Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Online-Webinarreihe

Wissenschaftliche Evidenz im Praxisalltag – Die Webinarreihe des Master of Science in Physiotherapie gibt Einblicke in die Schwerpunkte «Muskuloskelettal» und «Physical Activity».

Mit einer Online-Webinarreihe lädt der MSc Studiengang Sie herzlich dazu ein, an zwei fachlichen Inputreferaten zu ausgewählten Themen der Physiotherapie im Bereich Muskuloskelettal teilzunehmen und an zwei Terminen den neuen Schwerpunkt Physical Activity detailliert kennenzulernen. An allen Veranstaltungen gibt es jeweils die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit den Referent:innen auszutauschen.

Alle Webinare sind kostenlos und werden im Online-Format übertragen. Es wird Ihnen vor den Durchführungen der Webinare jeweils der Registrierungs-Link per Mail übermittelt.

Terminübersicht

Datum Thema Referentin / Referent
14.9.2022 Vorstellung des neuen Schwerpunkts Physical Activity
Anne-Kathrin Rausch, Verantwortliche Schwerpunkt Physical Activity im MSc Studiengang, Institut für Physiotherapie, ZHAW
29.11.2022 Normale muskuloskelettale Schulterschmerzen oder doch nicht? – Red Flag Screening und Differentialdiagnostik bei einem Patienten mit Schulterschmerzen.
Katrin Tschupp, PT, DPT, Dozentin, Leitung des Weiterbildungskurses Screening und Differentialdiagnostik in der Physiotherapie, Institut für Physiotherapie, ZHAW
18.1.2023 Vorstellung des neuen Schwerpunkts Physical Activity
Anne-Kathrin Rausch, Verantwortliche Schwerpunkt Physical Activity im MSc Studiengang, Institut für Physiotherapie, ZHAW
23.1.2023 Sind Testergebnisse zur kortikalen Darstellung der Schulter bei Schwimmer:innen mit und ohne Schulterschmerzen unterschiedlich?
Jan Schätz, MScPT, Fachteam obere und untere Extremität, Institut für Therapien und Rehabilitation, Kantonsspital Winterthur

Online-Webinarreihe

Schwerpunkt Physical Activity

Mittwoch, 14. September 2022, 18.30 - 19.30 Uhr und Mittwoch, 18. Januar 2023, 18.30 - 19.30 Uhr

Anne-Kathrin Rausch gibt Ihnen einen Einblick in den klinischen Schwerpunkt Physical Activity mit seinen Inhalten aus den Bereichen Trainingslehre, Training mit chronischen Erkrankungen, Verhaltenspsychologie, Kommunikation und Gesundheitspolitik im Kontext von Bewegungsförderung. Sie beleuchtet den Bedarf und die Praxisrelevanz von Physical Activity für die Physiotherapie.

 

Referentin: Anne-Kathrin Rausch, Verantwortliche Schwerpunkt Physical Activity im MSc Studiengang, Institut für Physiotherapie, ZHAW

Schwerpunkt Muskuloskelettal

Dienstag, 29. November 2022, 18.30 - 19.15 Uhr

Viszerale und systemische Erkrankungen können muskuloskelettale Beschwerden imitieren ­­– ein Grund weshalb Patient:innen bei uns Physiotherapeut:innen landen können, obwohl eine noch nicht diagnostizierte Pathologie zugrunde liegt, die keine Indikation für Physiotherapie stellt. Physiotherapeut:innen müssen dies rasch erkennen und Patient:innen an Ärzt:innen weiterverweisen. Anhand eines Patienten-Falles wird der Screenings- und Differentialdiagnostik-Prozess in der Physiotherapie beleuchtet.

Systematisches Red Flag Screening, das Einordnen der Befunde im Physiotherapeutischen Differentialdiagnose-Prozess, effiziente Entscheidungsfindung sowie Kommunikation der Befunde sind Thema des Weiterbildungskurses «Screening und Differentialdiagnostik in der Physiotherapie» welches am 3. März 2023 wieder startet.

Referentin: Katrin Tschupp, PT, DPT, Dozentin, Leitung des Weiterbildungskurses Screening und Differentialdiagnostik in der Physiotherapie, Institut für Physiotherapie, ZHAW

Sind Testergebnisse zur kortikalen Darstellung der Schulter bei Schwimmer:innen mit und ohne Schulterschmerzen unterschiedlich?

In Zusammenarbeit mit der Universität von Antwerpen erstellte und testete Jan Schätz ein Forschungsprotokoll zur Testung von Schwimmer:innen mit und ohne Schulterschmerzen. Das Protokoll wurde anschliessend zur Datenerhebung von Studierenden in Antwerpen für ihre Masterarbeit angewendet. Dieses Webinar gibt Ihnen einen Einblick in die Planung und Erhebung der Studie.

Referent: Jan Schätz, MScPT, Fachteam obere und untere Extremität, Institut für Therapien und Rehabilitation, Kantonsspital Winterthur
 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Symposium Geriatrie «Der Angst aktiv begegnen – Ansätze in Therapie und Technologie»
    Samstag, 26. November 2022, 09.00 - 17.00 Uhr
    Dem Thema Angst wird am Symposium Geriatrie aktiv, vielseitig und evidenzbasiert begegnet, mit dem Ziel interessierten Therapeut:innen den Umgang damit in Zukunft zu erleichtern. 
    Zur Veranstaltungswebsite
  • Symposium Muskuloskelettale Physiotherapie «LWS-Becken-Hüfte: nur komplex oder schon kompliziert?»
    Samstag, 18. März 2023, 09.00 - 17.15 Uhr
    Das Symposium Muskuloskelettale Physiotherapie widmet sich dem Thema LWS-Becken-Hüfte. Angesehene internationale und nationale Expert:innen geben in spannenden Präsentationen Einblick in neueste Erkenntnisse aus der Forschung und diskutieren konkrete Behandlungsansätze aus verschiedenen Perspektiven.
    Die Symposiumswebsite ist Mitte Oktober 2022 verfügbar.
  • Symposium Hippotherapie «Therapie und Technologie auf und neben dem Pferd»
    Samstag, 13. Mai 2023, 09.00 - 16.30 Uhr
    Am Symposium Hippotherapie werden neue Denkanstösse gesetzt: Innovative Technologien, die als Hilfsmittel auf oder neben dem Pferd eingesetzt werden können, um Teilaspekte des Rumpftrainings differenzierter zu schulen, werden in Referaten und Workshops durch namhafte internationale und nationale Referent:innen vorgestellt. 
    Die Symposiumswebsite ist Mitte Oktober 2022 verfügbar.