Dauer: 4 Semester Vollzeit International, 3 Semester Vollzeit oder 6 Semester Teilzeit

Organisationsform: Vollzeit oder Teilzeit

Studienbeginn: September (Kalenderwoche 38)

Anmeldeschluss: 31. Juli

Unterrichtsort: Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch

Studiengebühr: 720.- pro Semester + zusätzliche Aufwände rund ums Studium