Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

5. Winterthurer Ergo-Gipfel

«Frech entscheiden, mutig handeln»

Samstag, 6. März 2021

Selbstbewusst einen Entschluss fassen, couragiert für ein Anliegen einstehen oder im Wissen um die Risiken etwas Eigenes aufbauen: Wer möchte das nicht? Aber was braucht es, damit wir als Ergotherapeutinnen und -therapeuten entschlossen und mutig sein können? Mit welchen Hürden müssen wir rechnen und wo setzen wir allenfalls Grenzen? Mit solchen Fragen befasst sich der 5. Winterthurer Ergo-Gipfel. Dazu stellen wir Menschen in den Vordergrund, die etwas gewagt haben und teils auf unkonventionellen Wegen Projekte vorantreiben. Wir diskutieren mit ihnen darüber, was sie anspornt, welche Konsequenzen Entscheidungen haben können und darüber, was sich in der Ergotherapie noch bewegen liesse.

Hauptreferate

Gipfelstürmer/-innen

  • Frech gedacht, konsequent gehandelt: Die Winterthurer Bibliotheken erfinden sich neu
    Dr. iur. Hermann Romer, Leiter öffentliches Bibliothekswesen Stadt Winterthur
  • Du hast es in der Hand: Mit der richtigen Einstellung glücklich sein
    Ronja Sakata, dipl. Lebensmittelingenieurin ETH, Japanexpertin und Lebensfreude-Coachin
  • Aufstehen und weitermachen – Resilienz als Schlüssel zum Erfolg
    Dr. h.c. Beat Glogger, Wissenschaftsjournalist, Inhaber Scitec-Media und Gründer higgs.ch

Erstbesteigerinnen

  • Entschieden und gut ausgestattet in neue Arbeitsgebiete – Ergotherapeut/-innen in der community practice
    Roswitha Hoerder, Ergotherapeutin MSc
  • Ergotherapeut/-in: Sprungbrett für eine vielfältige Karriere
    Sandra Gasser, Ergotherapeutin, Gruppenleiterin Potenzialerhebung und Integrationsmassnahmen ESPAS Zürich
  • Aus.Verkauft. Vom Beenden eines guten Projekts
    Christa Wenger, Ergotherapeutin, MAS Psychosoziales Management, Geschäftsinhaberin Zentrum für Ergotherapie Luzern

Das Programm ist noch nicht vollständig. Drei weitere Erstbesteiger/-innen werden noch bekannt gegeben. Zudem folgen ab Januar 2021 die Themen des Basislagers.

Themeneingabe Basislager

Nutzen Sie diese Plattform, um Projekte und Themen vorzustellen, die Ihnen am Herzen liegen.

Inhalte

Praxisprojekte, Ergebnisse aus Forschungsprojekten, Master- oder Bachelorarbeiten. Es sollte sich um innovative Themen aus dem Berufsfeld handeln. Diese müssen nicht zwingend mit dem übergeordneten Thema des jeweiligen Ergo-Gipfels zu tun haben, dürfen jedoch Aktualitätsbezug aufweisen – wie etwa zur derzeitigen Corona-Pandemie. Ziel des Basislagers kann etwa die Bekanntmachung des Projekts, die Suche nach Projektpartnerinnen und -partnern oder der Austausch mit potenziellen Nutzerinnen und Nutzern sein.

Präsentationen

Die Kurzvorträge dauern fünf Minuten mit einer anschliessenden Diskussion («Seilschaft») mit Interessierten à 20 Minuten. Die Diskussionen finden in Parallelveranstaltungen statt.

Abstract

Zusammenfassung von maximal 150 Wörtern zu Hintergrund, Ziel, Idee/Konzept, Ergebnissen/Stand, Aktualität/Innovation

Eingabefrist

Eingabe bis: 10. Januar 2021, Bescheid bis am 18. Januar 2021

Kosten

Inklusive Pausenverpflegung und Mittagessen, Tagungsunterlagen und Teilnahmebestätigung